WOHNEN

Altersgerechte Schlafzimmer mit Niveau: Stilvoll statt altbacken!

Altersgerechte Räumlichkeiten müssen nicht altmodisch wirken.

​​​​​​​Das Schlafzimmer sollte ein Ort der Ruhe und Erholung sein. Mit zunehmendem Alter spielen allerdings Faktoren wie Barrierefreiheit, Komfort und Sicherheit eine zunehmende Rolle. Dass altersgerechte Räumlichkeiten nicht altmodisch wirken müssen, beweisen moderne Möbel und clevere Lösungen. Erfahren Sie hier praktische Tipps für eine geschmackvolle Einrichtung ohne Kompromisse.

Schicke Betten mit Mehrwert

Eine hochwertige Matratze für einen gesunden Schlaf sollte selbstverständlich sein. Um den Rücken zu schonen, muss sie für einen perfekten Druckausgleich sorgen und zum individuellen Körpergewicht sowie den Schlafgewohnheiten passen. Folgende Produkteigenschaften sind beim Matratzenkauf unter anderem wichtig:

  • Punktelastizität
  • Feuchtigkeitsregulierung
  • Wärmeregulierung
  • Härtegrad
  • Haltbarkeit
  • Raumgewicht
  • Gesamtgewicht
  • Preis-Leistungs-Verhältnis     
     

Unabhängig von der Schlafunterlage ist hinsichtlich der altersbedingten körperlichen Veränderungen die Höhe des Bettes elementar. Die Oberkante inklusive Matratze sollte nicht über 55 Zentimeter hinausragen, um einen sicheren und bequemen Einstieg zu gewährleisten. Viele Betten im Handel sind allerdings deutlich niedriger, was beim Ein- und Aussteigen zu Beschwerden führen kann. Insbesondere Knie und Rücken leiden, wenn der Ein- und Ausstieg durch mangelnde Höhe erschwert werden. Boxspringbetten sind dahingehend eine gute Wahl, weil viele über eine Komforthöhe von mindestens 45 Zentimeter verfügen. Auch optisch und funktionell begeistert diese Bettenart. Ein Kopfteil mit Polster ist beim Großteil üblich und sorgt für einen einladenden Charme. Elektrisch verstellbare Fuß- und Kopfteile bringen ein Maximum an Komfort mit sich. Für Paare sind Modelle mit zwei separaten Liegeflächen empfehlenswert. Das fördert einen ruhigen Schlaf. Hochwertige Boxspringbetten zu günstigen Preisen sind im Internetshop Möbel-Eins erhältlich. Darunter klassische Designs mit Knopfsteppung, rustikale Alternativen mit Massivholzrahmen und elegante Betten in Samtoptik. Viele Produkte stehen in mehreren Varianten zur Verfügung und lassen sich bezüglich Härtegrad, Liegefläche und Farbe an den persönlichen Bedarf anpassen.

Menschen mit Behinderung oder Senioren, die bereits unter stärkeren Einschränkungen zu leiden haben, können sich den Alltag mit innovativen Schlafsystemen erleichtern. Aufstehbetten mit drehbarer Liegefläche oder vollmotorisierte Einsätze werden mit formschönen Rahmenkonstruktionen kombiniert. Mit den kargen Seniorenbetten im Krankenhausstil hat ein derartiges Interieur nichts gemein, was die Gestaltung von Wohlfühlschlafräumen erleichtert. Um Stürzen vorzubeugen, lassen sich Bettgestelle mit einem Bettgriff erweitern. Derartiges Zubehör kann, abhängig von der Bauweise, gleichzeitig dem Herausfallen aus dem Bett vorbeugen.

Nachttische sollten genügend Ablagefläche für Leselampe, Wecker, Brille, Bücher und ähnliches bereitstellen. Eine Schublade lässt Kleinigkeiten verschwinden und sorgt für einen ordentlichen Gesamteindruck. Die obere Ablage sollte mit der Oberkante der Matratze abschließen.

 

Platz für uneingeschränktes Bewegen

Um bei einer Umgestaltung des Schlafzimmers für das Alter vorzusorgen, sollte reichlich Bewegungsfreiraum eingeplant werden. Bett, Fenster, Türen und Schränke müssen leicht zugänglich sein. Ein Mangel an Fläche wirkt nicht nur bedrückend, auch Komfort und Sicherheit werden geschmälert. Zur Schaffung von Barrierefreiheit sind folgende Bewegungsflächen erforderlich:

Bett Längsseite

120 cm

Bett Querseite

90 cm

vor Schränken

90 cm

 

Rollstuhlfahrer benötigen eine Fläche von mindestens 150 x 150 Zentimeter, um ungehindert wenden zu können.

Wie sich kleine Räume optisch strecken lassen, um ein angenehmeres Raumgefühl zu erzeugen, erklärt Raumexpertin Maria Husch im Video:

 

Platzsparende Kleiderschränke

Bei Platzmangel sind Schränke mit Schiebetüren ideal. Schränke mit integrierter Beleuchtung runden die Ausstattung gekonnt ab, da man sich oft selbst das Licht nimmt, wenn man vor dem Möbelstück steht. Perfekt abgestimmte Leuchtmittel erhellen den Schrankinhalt gezielt. Achten Sie bei der Auswahl von Schränken darauf, dass die Fächer sinnvoll platziert und gut erreichbar sind. Höhenverstellbare Einlegeböden sind mit Flexibilität verbunden. Zudem sind Schranksysteme mit transparenten Auszügen optimal. Hier sehen Sie bereits von außen, was sich im Inneren befindet. Machen Sie sich in Ruhe Gedanken darüber, welche Konstruktionen Sie sich bei einem Kleiderschrank wünschen und lassen Sie sich von der großen Auswahl der Möbelindustrie inspirieren!


Es werde Licht!

Das Lichtkonzept im Schlafzimmer hat großen Einfluss auf das Wohlbefinden. Neben einer Grundbeleuchtung, die möglichst mittig an der Raumdecke anzubringen ist, sollten Sie verschiedene Lichtquellen kombinieren. Eine Tischlampe zum Lesen und eine Wandlampe als Stimmungslicht sind nur zwei Beispiele. Auch LED-Leisten, die unterhalb des Bettes montiert werden und als indirekte Lichtquelle dienen, sorgen für ein tolles Ambiente. Grundsätzlich ist ein Kontrast aus Licht und Schatten wichtig für eine gemütliche Stimmung. Schaffen Sie dezente Lichtinseln und profitieren Sie von der positiven Wirkung!

Tipp: Für maximale Sicherheit bei Dunkelheit sind Nachtlichter mit Bewegungssensoren ratsam. Sie schalten sich bei Bewegung automatisch ein, was zum Beispiel von Vorteil ist, wenn Sie während der Nacht auf die Toilette müssen.

 

Teppiche für noch mehr Behaglichkeit

Bettvorleger können sich in gefährliche Stolperfallen verwandeln, wenn sie nicht schwer genug sind oder nicht ausreichend fixiert wurden. Rutschhemmende Bodenbeläge sind oft die bessere Wahl. Sollte sowieso der Austausch des Untergrunds anstehen, ist die Anschaffung einer modernen Alternative durchaus eine Überlegung wert. Auch ein hochwertiger Teppichboden wäre denkbar. Hier sind aber möglichst robuste Fasern zu bevorzugen, die unempfindlich auf Schmutz reagieren und sich gut reinigen lassen.

Weiterführende Tipps

Das Magazin Schöner Wohnen hat viele weitere praktische Tipps zur Schlafzimmereinrichtung zusammengestellt. Darunter Informationen zum richtigen Platz für das Bett, Stauraum und Accessoires. Speziell zum Thema Wohnen im Alter finden Sie in unserer gleichnamigen Kategorie ergänzende Artikel.

Bilder: DokaRyan / sferrario1968; pixabay.com


Ich bestelle den kostenlosen Newsletter

      Wettbewerb, Preise gewinnen, Gewinnspiel