5 Gründe, warum Sie nicht abnehmen

5 Gründe, warum Sie nicht abnehmen
Stress als Faktor beim Abnehmen (Bild Joachim Schnurle on Unsplash)
Abnehmen, vor allem im Alter, wird zunehmend schwerer. Wir nennen Ihnen einige Gründe, woran das liegen könnte und was man dagegen tun kann.

1. Nicht jede Diät ist für jeden Menschen gleich

Dieser Tipp trifft eigentlich für alle Altersklassen zu. Nicht jeder Mensch ist gleich gebaut und verträgt eine bestimmte Diät. Für die einen funktioniert vielleicht Low Carb, für den anderen aber nicht. Das ist ganz individuell, was im Alter nur noch mehr zutreffend ist. Viele Ratgeber im Internet oder in Zeitschriften sprechen immer von genau der Lösung, um abzunehmen. Fakt ist aber, dass das nicht für jeden etwas ist. Man sollte auch nicht komplett auf eine Ernährungsform verzichten oder hungern, nur um abzunehmen. Das kann andere schwerwiegende Folgen haben.

Es ist also möglich, dass Sie eine Diät verwenden, welche nicht zu Ihrem Typ passt. Dabei ist es immer ratsam, so etwas mit einem Arzt zu besprechen. Dieser kennt sich damit am besten aus und kann Ihnen Hinweise geben, welche Ernährungsweise für Sie am besten wäre. Besprechen Sie unbedingt auch, wenn etwas nicht funktioniert oder Sie sich nicht wohlfühlen.

2. Der Körper verändert sich

Mit dem Alter nimmt der Energiebedarf ab, dementsprechend hat man auch weniger Energie zur Verfügung, um Sport zu treiben. Auch das Anpassen der Mahlzeiten für eine gesunde Ernährung muss sich dahingehend verschieben. Hierbei können Sie sich selbst sehr verschätzen und Ihr Essen nicht richtig planen. Zudem kann es auch passieren, dass Sie nicht genug zu sich genommen haben, um eine bestimmte sportliche Aktivität durchführen zu können.

Es gibt zudem auch einige Prozesse, welche langsamer im Körper ablaufen. Dazu gehört der Stoffwechsel und die Fettverbrennung, zwei wichtige Dinge um abzunehmen. Um dem entgegenzuwirken, muss man sich selbst anpassen. Beides wirkt natürlich einem Gewichtsverlust entgegen, was den meisten Menschen vielleicht gar nicht so bewusst ist. Auch die Hormone ändern sich, was oftmals eine Gewichtszunahme begünstigt.

Ein letzter Aspekt sind womöglich auch Medikamente, welche den Gewichtsverlust verhindern können. Im Alter ist man oftmals auf Blutdrucktabletten oder ähnliches angewiesen. Diese wirken sich aber gerne einmal negativ auf das Gewicht aus und sie abzusetzen geht in den meisten Fällen nicht. Auch hier sollte man mit einem Arzt sprechen, wenn dies auffällig ist.

3. Sport und Ernährung nicht kombinieren

Natürlich gilt auch hier, dass das auch jede Altersgruppe anzuwenden ist. Der eine nimmt vielleicht eher durch mehr Bewegung ab, der andere durch eine umgestellte Ernährung. Wenn man älter wird, ist dies ebenso relevant. Grösstenteils ist es eine ausgewogene Kombination der beiden, welche zur Gewichtsabnahme führt und ihre Gesundheit fördert.

Vieles kann man auch im Alter noch machen, insofern es keine körperlichen Einschränkungen gibt. Es gibt mittlerweile viele sportliche Angebote für ältere Menschen, dabei ist Walken sehr beliebt. Zudem kann man dabei immer sehr gut neue Kontakte knüpfen. In Kombination mit der richtigen Ernährung kann dies ungemein helfen, das eigene Gewicht in den Griff zu bekommen.

4. Stress als Faktor beim Abnehmen

Stress im Alltag kann sehr grosse Auswirkungen auf unser Wohlbefinden haben. Dabei mag man gar nicht glauben, wie sehr es unser Gewicht beeinflussen kann. Dies kann dabei in zwei Richtungen gehen. Einige nehmen bei viel Stress erst recht ab, aber bei anderen passiert rein gar nichts oder sie nehmen sogar noch zu.

Unterbewusst kann Stress zu vielen Sachen führen, allen voran eine ungesunde Ernährung. Wenn es mal stressig ist, greift man lieber einmal zu Süssigkeiten, um sich etwas zu gönnen. Aber das wirkt sich dann wiederum negativ auf das Gewicht aus. Daher sollte man, trotz des Stresses, immer bewusst auf seine Ernährung achten.

5. Zu spät angefangen

Man sagt zwar immer, es ist nie zu spät, aber bei der Gesundheit trifft dies leider nicht immer zu. Wer als junger Erwachsener nie etwas für seinen Körper getan hat, wird im Alter mit Folgen rechnen müssen. Man kann zwar auch später einsteigen, sich gesünder zu ernähren oder Sport zu treiben, aber wie schon vorher besprochen ist das Abnehmen im Alter sehr viel schwieriger.

Daher sollte man sich eigentlich so früh wie möglich im Leben darum kümmern, seinen Körper gesund zu halten. Dann bleiben einem auch im Alter die meisten Probleme erspart. Es ist natürlich immer möglich, sich auch später im Leben anzustrengen und abzunehmen. Aber je eher man sich darum kümmert, desto weniger wird es einen später plagen.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.