Bewegung

5 unterschätzte Gefahren beim Wandern

Wandern, Walking, Bewegung, Erholung, Wanderrouten, Touren

Welche Strecken zum Wandern ideal sind (Bild Dimitri Photography on Unsplash)

Wandern ist die gesundheitsbewusste Bewegung an der frischen Luft, wenn ein paar Punkt beachtet werden.

Hinaus in die Natur, über Berge und Hügel streifen, Wälder erkunden und an einem Wasserfall oder See rasten - so sieht im Allgemeinen ein idealer Wandertag aus. Zudem ist diese Art der Freizeitgestaltung mit einer Reihe von Vorteilen verbunden.

  • Durch den langen Aufenthalt an der frischen Luft erhöht sich die Sättigung unserer Blutkörperchen mit Sauerstoff, was zu einer verbesserten Versorgung der Körperzellen beiträgt.
  • Das Wandern sorgt dafür, dass wir ausreichend Sonnenlicht aufnehmen können, was zur Produktion des essentiellen Vitamins D unerlässlich ist.
  • Die beständige Bewegung sorgt für einen gleichmässige Belastung des Herz-Kreislauf-Systems und damit für eine bessere Fitness.
  • Die gesteigerte Durchblutung betrifft auf die Haut, die nach einem ausgiebigen Wandertag frischer und jünger wirkt.
  • Das erleben der Natur hautnah ist eine spirituelle und inspirierende Erfahrung, die den Geist anregt und dabei hilft, Stress abzubauen.
  • Die gleichmässigen Abläufe der Bewegung beim Wandern aktiviert die Schleimbeutel in den Gelenken, was zu einer verbesserten Beweglichkeit führen kann.

Welche Regeln beim Wandern zu beachten sind

Als erfahrener Wandersmann oder versierte Wandersfrau sind gewisse Grundregeln beim Wandern geradezu selbstverständlich. Wollen Sie mit dieser schönen Freizeitgestaltung beginnen, sollten Sie unbedingt einige Punkte beachten, damit der Spass in der Natur nicht zur Qual wird.

  • Nehmen Sie sich immer nur Strecken vor, die Sie ganz sicher auch bewältigen können.
  • Achte Sie bei der Streckenauswahl insbesondere auf die Höhenunterschiede. Zehn Kilometer in einem Schweizer Bergtal sind ein Vergnügen. Zehn Kilometer Über Hügel und Berge hinweg können zu Strapaze werden und mit der Überanstrengung des Körpers enden.
  • Besorgen Sie sich aussagekräftiges Kartenmaterial. Eine Strassenkarte reicht nicht aus, es sollte schon eine Karte zum Wandern sein.
  • Bewegung an der frischen Luft und der Wille zur Steigerung der Fitness haben ihren Preis. Nehmen Sie ausreichend Wasser und einen nahrhaften Imbiss mit.
  • Führen Sie ein Handy mit sich.
  • Mindestens ein Mitglied jeder Wandergruppe sollte ein Set zur Ersten Hilfe dabeihaben.
  • Vergessen Sie nicht, eventuell benötigte Medikamente einzupacken.

Welche Strecken zum Wandern ideal sind

Als ungeübter Wanderer sollten Sie strapaziöse Routen erst dann angehen, wenn Sie Ihre Fitness deutlich gesteigert haben. Deshalb bieten sich die Uferwege an Flüssen und Seen an, die Ihnen zudem ein tolles Panorama in der Natur bescheren. Genau diese Routen sind auch ideal für Menschen mit Bewegungseinschränkungen, denn es sind durchaus Etappen zu finden, die mit Gehilfen oder dem Rollstuhl bezwungen werden können. Erst wenn Ihre Fitness ausreichend gut ist, sollten Sie auch Bergrouten oder gar alpines Wandern in Betracht ziehen.

5 Gefahren für Wanderer

  • Zu viel Sonne: Insbesondere die Sonne in den alpinen Hochlagen wird häufig unterschätzt, was immer wieder mit einem heftigen Sonnenbrand oder gar einem Sonnenstich mit Kreislaufversagen endet.
  • Dehydration: Tragen Sie als 50plus Ihrem erhöhten Flüssigkeitsbedarf Rechnung und trinken Sie gleichmässig und reichlich. Vor allem Wasser, isotonische Getränke und Fruchtsäfte sind empfehlenswert.
  • Selbstüberschätzung: Wenn Sie merken, Sie haben sich mit einer Route übernommen, nehmen Sie Hilfe in Anspruch. Verletzter Stolz durch übermässigen Ehrgeiz führt geradewegs ins Hospital.
  • Mangelnde Ortskenntnisse: Sind Sie mit einer Region nicht vertraut, studieren Sie die Wanderkarte gründlich. Nutzen Sie eine App mit GPS-Ortung und lassen Sie sich vor dem Wandertag die Route von einem Ortskundigen erklären.
  • Witterung: Gerade in den Bergen kommt es häufig zu Wetterumstürzen. Nehmen Sie auch bei schönstem Sonnenschein Regenkleidung mit und tragen Sie festes Schuhwerk.

Wo kann ich geeignete Wanderkarten kaufen?

Detaillierte Wanderkarten werden in der Regel von den lokalen Touristikvereinen angeboten, manchmal sogar kostenfrei. Überdies können Sie für Gebirgsrouten Kartenmaterial über den SAC, den Schweizer Alpen-Club kaufen. Für alle anderen Wanderrouten wenden Sie sich an den lokalen Wanderverein, den Verein Schweizer Wanderwege oder den Volkssportverband Schweiz.

Überdies werden im versierten Buchhandel Wanderkarten angeboten, darunter auch Sammlungen mit den schönsten Wanderrouten, sowie detaillierte Wanderführer inklusive Kartenmaterial.

Werden in der Schweiz auch mehrtägige Wandertouren angeboten?

Insbesondere Sportvereine und lokale Wandervereine veranstalten auch mehrtägige Wanderungen, was Ihnen reichlich Bewegung verschafft. Dabei wird von den Veranstaltern zumeist auch die Organisation der Versorgung und der Unterkünfte übernommen. Bergwanderungen über mehr als einen Tag werden obendrein von Bergführern durchgeführt, oftmals zugeschnitten für kleine Wandergruppen.

Ganz besondere Wanderungen werden von der Kirche inszeniert, sind aber generell für jedermann frei zugänglich. So können Sie beispielsweise in der Schweiz einige Etappen auf dem berühmten Jakobsweg wandern. Und wenn Ihre Fitness gut genug ist, können Sie diesen Pilgerpfad bis zu seinem Ende verfolgen; bis nach Camino de Santiago im spanischen Galizien.

Warum reichen Strassenkarten zum Wandern nicht aus?

Auf einer Strassenkarte sind nur Wege und Strassen verzeichnet, die mit Fahrzeugen befahrbar sind. Wanderwege sind grundsätzlich ausgenommen, weil diese Karten ansonsten vollkommen unübersichtlich würden. Überdies sind in einer Strassenkarte keinen Höhen eingezeichnet.

Es ist für Wanderer aber wichtig zu wissen, welche Höhenunterschiede auf einer Strecke zu bezwingen sind. Und ganz nebenbei sind in echten Wanderkarten oftmals Hinweise auf besondere Attraktionen enthalten, die Ihnen selbst beim langsamen Wandern ohne Karte entgehen würden.

 



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.