Komfortables Camping für Senioren

Deutschland ist das beliebteste Ziel von älteren Campern.
Deutschland ist das beliebteste Ziel von älteren Campern. - (Bild von Siggy Nowak auf Pixabay)
Campingurlaub wird von jeher der älteren Generation zugeschrieben, dabei haben immer mehr Menschen aller Altersgruppen diese besondere und naturnahe Urlaubsform für sich entdeckt.

Dennoch gibt es Gründe, warum gerade ältere Menschen sich für den Urlaub im Wohnmobil, Wohnwagen oder Mobilheim entscheiden. Altersgerechte Fahrzeuge mit ausreichend Privatsphäre, seniorenfreundliche Campingplätze und ein hohes Maß an Flexibilität bei der Reiseplanung sind für die ältere Generation ausschlaggebend, um sich für einen Campingurlaub zu entscheiden. 

Während junge Menschen kein Problem damit haben, sich gemeinsam mit Freunden in das kleine Iglu-Zelt zu zwängen, wächst mit dem Alter der Anspruch an das Camping. Für das Zelt entscheiden sich die wenigsten Senioren, vielmehr soll der Campingurlaub mit Komfort und Erholung verbunden sein. Deshalb fällt die Wahl in der Regel auf ein Wohnmobil, das sich leichter steuern lässt als ein PKW mit Wohnwagen, oder eine Mietunterkunft auf einem Campingplatz mit umfangreicher Ausstattung. 

Warum entscheiden sich Senioren für das Camping?

Die Popularität von Camping bei Senioren beruht auf zahlreichen Vorteilen, die mit dieser Urlaubsform in Verbindung gebracht werden. 

  • Im Urlaub und doch Daheim: Auf die Fahrt mit dem Wohnmobil können viele geliebte Gegenstände und Gewohnheiten mit auf die Reise genommen werden. Im Idealfall nehmen Camper alle geliebten Dinge von Zuhause mit in den Urlaub in eine neue, wunderschöne Umgebung.
  • Neue Kontakte oder Privatsphäre: Auf einem Campingplatz lassen sich schnell neue Kontakte knüpfen, wenn dies gewünscht ist. Durch das Reisemobil oder das Mobilheim gibt es dennoch ausreichend Rückzugsorte für die eigene Privatsphäre.
  • Stressfreie Reiseplanung: Eine Fahrt mit dem Wohnmobil ermöglicht eine individuelle Reiseplanung. Mehrere Etappen bis zum Zielort oder gar eine Rundreise sind beim Camping problemlos zu realisieren.
  • Altersgerechte Sanitäranlagen und Campingplätze: Die Zeiten von Plumpsklos und engen Sanitärkabinen gehören auf den meisten Campingplätzen längst der Vergangenheit an. Zahlreiche Anlagen sind altersgerecht und barrierefrei umgebaut worden, so dass auch Senioren mit eingeschränkter Mobilität alle Angebote nutzen können.
  • Hoher Komfort im Wohnmobil: Moderne Reisemobile vereinen zahlreiche Vorteile auf sich. Kurze Wege zwischen Schlaf-, Wohn- und Kochbereich, die Nutzung eines Vordachs oder Vorzeltes und im Idealfall eine Nasszelle, womit die lästigen Wege zu den Sanitäranlagen entfallen.
  • Gesundheits- und Notfallversorgung: Gerade in Deutschland können sich Camper darauf verlassen, dass auch im Urlaub eine sehr gute Gesundheits- und Notfallversorgung gesichert ist. Die Campingplätze haben einerseits kurze Wege bis zu einem Krankenhaus und auch vor Ort sind Mitarbeiter geschult, bei Notfällen reagieren zu können.
  • Haustiere: Die meisten Haustiere können dank entsprechender Ausstattung mit auf den Campingplatz und müssen nicht andernorts untergebracht werden. Insbesondere Hundebesitzern bietet sich ein vielfältiges Angebot an Campingplätzen.

Welche Campingziele eignen sich besonders für Senioren?

Deutschland ist das beliebteste Ziel von älteren Campern. Die relativ kurzen Reisewege, die Verständigungsmöglichkeiten in der eigenen Muttersprache und die gesicherte Notfallversorgung sprechen für den Urlaub im eigenen Land. Die Nord- und Ostsee mit der frischen Seeluft werden gerne angesteuert, aber auch die Mittelgebirge oder das Allgäu zählen zu den gefragtesten Reisezielen. Beim Campingurlaub im Harz beispielsweise ist das Freizeitangebot mit Rad- und Wandertouren besonders groß. An der Küste sind es die langen Strandspaziergänge, der frische Wind, die kulinarischen Köstlichkeiten und die Sonne, die für einen Campingurlaub sprechen.

Apropos Sonne – es gibt zahlreiche ältere Camper, die es aufgrund der Wärme lange Zeit in den Süden zieht. Während hierzulande der Herbst schon Einzug hält, können in Italien, Spanien, Portugal oder Südfrankreich sehr erholsame Tage bei warmem Wetter verbracht werden. Einige Senioren entscheiden sich sogar für das Überwintern in den warmen Gefilden. 

Wann ist die beste Reisezeit für Senioren?

Aufgrund der flexiblen Reisezeiten können Senioren ihren eigenen Vorlieben folgen. Bei Sonnenliebhabern stehen die Sommermonate hoch im Kurs, allerdings sind hier auch die Nachfrage und Preise am höchsten, zudem sind die Campingplätze sehr belebt. Ruhesuchende verlagern ihren Campingurlaub lieber auf die Nebensaison, wo die Kosten deutlich geringer, die Auswahl an Stellplätzen größer und vor allem erheblich mehr Stille gewährleistet ist. 

Wie finden Senioren altersgerechte Campingplätze?

Um nicht jeden Platz einzeln anfragen oder dessen Homepage besuchen zu müssen, lohnen sich Vergleichsportale oder Buchungsportale. Hier sind die meisten Campinganlagen mit ihrer Ausstattung gelistet. Auf PiNCAMP unterstützen Bewertungen durch erfahrene ADAC Inspektoren sowie Besucherbewertungen die Meinungsbildung. Als besonders hilfreich erweisen sich Filterfunktionen, so kann bei der Lage nach „ruhiger Umgebung“, bei den Sanitäranlagen nach „barrierefrei“ oder „gut ausgebaut“, Freizeitangeboten oder Haustieren gefiltert werden. Auf diese Weise haben ältere Camper die Möglichkeit ihren perfekten Campingplatz für den geplanten Urlaub zu finden.

Welche Kriterien erfüllen seniorengerechte Wohnmobile?

Ob Neueinsteiger oder erfahrener Wohnmobilist – das Fahrzeug sollte gewisse Kriterien erfüllen, um als seniorengerecht zu gelten.

  • Wendekreis: Ein kleiner Wendekreis beim Wohnmobil ermöglicht ein leichteres Rangieren oder Einparken auf dem Campingplatz. 
  • Einstieg: Das Betreten des Reisemobils sollte leicht und unkompliziert sein. Bei größeren Modellen lohnt sich die Installation eines Tritts oder einer zusätzlichen Stufe.
  • Steuerung: Eine Automatikschaltung, eine Rückfahrkamera sowie ein Tempomat erhöhen den Fahrkomfort erheblich. 
  • Klimaanlage & Sonnenschutz: Gerade an heißen Sommertagen können eine Klimaanlage und zusätzlicher Sonnenschutz im Kampf gegen hohe Temperaturen im Fahrzeug eine wertvolle Unterstützung liefern.
  • Küche & Nasszelle: Sowohl die Küche als auch die Nasszelle sollten so geräumig sein, dass sich Senioren problemlos darin bewegen und alle Funktionen nutzen können.
  • Vor dem Kauf: Unbedingt das Fahrzeug einmal Probe fahren und alle Funktionen zeigen lassen, damit es später keine bösen Überraschungen gibt.

Für Neueinsteiger beim Thema Camping ist es empfehlenswert, nicht gleich eine mehrwöchige Reise zu planen. Lieber ein verlängertes Wochenende buchen und das Leben im Wohnmobil und auf dem Campingplatz ausprobieren. Bei allen wunderschönen Aspekten ist nicht jeder Mensch der älteren Generation für das Camping geschaffen.

 

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.