Bewegung

6 Tipps, wie Sie Pilates richtig angehen

Pilates, Bewegung, Sport, Gesundheit, Fitness

Wohlbefinden verbessern und Grundregeln beherzigen (Bild Anupam Mahapatra on Unsplash)

Mit Pilates anzufangen und das Wohlbefinden zu verbessern, kann so einfach sein, wenn Sie diese Tipps beherzigen.

Am Anfang beim Pilates nicht überfordern
Wenn Sie gerne möchten, dass das neue Hobby der Gesundheit bekommt und das eigene Wohlbefinden verbessert, dann sollten Sie langsam anfangen.

Überfordern Sie sich nicht gleich zu Beginn mit Übungen, die zwar in der Theorie toll aussehen, in der Praxis allerdings kaum für Anfänger durchführbar sind. Tun Sie sich und Ihrer Gesundheit stattdessen etwas Gutes, indem Sie nach einfachen Übungen speziell für Einsteiger und Menschen Ihrer Altersklasse suchen.

Wohlbefinden verbessern und Grundregeln beherzigen
Pilates kann sowohl der geistigen als auch der körperlichen Gesundheit zuträglich sein. Allerdings sollten Sie zu diesem Zweck nie die wichtigsten Prinzipien vergessen.

Alle Übungen müssen kontrolliert, präzise und fliessend ausgeführt werden. Zu den Grundprinzipien gehört es auch, dass das Wohlbefinden durch die richtige Atmung zustande kommt. Atmen Sie bewusst tief in den Bauch. Das entspannt und lässt Sie die Übungen noch effektiver ausführen.

Wohlbefinden erlangen durch regelmässige Pausen
Sofern Sie in den letzten Jahren eher wenig Sport gemacht haben, sollten Sie Ihre Gesundheit auch beim Pilates schonen. Bauen Sie regelmässige Pausen ein, wenn Sie merken, dass die Atmung schwerer fällt.

Es trägt zusätzlich zum Wohlbefinden bei, wenn Sie mehrere kurze Sitzungen anstelle von einer langen Sitzung durchführen. Für die Gesundheit sind vor allem zwei Tugenden wichtig, damit sich das Wohlbefinden verbessert: Geduld und Ausdauer.

Sollten Sie einmal merken, dass Sie aus der Puste kommen, dann nehmen Sie sich eine Auszeit vom Pilates. Wenige Minuten reichen schon aus, um das eigene Wohlbefinden zurückzuerlangen.

Oft hilft es auch, wenn Sie während der Pause eine Kleinigkeit essen oder einen Schluck Wasser zu sich nehmen. Natürlich kommen nur leichte Sachen in Frage, um die Gesundheit zu fördern.

Wohlbefinden durch Sport in den Alltag integrieren
Wenn Sie nicht nur einmalig, sondern regelmässig etwas für Ihre Gesundheit tun möchten, dann sollten Sie mehrfach in der Woche Pilates ausführen.

Sofern der innere Schweinehund Sie daran hindert, gibt es einen einfachen Trick: Geben Sie den Übungen einen festen Platz in Ihrem Alltag. Das klappt, indem Sie zum Beispiel immer am gleichen Ort und immer zu festen Uhrzeiten Sport ausführen.

Der Gesundheit bekommt es ohnehin, wenn sich eine gewisse Regelmässigkeit einpendelt. Das kann sogar den Schlaf fördern und für weniger Stress sorgen.

Wenn Sie gemeinsam mit einer zweiten Person Pilates ausprobieren möchten, dann sollten Sie dennoch Wert auf einen festen Zeitplan legen. Ihr Trainingspartner muss sich an Abmachungen halten, damit Sie Pilates für das bessere Wohlbefinden nutzen können.

Pro Gesundheit: Freude statt Anstrengung verspüren
Wenn Sie Pilates auch nutzen möchten, um fitter zu werden, dann wird das Ihrer Gesundheit sehr gut bekommen. Noch effektiver lassen sich die Übungen für die Psyche nutzen, wenn Sie Freude beim Training haben.

Dem Wohlbefinden zuträglich ist es, wenn Sie sich leise Musik anschalten, die Ihnen einen Motivationskick beschert. Mit der passenden musikalischen Untermalung macht das Training noch mehr Freude und lässt sich auch auf Dauer durchhalten.

Sehen Sie Pilates nicht als eine lästige Pflicht zum Zweck der eigenen Gesundheit, sondern als eine Auszeit vom Alltag. In diese Zusammenhang ist es wichtig, dass Sie Pilates an einem ruhigen Ort ausführen, an welchem Sie nicht gestört werden.

Gesundheit und Figur verbessern mit Pilates
Natürlich eignet sich Pilates nicht nur, um das eigene Wohlbefinden zu verbessern. Indem Sie die Übungen regelmässig und sauber ausführen, können Sie sich eine tolle Silhouette erarbeiten.

Dauern die einzelnen Trainingseinheiten an und Sie werden mit der Zeit besser, werden auch Kalorien verbrannt. Die Folge: Eine Gewichtsabnahme, mehr Wohlbefinden und die Neuformung der Körperkonturen.

Straffes Gewebe, stärkere Muskeln und Ausgeglichenheit tragen einen wichtigen Teil zur Gesundheit im Alter 50plus bei.



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.