Mit dem Smartphone ganz einfach Bilder ausdrucken

Viele Menschen der Generation 50+ haben mittlerweile ein eigenes Smartphone. Sie nutzen den Nachrichtendienst WhatsApp, sind im Internet unterwegs und machen Fotos mit dem Handy.

Doch was passiert mit all den Fotos, Rezepten und anderen Dingen, die auf dem Smartphone gespeichert werden? Mit einem WLAN-fähigen Drucker ist die Lösung ganz einfach: Smartphone-Nutzer können so alle Dateien und Bilder direkt vom Handy aus drucken. Wie das geht und welche Möglichkeiten das Drucken per Smartphone bietet, zeigt dieser Artikel.

Die Vorbereitung: Drucker, Tinte und anderes Zubehör

Wer über das eigene Smartphone Bilder, Texte und andere Dateien ausdrucken möchte, braucht zunächst einen passenden Drucker. Die meisten Modelle, die heutzutage verkauft werden, sind WLAN-fähig. Oft erkennen Kundinnen und Kunden das an einem „W“ im Namen des Druckers. Nutzer, die einen Drucker ohne WLAN-Unterstützung besitzen, können diese Funktion nachrüsten, allerdings ist das eher etwas für Fortgeschrittene. Grundsätzlich empfiehlt es sich, direkt einen Drucker mit WLAN-Unterstützung anzuschaffen. Denn so ist das Drucken später besonders einfach und schnell erledigt.

Neben dem Drucker braucht es noch ein paar weitere Dinge, um drucken zu können. Allem voran ist natürlich Papier zu nennen. Einfaches Kopierpapier gibt es für kleines Geld in jedem Supermarkt, bei der Post und im Schreibwarengeschäft. Das Papier wird in den Drucker eingelegt und dann bedruckt. Zu guter Letzt wird Druckertinte oder Toner benötigt. Damit arbeitet der Drucker schließlich. Welche Druckerpatronen benötigt werden, ist abhängig vom gewählten Drucker. In der Regel steht diese Information direkt auf dem Gerät, meist dort, wo sich das Fach zum Einsetzen der Patronen öffnen lässt. Passender Toner und Druckerpatronen für den Drucker lassen sich übrigens ganz simpel direkt über das Smartphone online bestellen. Wer nicht genau weiß, welche Patronen oder welchen Toner er benötigt, kann einfach nach dem Druckermodell suchen. Ihm werden dann direkt die richtigen Patronen angezeigt. Abgesehen davon ist gar nicht mehr viel Material nötig, um vom Smartphone aus zu drucken. Nun geht es an die Technik, um Smartphone und Drucker miteinander zu verbinden.

Wie funktioniert das Drucken vom Smartphone aus?

Je nachdem, von welcher Art von Smartphone gedruckt werden soll, sind einige Schritte nötig, um den Drucker mit dem Handy zu verbinden. Viele Hersteller bieten eigene Smartphone-Apps an, die Nutzer sich kostenfrei aus dem Playstore oder dem AppStore herunterladen können. Fast jeder Druckerhersteller stellt eine solche App zur Verfügung: Canon, Epson, HP, Brother, Samsung und weitere. In der Regel finden sich die Apps mit Bezeichnungen wie „Print Service“ oder „Mobile Print“ in Kombination mit dem jeweiligen Namen des Herstellers.

Mithilfe der App lassen sich der Drucker und das Smartphone in wenigen Schritten miteinander verbinden. Die App führt dabei in einfachen Schritten durch den Prozess, sodass die Einrichtung für jeden zu schaffen ist. Das Smartphone erkennt mithilfe der App den Drucker automatisch, Angaben wie die „IP-Adresse“ entfallen somit. Nach der Einrichtung kann das Drucken praktisch sofort starten.

Um schließlich zu drucken, muss nicht die jeweilige Druck-App geöffnet werden. Stattdessen muss der Nutzer lediglich auf das Teilen-Symbol oder die drei Punkte (je nach Smartphone oder App) tippen und kann dann die Option Drucken auswählen. Der Druck startet dann automatisch.

Die Vorteile liegen auf der Hand

Für viele Smartphone-Nutzer stellt sich jetzt die Frage: Warum sollte ich überhaupt mit dem Smartphone drucken? Das ist ganz einfach erklärt. Zum einen ist das Drucken über das Smartphone so schön einfach. Nur einmal aufs Display tippen und schon druckt der Drucker die gewünschte Seite aus. Am Computer sind viele Leute der Generation 50+ überfordert, weil sie auf so vieles gleichzeitig achten müssen. Diese Hürde merzt das Smartphone aus. Es reicht ein Finger, der alles auf dem Display unter Kontrolle hat.

Außerdem ist das Drucken über das Smartphone bequem. Jeder kann entspannt vom Sofa aus Dokumente, Fotos und Seiten aus dem Internet ausdrucken, ohne aufstehen zu müssen. Denn wie umständlich wäre es wohl, die gewünschten Dateien zuerst an den stationären Computer weiterleiten oder verschicken zu müssen, um sie dann von dort auszudrucken? Richtig, sehr umständlich. Wer seinen WLAN-fähigen Drucker mit dem Smartphone verbindet, umgeht diesen Schritt und kann alles sofort vom Smartphone aus ausdrucken. Das erspart viel Arbeit, die für schönere Dinge genutzt werden können.

Wer über eine eigene E-Mail Adresse verfügt, kann außerdem auch aus der Ferne drucken. Die meisten Drucker unterstützen den sogenannten Druck per Mail. Hierfür wird das zu druckende Dokument, beispielsweise eine Webseite oder ein Foto, per E-Mail an den Drucker gesendet. Das kommt einem Druckauftrag gleich und das Gerät druckt die geschickte Seite sofort zu Hause aus.

Was lässt sich per Smartphone alles drucken?

Im Grunde ist es möglich, jede Datei vom Smartphone zu drucken. Besonders beliebt ist das Drucken bei folgenden Dateitypen:

  • Bilder und Fotos
  • Dokumente, die per E-Mail gekommen sind
  • neueste Rezepte
  • Webseiten aus dem Internet mit wichtigen Informationen

Wer sich ein bisschen mehr mit der Thematik beschäftigt, wird feststellen, dass die moderne Technik weitaus mehr kann als geahnt. So können Fotos auf hochwertigem Fotopapier gedruckt werden. So entstehen klassische Fotoabzüge, die sich einrahmen lassen. Wer auf dem Sofa nach neuen Rezepten stöbert und sie dann direkt ausdruckt, kann sie im Kochbuch abheften und hat sie stets zur Hand, ohne ständig online suchen zu müssen. Dabei können Nutzer auswählen, ob sie das ganze Rezept ausdrucken möchten oder nur Teile davon.

Bilder:
Abb. 1: Pixabay.com © 12194226 (CC0 Creative Commons)
Abb. 2: Pixabay.com © bryandilts (CC0 Creative Commons)
Abb. 3: Pixabay.com © RitaE (CC0 Creative Commons)

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.