Erfahrung in der Türkei mit Haartransplantation

Erfahrungen und Einblicke: Was zeichnet die Cosmedica Clinic aus? Es liegt in der Natur, dass sich viele Männer im Alter von ihrem vollen Haar verabschieden müssen.

Es liegt in der Natur der Dinge, dass sich viele Männer im voranschreitenden Alter von ihrem vollen Haar verabschieden müssen. Allerdings sind kahle Stellen keinesfalls ein reines Altherrenproblem – in manchen Fällen treten bereits mit Anfang 20 erste Ausfallerscheinungen auf, die oft am Selbstbewusstsein der Betroffenen kratzen. Sehr früh gewinnt das Thema Haartransplantation dadurch an Relevanz. Doch was zieht Patienten in diesem Zusammenhang vermehrt in die Türkei?

Besonders in den Ballungszentren stoßen sie auf Einrichtungen, in denen sich hochwertige Haarverpflanzungen durchführen lassen. Manche stehen ihren deutschen Gegenstücken auf professioneller Ebene in nichts nach! Obwohl einige dieser Kliniken zudem mit günstigen Konditionen locken, reisen längst nicht alle Interessenten rundum glücklich zurück in die Bundesrepublik.

Manche von ihnen machen in der Türkei Erfahrungen, die vor allem von Sprachbarrieren und einem daraus resultierenden Gefühl der Unsicherheit geprägt sind. Immerhin stellen medizinische Eingriffe unabhängig von Ort und Aufwand eine intime Angelegenheit dar, die absolutes Vertrauen in den behandelnden Arzt voraussetzt. Das wünschenswerte Gesamtpaket besteht demnach aus fachlicher Kompetenz, funktionierender Kommunikation und fairer Preisgestaltung. Inmitten von Istanbul demonstriert Dr. Levent Acar, dass all das nicht zuviel verlangt ist!

Der Mediziner und seine Methoden

Der in Deutschland geborene und aufgewachsene Fachmann ist Gründer und Leiter der Cosmedica Clinic, die seit mehr als 15 Jahren Haartransplantationen in Istanbul anbietet. Sein Lebenslauf kommt Dr. Acar dabei unmittelbar zugute, da er Patienten aus der Bundesrepublik charmant und mühelos über alle Details ihrer Behandlung aufklären kann. Selbstverständlich beginnt dieser Vorgang weit vor dem eigentlichen Eingriff: Im Rahmen einer eingehenden Beratung gilt es vorher beispielsweise zu bestimmen, welche Methode optimale Resultate und entsprechend beeindruckende Vorher-Nachher-Bilder verspricht.

In der Cosmedica Clinic kommen zwei verschiedene Praktiken der Haarverpflanzung zum Einsatz. Zum einen wäre da die FUE-Methode (Follicular Unit Extraction), die sich kurz nach der Jahrtausendwende als gängiger Standard etablieren konnte. Grob zusammengefasst versteht man darunter die Entnahme von Haarfollikeln, deren umliegende Kanäle mithilfe einer feinen Stahlklinge und präzisen Schnitten in U-Form geöffnet werden. Die auf diese Weise bereits sehr schonend extrahierte Haarwurzel wird dem Patienten anschließend an der gewünschten Stelle implantiert.

Unter der Führung von Dr. Acar werden die erprobten Grundsätze der FUE-Methode in Istanbul mit der Saphir-Perkutan-Technik kombiniert, um Patienten ein umso ansehnlicheres Ergebnis der Haartransplantation in Aussicht zu stellen: Bei dieser Weiterentwicklung kommt im Zuge der Kanalöffnung eine Saphirklinge zum Einsatz, mit der besonders filigrane Schnitte in V-Form möglich sind.

Ähnlich wie bei dieser Variante der FUE-Haartransplantation nutzt das Team der Cosmedica Clinic die Saphirklinge auch zur DHI-Saphir-Methode. Hinter der Abkürzung verbirgt sich die Direct Hair Implantation, die sich neben den ultrapräzisen, V-förmigen Schnitten auch dem Choi Implanter Pen bedient. Hierbei werden die entnommenen Follikel geschützt aufbewahrt, ehe sie den Weg an die neue Wunschstelle finden. Ein authentisches Resultat und eine schnelle Wundheilung ohne sichtbare Narbenbildung zählen zu den wertvollsten Pluspunkten dieses Verfahrens.

Haarverpflanzung in Istanbul: Vorteile und Verlauf

Neben innovativen Methoden und einem international renommierten, deutschsprachigen Mediziner in leitender Position zeichnet sich die Cosmedica Clinic ebenso durch reizvolle All-Inklusive-Pakete für Patienten aus, die einen Kurzurlaub in der Touristenhochburg Istanbul mit einem fachmännischen Eingriff verknüpfen möchten. Sie beinhalten neben der mehrtägigen Unterbringung in einem kliniknahen Fünf-Sterne-Hotel sowohl alle notwendigen Tests, Medikamente und Pflegeprodukte als auch Nachuntersuchungen und eine zehn Jahre geltende Garantie auf die transplantierten Haare.

Am Ende steht die Qualität dieser Leistung für potentielle Patienten selbstverständlich im Fokus. Die wohl deutlichste Sprache sprechen hier die berühmten Vorher-Nachher-Bilder, die nach einer Behandlung unter Leitung von Dr. Levent Acar in braver Regelmäßigkeit zu verblüffen wissen: Zahlreiche zufriedene Kunden durften allein durch die hochwertige Haartransplantation erfahren, welch wertvolle Bedeutung volles Haar für die eigene Selbstwahrnehmung einnehmen kann.

Bei einer planmäßig verlaufenen Behandlung verwandeln sich ausgeprägte Halbglatzen durchschnittlich innerhalb von sechs bis acht Monaten nach der Haartransplantation in lockige Landschaften; etwa 4500 Grafts (also versetzte Follikel) sind für ein entsprechendes Ergebnis notwendig. Die am Bosporus ebenso effektiv vorangetriebene Auffüllung von Geheimratsecken bedarf etwas weniger Grafts, geht aber mit einem nicht minder natürlich wirkenden Resultat einher – in den meisten Fällen lässt sich die „neue“ Haarpracht der Cosmedica-Patienten beim besten Willen nicht von ursprünglichen Strähnen unterscheiden.

Fortschrittliche Methoden, hohe Erfolgsraten und authentische Erscheinungsbilder: Wer mit einer Haartransplantation in der Türkei Erfahrungen positiver Art sammeln möchte, sollte dem Leistungsangebot der Cosmedica Clinic mit Sicherheit einen genauen Blick widmen!

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.