GESUNDHEIT

Mit diesen 5 Tipps das richtige Fitnessstudio finden

Fitnessstudio, Sport, Fitness

Das Fitnessstudio sollte mit Sorgfalt ausgesucht werden (Bild Danielle Cerullo on Unsplash)

Wenn Sie an akuten oder an chronischen Rückenschmerzen leiden, dann kann eine ausgeprägte Fitness gerade im Alter 50plus dazu führen, dass die Schmerzen mit der Zeit besser werden. Generell bekommt es dem Organismus gut, wenn Sie bis ins hohe Alter stark sowie beweglich bleiben.

Wenn Sie die entsprechenden Übungen nicht zu Hause ausführen möchten, dann sollten Sie sich ein Fitnessstudio suchen. Doch längst nicht jedes Fitnessstudio eignet sich.

Tipp 1: Preise vergleichen und Ketten bevorzugen
Soll der monatliche oder jährliche Beitrag im neuen Fitnessstudio nicht zu hoch sein, so bietet sich der Besuch bei einer Kette an. Hier sind die Preise in der Regel günstiger als bei einzelnen Studios, die unabhängig arbeiten.

Die geringen Kosten bedeuten nicht per se, dass auch die Qualität leidet. Trotzdem sollten Sie sich das einzelne Studio vor dem Unterschreiben eines Vertrages genau ansehen.

Nicht jedes Studio der gleichen Kette ist auch gleich sauber, aufgeräumt oder gut organisiert.

Tipp 2: Auf das Kleingedruckte achten
Falls Sie die Fitness mit 50plus noch verbessern möchten, dann ist die Wahl des perfekten Fitnessstudios essenziell. Wenn Sie gerne ins Studio gehen und sich dort rundum wohlfühlen, werden Sie regelmässig die Motivation für den Besuch aufbringen.

Doch es kommt nicht nur auf das Ambiente und den Preis an. Achten Sie darauf, dass der Vertrag flexibel kündbar ist. Auf diese Weise sparen Sie sich hohe Kosten, wenn Sie einmal nicht mehr Mitglied bleiben wollen.

Tipp 3: Probetraining in Anspruch nehmen
Die meisten Studios bieten ein kostenloses und unverbindliches Probetraining an. Diese Chance sollten Sie unbedingt wahrnehmen.

Testen Sie die Geräte ausgiebig und achten Sie im Speziellen darauf, dass die Geräte auch mit 50plus oder bei leichten Rückenschmerzen benutzbar sind.

Am Probetag sollten Sie natürlich auch darauf achten, welche Menschen sich ausser Ihnen im Studio befinden. Wirken die anderen Mitglieder freundlich und aufgeschlossen, so steht einer entspannten Atmosphäre während des Trainings nichts mehr im Wege.

Tipp 4: Kurse und Trainer genau unter die Lupe nehmen
Wenn Sie Probleme wie akute Rückenschmerzen gezielt angehen möchten, dann sollten Sie sich auf das Wissen eines professionellen Trainers verlassen.

Diese wird Ihnen zeigen, wie Sie die Geräte korrekt benutzen. Fragen Sie vor Ort einfach nach, ob die Trainer offizielle Diploma besitzen oder andere Abschlüsse nachweisen können.

Zudem ist es wichtig, dass die Trainer nicht ausschliesslich zu den Stosszeiten verfügbar sind, sondern zu verschiedenen Tageszeiten und zwischendurch weiterhelfen können.

Neben dem Personal sollten auch die Kurse für Menschen im Alter 50plus geeignet sein. Sehen Sie sich den aktuellen Kursplan an. Entdecken Sie hier bereits Kurse, an welchen Sie gerne teilnehmen würden, sind Sie wahrscheinlich gut aufgehoben.

Tipps 5: Sauberkeit und Ausstattung
Sehen Sie sich bei einem ersten Besuch im Fitnessstudio nicht nur an, welche Geräte zur Verfügung stehen, sondern achten Sie auch auf deren Zustand.

Sind die Geräte sauber und werden Sitzflächen sowie Liegeflächen ausschliesslich mit einem Handtuch benutzt? Das ist ein gutes Zeichen.

Vergessen Sie ausserdem nicht, sich die Umkleiden und Duschen in Ruhe anzusehen. Wirken diese gepflegt, sauber und modern, ist das ein klarer Pluspunkt für das betreffende Studio.
 



50PLUS-Newsletter bestellen