Ernährung ohne Diät, schlank und satt zugleich

Ernährung ohne Diät, schlank und satt zugleich
Ingwer kurbelt den Stoffwechsel an (Bild iStock)
Kleine Veränderungen reichen aus, um abzunehmen, ganz ohne Diät. Wie Sie auch im höheren Alter schlank und gesund bleiben, verrät dieser Artikel.

Schlank werden mit gesunder Ernährung

Das klingt erst einmal banal, doch mit dem richtigen Essen ist das Abnehmen keine Schwierigkeit. Sobald die zweite Lebenshälfte eintritt, fällt auch das Abnehmen immer schwerer. Der Hormonhaushalt stellt sich um und überschüssige Kilos wollen einfach nicht von der Waage verschwinden. Trotz all dieser Veränderungen kann mit einer gesunden Ernährung, ausreichend Ballaststoffen und einem intuitiven Hungergefühl gegen das Zunehmen vorgegangen werden. In den meisten Fällen sind dafür keine grossen Veränderungen oder Umstellungen notwendig. Selbst wenn der Kopf dazwischenfunkt und jetzt meint, dass es nur mit einem strikten Abnehmplan machbar ist, liegt er falsch. Mit ein paar hilfreiche Tipps essen Sie sich satt und schlank zugleich.

Diese Ernährung unterstützt das Abnehmen

Viele der Nahrungsmittel, die ohnehin regelmässig konsumiert werden und eine Rolle in unserem Alltag spielen, sind auch zum Abnehmen geeignet. Genuss und Freude dürfen bei einer Ernährungsanpassung oder einer Diät nicht zu kurz kommen. Vielmehr muss die Umstellung einfach in den Alltag integriert werden können, ohne dabei wertvolle Lebensenergie zu verschwenden. Daher ist es wichtig, sich an einfache Zutaten zu halten, die Sie im Vorratsschrank haben und nicht erst im Spezialladen kaufen müssen. Ein langfristiges Abnehmen ist mit einer solchen Strategie möglich, gelingt jedoch nicht von heute auf morgen. Dennoch können überschüssige Kilos reduziert werden und das dauerhaft. Ein Tipp vorweg: Spezielle Gewürze wie Zimt, Ingwer oder Chili kurbeln den Stoffwechsel zusätzlich an und unterstützen beim Abnehmen.

Diese Produkte sollten Sie in Ihrem Vorratsschrank haben. Sie machen satt, schmecken gut und eignen sich ideal zum Abnehmen:

  • Gemüse
  • Nüsse
  • Naturjoghurt
  • Haferflocken
  • Vollkornprodukte
  • Fisch
  • Magerquark
  • Hülsenfrüchte
  • Leinsamen

Der Leinsamen entfacht seine gewichtsreduzierende Wirkung, wenn Sie diesen zuvor einige Stunden in Wasser aufweichen. In der zweiten Lebenshälfte ist er ausserdem ein Muss für Ihre Verdauung. Dadurch fällt auch der Gewichtsverlust leichter.

Folgende Ernährung verhindert das Abnehmen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie kein Gramm Gewicht verlieren, obwohl Sie kaum etwas essen oder sich vermeintlich "gesund" ernähren? Wahrscheinlich liegt es an diesen Lebensmitteln, die Sie besser aus Ihrem Ernährungsplan verbannen sollten. Im Alter neigt man dazu, gerne das ein oder andere zuckerreiche Rezept auszuprobieren und vermehrt Kuchen und Torten zu essen. Das ist im ersten Moment kein Problem, doch nimmt die Zahl von Süssspeisen zu, vergeht am Tag die Lust auf ein herzhaftes, sattmachendes Essen. Die Folge: Der Hunger ist gleich gross wie zu Beginn, doch es wird vermehrt zu Süssem gegriffen, da Ihr Gehirn offensichtlich danach verlangen wird. Achten Sie zudem auf Fertiggerichte und Speisen, die Sie nicht selbst zubereitet haben. Der Teufel liegt im Detail. Viele Gerichte und Lebensmittel enthalten Zucker, obwohl sie herzhaft sind. Die Zutatenliste eines abgepackten Brotes verrät, dass mehr Zuckeranteil als Salz im Brot enthalten ist. Begriffe wie Glucose, Malzextrakt oder Fructose sind ein Hinweis auf versteckten Zucker. Selbst Nudeln oder Reis können damit versetzt sein. Halten Sie daher Ausschau nach der Zutatenliste und kochen Sie am besten selbst.

Diese Lebensmittel sollten Sie von Ihrer Liste streichen:

  • Wurstwaren
  • raffinierte Öle
  • Ketchup, Senf, Grillsaucen
  • Fertiggerichte
  • abgepacktes Brot
  • gezuckerte Fruchtjoghurts

Die richtige Ernährung ist Entgiftung für den Körper

Sie möchten essen und trotzdem fit und schlank bleiben? Das ist einfach möglich. Mit der richtigen Lebensweise und einem Pensum an Sport und Bewegungen liegen Sie auf dem richtigen Weg in ein gesundes und aktives Leben. Nehmen Sie sich bewusst Zeit beim Kochen und auch beim Essen. Versuchen Sie jedes Produkt und jedes Essen zu geniessen, ohne dabei auf wichtige Lebensmittel verzichten zu müssen. Je intuitiver Sie mit Ihrem Essverlangen umgehen, umso einfacher ist es, den Körper an Ihre Ernährungsumstellung zu gewöhnen. Sie können Ihren Körper im ersten Schritt mit einer Diät entgiften, um Schadstoffe und Gifte aus dem Körper zu leiten. Später ist dieser wieder aufnahmefähiger für eine Ernährungsumstellung und angepasste Essgewohnheiten. Eine Entgiftung erfolgt dabei in wenigen Tagen. Versuchen Sie so wenig gesättigte Fette und zuckerreiche Getränke zu sich zu nehmen wie möglich und steigen Sie auf Tees und Wasser um. Nach wenigen Tagen werden Sie erste körperliche Veränderung bemerken, die auch der Verdauung guttun. Sobald Sie Ihren Stoffwechsel angekurbelt haben und dieser bereit für eine Veränderung ist, können Sie sich mit den genannten Lebensmitteln einfache und schmackhafte Gerichte zubereiten. Je ballaststoffreicher Ihre Ernährung ist, umso schneller werden Sie satt und umso mehr werden Sie abnehmen. Ihr Körper ist dauerhaft satt und Sie fühlen sich wieder wohl. Die Kilos werden purzeln, ohne dass Sie sich jemals Gedanken um eine Diät machen müssen.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.