So machen Stühle das Esszimmer zum Hingucker

Der passende Stuhl perfektioniert den Esstisch.
Der passende Stuhl perfektioniert den Esstisch. - (Foto von Max Vakhtbovych von Pexels)
Die Zeiten, in denen das Esszimmer nur zum Essen genutzt wurde, sind lange vorbei.

Heute handelt es sich um einen multifunktional genutzten Raum, bei dem die Grenzen zwischen Wohn- und Esszimmer immer stärker verschwimmen. Entsprechend haben sich auch die Anforderungen an die Esszimmermöbel verändert. Heute soll das perfekte Esszimmer ein moderner Hingucker und einladender Gästebereich zugleich sein. Den Esszimmerstühlen kommt beim Einrichten eine besondere Bedeutung zu, denn sie ermöglichen dank der Vielzahl an Designs eine sehr individuelle Gestaltung.

Esszimmerstühle und Esstisch: ein unschlagbares Doppel

Keine Frage, der Esstisch steht in den meisten Esszimmern im Mittelpunkt und ist der markante Blickfang. Doch erst mit passenden Stühlen für das Esszimmer kommt der Tisch optimal zur Geltung. Je nach Vorliebe sind hierbei unterschiedliche Kombinationen denkbar. Freunde harmonischer Einrichtungsstile bleiben ihrem favorisierten Stil treu und richten die gesamte Einrichtung des Esszimmers danach aus. Immer beliebter wird aber das sogenannten „Patchwork Dining“, bei dem der bewusste Mix unterschiedlich gestalteter Esszimmerstühle für ein facettenreiches Gesamtbild sorgt.

Klassisch, trendy oder einfach nur gemütlich? Esszimmerstühle in unterschiedlichen Designs

Nicht nur bei der Wahl des Esstisches haben Sie die Qual der Wahl. Ebenso vielseitig präsentiert sich die Auswahl an Esszimmerstühlen. So gibt es Stühle aus natürlichem Holz, kühlem Edelstahl, mit oder ohne Polster, mit hoher oder niedriger Rückenlehne, vier Stuhlbeinen oder ganz ohne klassische Beine.

Grob unterteilen lassen sich alle Stühle für das Esszimmer in folgende Kategorien:

  • Holzstühle
  • Polsterstühle
  • Hochlehner
  • Freischwinger
  • Schalenstühle
  • Armlehnstühle

Darüber hinaus bieten Fachhändler für Stühle und Tische, wie z.B. Comnata Esstisch, eine individuelle Konfigurierung der Produkte an, sodass Holzart, Farbe des Gestells sowie Material und Farbe der Polsterbezüge der Esszimmerstühle ganz nach Geschmack gewählt werden können.  

Bei der Entscheidung für passende Esszimmerstühle sollte niemals nur das Design berücksichtigt werden. Mindestens ebenso wichtig sind funktionale Aspekte. Zum Beispiel kann nicht jeder Stuhl platzsparend unter den Esstisch geschoben werden. Außerdem spielt der Standort von Tisch und Stühlen eine wichtige Rolle. So sind Stühle für das Esszimmer mit Drehfunktion oft platzsparender, da sie zum Aufstehen oder Hinsetzen nicht verrückt werden müssen und auch an einer Wand platziert werden können.

So finden Sie das perfekte Match aus Esszimmerstuhl und Esstisch

Wenn Sie den klassischen Look Ihres Esszimmers betonen möchten, entscheiden Sie sich für einen Holz- oder Polsterstuhl mit vier Stuhlbeinen und einer hohen Rückenlehne. Massivholzmöbel in einer ähnlichen Holzart wirken edel und sorgen für natürliche Gemütlichkeit.

Ein modernes Esszimmer kommt mit Freischwingern oder Schalenstühlen perfekt zur Geltung. Freischwinger haben keine klassischen Stuhlbeine, sondern ein s-förmig geschwungenes Edelstahlgestell, das ein federleichtes Sitzgefühl verleiht. Freischwinger passen vor allem zu modernen Esstischen wie Modellen mit zeitgemäß gestalteten Säulengestellen. Schalenstühle bestehen aus einer Sitzschale und vier leicht ausgestellten Stuhlbeinen oder ein Kufengestell. Sie haben oft eine niedrigere Rückenlehne und sind typisch für den Scandi-Look. Gehen Wohn- und Essbereich ineinander über, sind wohnliche Armlehnstühle eine gute Wahl. Sie erinnern optisch an einen Sessel und laden dank ihrer Gemütlichkeit auch nach dem Essen zum Verweilen ein.

Patchwork-Dining: der gelungene Mix verschiedener Stile

Für ein harmonisches Esszimmer sollten zwar alle Elemente aufeinander abgestimmt sein, es müssen aber nicht alle Möbel dem gleichen Stil entsprechen. Beim Patchwork-Dining werden verschiedene Farben, Materialien oder Stile kombiniert. Damit das Patchwork-Dining gelingt, sollte eine Gemeinsamkeit alle Möbel vereinen. Dies können ähnliche Farben, Formen oder Materialien sein. Auch Esszimmerstühle aus einer Serie mit und ohne Armlehnen lassen sich einfach zu einem harmonischen, aber abwechslungsreichen Gesamtbild kombinieren. Als Faustregel beim Patchwork-Dining gilt: Nicht mehr als zwei verschiedene Formen, Stile oder Materialien mischen. So gelingt ein Esszimmer, das in Erinnerung bleibt.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.