50PLUS-Umfrage

75 Prozent der 50plus benützen E-Banking

Die Generation 50plus shoppt online. Und gerne mit Kreditkarte.

Die Generation 50plus shoppt online. Und gerne mit Kreditkarte.

Bezahlen mit der Kreditkarte hat sich bei der Generation 50plus durchgesetzt

Bezahlen mit der Kreditkarte hat sich bei der Generation 50plus durchgesetzt (Foto: Nathan Dumlao on Unsplash)

Wie geht die Generation 50PLUS mit Geld um? Über 600 Leserinnen und Leser über 50 haben sich an der Umfrage beteiligt. Hier sind die Resultate.

Die Generation 50plus ist bereit für die Digitalisierung. 87% bezahlen mit einer Kreditkarte, 75% nutzen E-Banking, 19% bezahlen mit dem Smartphone. Beim Online-Shopping hat sich die Kreditkarte trotz Sicherheitsbedenken mit 45% durchgesetzt, wobei sich immer noch 38% lieber eine Rechnung schicken lassen.

Immerhin 13% nützen Zahldienste wie Paypal. 33% handeln Aktien selbst am Computer. Ihre Performance bezeichnen die Aktienbesitzer als zufriedenstellend. So lassen sich einige Antworten (hier finden Sie die Umfrage) zusammenfassen. 

Die Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse:

  1. Wann hatten Sie in Ihrem Leben am meisten Geld zur Verfügung? 34% der Befragten sagen, dass es ihnen zwischen 40 und 50 am besten lief. 31% gehören zum Typus der wohlhabenden Pensionierten, der ihr Leben lang gut gearbeitet hatten und von der Hochkonjunktur profitieren konnten. Ihnen geht es nach 60 finanziell am besten. 24% hatten zwischen 50 und 60 finanziell die beste Zeit. Bemerkenswert ist die eindeutige Altersklippe, die überwunden werden muss. Finanziell gut läuft es ab 40.
  2. Haben Sie finanziell genügend fürs Alter vorgesorgt? Nur 28% der Befragten sind mit ihrer persönlichen Planung und Umsetzung zufrieden.
  3. Reicht Ihre Rente? 67% machen sich keine Sorgen.
  4. Wovon werden Sie im Alter leben? Bei 70% ist es eine Kombination aus staatlicher und privater Vorsorge und Erspartem. Manchmal noch ergänzt nur einen Nebenerwerb. 16% leben ausschliesslich von der AHV, 5% von ihrer Pensionskasse.
  5. Wie erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte? Soll noch jemand sagen, die Generation 50plus sei nicht digital fit! 75% erledigen ihre Geldgeschäfte via E-Banking! Nur noch 12% gehen persönlich an den Bankschalter. 9% erledigen ihre Bankgeschäfte per Post.
  6. Bezahlen Sie mit dem Smartphone? 19% machen es. Etwa mit Twint oder Apple Pay.
  7. Benützen Sie eine Kreditkarte? Hier ist das Zahlungsverhalten gerade umgekehrt. Nur 13% der Befragten haben keine Karte oder bezahlen nicht mit ihr.
  8. Kaufen Sie online ein? Shoppen im Netz hat sich durchgesetzt. 73% machen es.
  9. Wie bezahlen Sie online? Die Kreditkarte hat sich trotz Sicherheitsbedenken mit 45% durchgesetzt, wobei sich immer noch 38% lieber eine Rechnung schicken lassen. Immerhin 13% nützen Zahldienste wie Paypal.
  10. Wie wichtig ist Ihnen Bargeld? Auf der Skala von unwichtig bis sehr wichtig liegt der Wert mit 66 einiges näher bei sehr wichtig.
  11. Kämen Sie in einer bargeldlosen Welt zurecht? Etwas mehr als die Hälfte (53%) sagt: «Kein Problem».
  12. Wie gehen Sie mit technischen Neuerungen um? 56% sagen, dass sie manchmal überfordert sind. 39% meistern die Herausforderungen souverän. 5% fühlen sich überfordert.
  13. Handeln Sie mit Aktien? 37% tun es.
  14. Glauben Sie noch an Aktien? 62% tun es noch.
  15. Handeln Sie selbst oder überlassen Sie das Ihrer Bank? 50% überlassen den Aktienhandel via Fonds ihrer Bank. 33% handeln selbst am Computer, 17% geben der Bank via Telefon ihre Anweisungen durch.
  16. Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Performance? Die durchschnittliche Zufriedenheit liegt bei 56, also im Mittelfeld.
  17. Wie beurteilen Sie die Höhe der Gebühren? Die meisten Befragten finden sie zu hoch (Wert 64 im Durchschnitt), ab nicht massiv zu hoch.
  18. Trauen Sie Ihrer Bank? Gute Neuigkeiten für die Branche: 70% tun es, 26% nicht immer, aber nur 4% trauen ihr nicht.
  19. Gelingt es Ihnen, ihr Vermögen zu erhalten? 58% halten es in der Balance. Für 16% ist es kein Problem, bei 24% schmilzt es weg.
  20. Ist es richtig, dass CEOs und Verwaltungsräte so hohe Boni kassieren, auch wenn der Aktienkurs schwächelt? 85% nerven sich über diesen Mechanismus.
  21. Besitzen Sie eine Hypothek auf Ihrer Wohnung/Ihrem Haus? 55% sagen ja.
  22. Belastet Sie die Höhe Ihrer Hypothek? Ein glückliches Volk von Eigenheimbesitzern: 95% lassen die Kosten kalt. Nur 5% liegen sie auf dem Magen.


Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.