So wird die Liebe nicht vom Alltag verschüttet

So wird die Liebe nicht vom Alltag verschüttet
So verändert sich die Liebe im Alltag (Bild Roman Kraft on Unsplash).
Wie sich die Liebe im Alltag auch nach den Flitterwochen festhalten lässt, lesen Sie hier. Seien Sie auf Veränderungen in der Beziehung vorbereitet.

Alltag in der Beziehung

Es ist nicht leicht, aus einem paradiesischen Zustand in den Alltag zurückzufallen. Sie sind gerade aus den Flitterwochen heimgekehrt und schon fühlt sich alles ganz anders an. Die Zweisamkeit wird weniger. Sie sind nicht länger das einzige Wesen, um das die Gedanken Ihres Partners kreisen. Langsam aber sicher scheint sich die Grundlage des Miteinanders aufzulösen. Was können Sie tun?

Zuerst sollten Sie keine Angst vor Veränderungen haben und nicht an den Erfahrungen der Flitterwochen klammern. Im Alltag ist Ihre Energie auf verschiedene Dinge gerichtet. Während der Flitterwochen war sie das nicht. Schaffen Sie sich daher jeden Tag einen Flitterwochenmoment, in dem Sie ganz beim anderen sind. Nehmen Sie Ihren Partner für einen Moment ganz intensiv und ausschliesslich wahr. Das ist das Geheimnis der Flitterwochen.

Seien Sie liebevoller, dann bleibt die Liebe in Ihrer Beziehung

  • Bringen Sie Ihren Partner heute zum Lächeln
  • Sagen Sie ihm oder ihr, was Ihnen immer noch am anderen gefällt
  • Machen Sie Ihrem Partner ein kleines Geschenk
  • Machen Sie etwas, was sich Ihr Partner schon lange wünscht

Den anderen mit Liebe wahrnehmen

Erinnern Sie sich - am Anfang Ihrer Beziehung spukte Ihnen der andere Mensch ständig im Kopf herum, während Sie gleichzeitig Ihrer Arbeit nachgingen. Später standen der Job, die Karriere oder die Freizeitaktivitäten an erster Stelle und der Partner tauchte ab und an im Hintergrund auf. Je mehr Sie einen anderen Menschen in Ihren Gedanken haben, desto inniger ist das Verhältnis zwischen Ihnen, sofern Sie positiv über die Person denken. Im Alltag kommt es schnell dazu, dass Sie mit vielen Dingen beschäftigt sind, aber Ihre Beziehung kommt nicht (mehr) darin vor. Dadurch fühlt sich alles lieblos an, obwohl das keiner beabsichtigte.

Daher sind gemeinsame Wohlfühlmomente wichtig, in denen man bewusst gemeinsame Zeit verbringt, ohne sich um andere Dinge zu kümmern. Die Arbeit sollte kein Gesprächsthema sein, es sei denn, sie verbindet miteinander. Um diese intensiven Gefühle erneut zu aktivieren, müssen Sie Ihre Wahrnehmung ändern. Weg von den Dingen in der Außenwelt und hin zum Verschmelzen mit dem Partner. Diese Spannung und das Verliebtsein der Anfangsphase können Sie erneut erleben, wenn Sie Ihren Partner neu erobern.

Zuerst muss jeder die eigene Liebe spüren

Natürlich muss die Liebe mit Gesten ausgedrückt werden und es gibt viele Ratgeber, die Ihnen erklären, was Sie tun müssen. Denken Sie aber bitte daran, dass Sie nur tun können, was Sie in sich auch fühlen. Es bringt überhaupt nichts, wenn Sie einander Blumen schenken, weil "man das so macht". Auch ein abendliches Dinner wird nicht helfen, den Alltag auszuklammern und romantische Gefühle ins Spiel zu bringen, wenn die Grundlage fehlt:

  • Sie müssen natürlich am anderen Menschen immer noch interessiert sein
  • Sie müssen sich selbst zurückstellen und ganz für den anderen anwesend sein wollen
  • Fragen Sie sich, wie Ihr Partner heute aussieht, wie er duftet, was er angezogen hat, wie er sich bewegt und wie die Worte aus seinem Mund klingen.

Tun Sie das und Sie werden intuitiv Dinge tun, die Sie einander nahe sein lassen. Liebe ist eine Erfahrung, die sich nicht nur auf eine äußere Handlung beschränkt. Zuerst muss das Gefühl der Zugehörigkeit zu spüren sein, dann entstehen daraus liebevolle und zärtliche Handlungen, durch die sich die Liebe ausdrücken und sichtbar machen kann.

Was kann ich tun, damit sich die Beziehung liebevoller anfühlt?

Sie müssen liebevoller SEIN, damit eine Beziehung liebevoller IST. Das bedeutet, Sie können nichts tun, um die Liebe zu entfachen. Sie können aber achtsamer dem anderen Menschen gegenüber sein, denn dadurch verbessert sich eine Beziehung in jedem Fall.

Wie kann ich liebevoller sein?

Beobachten Sie sich und Ihr Verhalten. Nehmen Sie sich vor, mehr Zeit mit Ihrem Schatz zu verbringen und tun Sie es auch. Schreiben Sie einen Liebesbrief und erklären Sie (sich selbst), warum der Mensch an Ihrer Seite immer noch der Hauptgewinn ist. Meditieren Sie zusammen oder machen Sie gemeinsam Sport. Wichtig ist nur, dass Sie zuerst wissen, warum Sie das alles tun.

Wie kann ich meinem Partner weiterhin nahe sein?

Was uns verbindet, sind Gefühle. Kümmern Sie sich daher darum, in einer liebevollen und empfänglichen Stimmung zu sein. Das geht durch Musik, einen guten Film, Gedichte, das Betrachten des Abendhimmels und vor allem durch Dankbarkeit. Wenn Sie sich regelmäßig erzählen, warum Sie am Anfang voneinander begeistert waren, stellen sich die alten Gefühle wieder ein. Was in den Flitterwochen spontan geschieht, muss später bewusst aufgerufen werden, indem Sie über die Gefühle sprechen.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.