So orientieren Sie sich im Beruf nochmals neu

Möglichkeiten zur Neuorientierung
Möglichkeiten zur Neuorientierung (Bild Krakenimages on Unsplash)
Alle zehn Jahre kann man heutzutage den Berufszweig wechseln. Erfahren Sie hier, wie Ihnen Ihre berufliche Neuorientierung das letzte Mal vor der Pensionierung gelingt.

Drei häufige Gründe für eine Neuorientierung im Berufsleben sind:

  • Der Wunsch nach Veränderung im Beruf: Sie sind es leid, immer dasselbe zu tun und haben Lust, neue Talente und Themen zu entdecken.
  • Veränderte Lebensumstände: Ein Elternteil muss von nun an gepflegt werden oder die körperliche Belastung Ihres Berufs macht Ihnen zu schaffen? Nicht immer spielt das Leben nach Plan. Im Zweifel muss der Berufsweg angepasst werden.
  • Die Kündigung durch den Arbeitgeber: Die Gründe hierfür können verschieden sein. Nutzen Sie diesen herben Schlag als Zündstoff für einen beruflichen Neustart!

Möglichkeiten zur Neuorientierung

Bei der Orientierung in fremden Regionen hatte man früher Karte und Kompass, heute das Navi und Google Maps. Auch beim Finden Ihres beruflichen Weges stehen Sie nicht ohne Hilfsmittel da. Nutzen Sie folgende Möglichkeiten:

  • Berufs- und Bewerbungs-Coachings durch einen privaten Coach, die Agentur für Arbeit / RAV oder Outplacement.
  • Erfahrungsberichte durch Freunde und Familie, Fachartikel und Internetforen.
  • Sammeln Sie Erfahrung durch Praktika in anderen Abteilungen Ihres Betriebs oder Zeitarbeit, um in andere Firmen "hineinzuschnuppern".

Welcher Weg zum neuen Beruf ist für Sie der Richtige?

Ihre Gründe entscheiden, welches Mittel für Sie das richtige ist:
Bei einem Wunsch nach Veränderung gilt: Reden Sie mit Ihrem Arbeitgeber über Aufstiegschancen, innerbetriebliche Praktika oder ein Jobcoaching. Ihre Bereitschaft zur Fortbildung zahlt sich aus.

Prüfen Sie bei veränderten Lebensumständen zusammen mit Ihrem Arbeitgeber innerbetriebliche Wege. Gibt es alternative Aufgabenbereiche? Besteht die Möglichkeit auf eine Stundenreduzierung? Auch hier hilft eine externe Beratung z.B. durch die Agentur für Arbeit/die RAV.

Steht eine Kündigung durch den Arbeitgeber bevor, ist es sinnvoll, mit diesem ein Outplacement zu vereinbaren. Darunter versteht man die vom bisherigen Arbeitgeber finanzierte Unterstützung bei der Neuorientierung im Beruf.

Welche Chancen bietet das Outplacement?

Das Outplacement wurde zunächst von der US Army entwickelt, um ehemalige Soldaten wieder in den Arbeitsalltag zu integrieren. Inzwischen hat diese Praxis allerdings auch in der restlichen Arbeitswelt fussgefasst. Für Sie bietet Outplacement den Vorteil, dass Sie bei Ihrer beruflichen Neuorientierung und dem Bewerbungsverfahren professionell unterstützt werden.

Hierzu zählt anfangs eine grundsätzliche Analyse Ihrer Situation und ihrer Qualifikationen. Was sind Ihre Lebensumstände? Welche Karrierewege stehen Ihnen realistischer Weise offen? Wo liegen Ihre Stärken und Schwächen? Welche Fähigkeiten bringen Sie mit und welche Berufswege passen zu Ihnen?

Der Fokus liegt nicht darauf, dieselbe Stelle in einer anderen Firma für Sie zu finden. Viel mehr wird darauf geachtet den Weg zu finden, der sowohl umsetzbar ist als auch wirklich zu Ihnen passt. Im nächsten Schritt wird Ihnen geholfen, Ihre persönliche Bewerbungsstrategie zu entwickeln und die Bewerbungsphase effektiv umzusetzen.

Dazu gehört neben der Beratung zu Ihren Bewerbungsunterlagen auch das Üben von Vorstellungsgesprächen und die Unterstützung bei der Stellensuche. Schliesslich erhalten Sie eine professionelle Beratung beim Aushandeln Ihres neuen Arbeitsvertrages. Mit einem erfolgreichen Abschluss endet das Outplacement.

Wie überzeuge ich meinen Arbeitgeber?

Wichtig ist, dass Ihr Arbeitgeber den Mehrwert des Outplacements für die eigene Firma erkennt:

  • Sein Ruf als fairer Arbeitgeber ist nach innen und aussen sicher.
  • Das Risiko einer Kündigungsanfechtung oder eines Leistungseinbruchs entfällt, da die verbleibenden Mitarbeiter nicht verunsichert oder demotiviert werden.
  • Sie können anbieten, auf Ihre Abfindung teilweise oder ganz zu verzichten, wenn stattdessen das Outplacement genehmigt wird.

Gehen Sie es an, Ihr persönlicher Weg liegt vor Ihnen!


Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Tolle Preise gewinnen