Vergleichsportalen im Internet haben Vorteile

Vergleichen lohnt sich.
Vergleichen lohnt sich. - (Foto von Alexander Suhorucov von Pexels)
Die Suche nach passenden Angeboten, Dienstleistungen, Versicherungen, Geräten und Waren kann langwierig und sehr umständlich sein.

Je mehr Budget für die Anschaffung geplant ist, desto durchdachter sollten die Käufe sein. Dabei werden Waren und Dienstleistungen hinsichtlich wichtiger Kriterien überprüft und zueinander in Relation gesetzt. Die Eigenrecherche kann viel Zeit beanspruchen. Vergleichsportale sind hier eine bessere Wahl. Sie gewährleisten einen guten Überblick über das derzeitig beste Angebot für die eigene Suche.

Was sind Vergleichsportale?

Vergleichsportale sind Internetseiten, die sich auf den Vergleich von Waren- und Gütergruppen oder Dienstleistungen spezialisiert haben. So gibt es Portale, die sich auf bestimmte Dienstleistungen, wie Versicherungen beschränken. Wiederum andere beinhalten eine Vielzahl von Rubriken. Innerhalb der Rubriken lassen sich Geräte wie Smartphones, Computer oder Spielekonsolen miteinander vergleichen. Für jede Nische gibt es gute Angebote – sogar für Luxusuhren. Ziel eines Vergleichsportals ist es, Angebote zu bewerten, zu empfehlen und vergleichbar zu machen.

Es handelt sich um Vertriebs- und zugleich Informationskanäle, die kostenlos von Verbrauchern genutzt werden können. Neben Vergleichen zeigen die Portale unter anderem auch Sonderangebote – sogenannte Deals. Das können Rabatte, dauerhafte Vergünstigungen oder Angebote von Unternehmen sein. Solche Angebote wirken sich automatisch auf die Attraktivität eines Produktes oder einer Dienstleistung aus und können die Conversion steigern. Für Verbraucher lohnt es sich, regelmäßig Vergleichsportale auf Angebote zu überprüfen. Solch ein Angebot kann bares Geld sparen. Eine passende Plattform hierfür ist www.meinedeals.de.

Welche Zwecke erfüllen Vergleichsportale?

Wie der Name bereits zeigt, sollen Vergleichsportale die Vergleichbarkeit von Angeboten im Internet vereinfachen. Hierfür bedienen sich die Portale verschiedener Filter bzw. Kriterien, die sie der Bewertung zugrunde legen. Auf welcher Basis die Vergleichsportale ihre Rankings erstellen, ist übrigens seit Kurzem transparent offenzulegen. Das vereinfacht es Verbrauchern stark, Rankings nachvollziehen zu können.

Generell bieten Vergleichsportale vor allem eine gute Inspiration. Kaufentscheidungen können durch die Vergleichsportale unterstützt, sollten von diesen jedoch nicht abhängig gemacht werden.

Zeigen die besten Angebote einer Rubrik im Überblick

Sind Verbraucher beispielsweise auf der Suche nach einem neuen Tablet, können sie sich passende Angebote der Rubrik bei einem Vergleichsportal ansehen. Meist sind es Top 5, Top 10 oder Top 20 Rankings mit den besten Angeboten. Das bedeutet nicht zwingend, dass es die besten Produkte auf dem Markt sind, so die Verbraucherzentrale. Es sind jedoch Angebote, welche die Kriterien des Vergleichsportals an ein Tablet erfüllen.

Dank der Gegenüberstellung lassen sich die Tablets schnell miteinander vergleichen. Teilweise bieten die Vergleichsportale sogar den Service an, den besten Preis ausfindig zu machen. So werden nicht nur die Tablets selbst verglichen, sondern auch die Onlineshops, welche sie verkaufen. Das vereinfacht den Kaufprozess umso mehr, da alle Informationen aus einer Quelle stammen.

Helfen bei der Auswahl von Kriterien

Kriterien für die Auswahl von Produkten und Dienstleistungen können sehr unterschiedlich sein und sollten für jedes Produkt neu überlegt werden. Vergleichsportale legen Kriterien zunächst fest, die häufig beim Kaufprozess berücksichtigt werden. Dank integrierter Filter können Verbraucher dann wählen, welche Kriterien auch für sie wichtig sind. Für den Kauf eines Tablets sind beispielsweise Kriterien wie Speicherkapazität, Betriebssystem, Zollgröße, Batterie und Preis wichtig. Bei der Wahl einer Versicherung sollten hingegen Laufzeit, Versicherungsgegenstand, Versicherungsunternehmen, Leistungen und Preis berücksichtigt werden.

Geben ein Stimmungsbild ab

Zuletzt bieten Vergleichsportale ein gutes Stimmungsbild. Je nach Vergleichsportal werden die Produkte und Dienstleistungen entweder vom Portal selbst eingestuft oder die Bewertung basiert auf Nutzermeinungen. Rankings sind mittlerweile auch sehr ausführlich und inkludieren häufig eine Beschreibung des Produktes oder der Dienstleistungen. Auch Vor- und Nachteile sind beschrieben. Das Stimmungsbild unterstützt die Entscheidungsfindung. Zu beachten sei jedoch, dass es stets auf subjektiven Erfahrungswerten basiert. Die letztliche Kaufentscheidung sollte somit neutral und unabhängig getroffen werden. 

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.