Entspannung

Mit diesen 10 Übungen werden Sie zum Yoga-Profi

Yoga, Sport, Entspannung, Gesundheit, Fitness

Der Sonnengruss (Bild Julia Caesar on Unsplash)

Zur Sinnsuche bieten sich Yoga Übungen genauso an wie zur Erhaltung Ihrer Gesundheit. Auch gegen Beschwerden wie Rücken- und Kopfschmerzen helfen sie.

Wer auf der Sinnsuche in seinem Leben ist, sollte sich intensiver mit Yoga beschäftigen. Für diese Sportart benötigen Sie keine zusätzlichen Geräte, Sie brauchen nur Ihren Körper. Wie Sie mit zehn Übungen zum Profi werden zeigt Ihnen der folgende Tipp. 

Bevor es losgeht 
Seine Wurzeln hat Yoga als Sinnsuche und Erhaltung der Gesundheit im Hinduismus und Buddhismus.

In Deutschland sind es zumeist Frauen, die sich durch Yoga ihre Gesundheit stärken lassen aber auch, weil sie in bestimmte Lebensphasen merken, dass es sich lohnt, das Leben neu zu überdenken und auf Sinnsuche zu gehen.

Wer sich unsicher ist, sollte zunächst einen professionellen Kurs besuchen. Hier können Sie lernen, wie man die Yoga Übungen richtig ausführt und vor allem, wie man Verletzungen vorbeugt.

Yoga in der Gruppe bringt Menschen zusammen, die vielleicht alle auf einer Sinnsuche sind, ihre Gesundheit fördern wollen oder einfach nur in Gesellschaft üben möchten.

Bevor Sie mit dem Training beginnen, sollten Sie eineinhalb bis zwei Stunden auf Essen verzichten. Mit einem vollen Magen werden die Übungsausführungen als eher unangenehm empfunden, die Sinnsuche wird nicht gelingen.

Ihr Übungsraum sollte warm und ruhig gelegen sein. Wichtig ist für die Förderung der Gesundheit, dass Sie sich beim Yoga wohlfühlen und entspannen können. Kaufen Sie sich im Vorfeld am besten eine Yoga Matte.

Auf dieser können Sie nicht wegrutschen und haben einen sicheren Stand. In bequemer Kleidung und mit abgelegtem Schmuck sowie barfuss können Sie sich nun an die Übungen herantasten und Ihre Gesundheit beginnen zu stärken.

Wichtigster Punkt bei der Ausführung der Übungen ist Ihre Atmung. Achten Sie darauf, dass Sie einatmen, wenn Sie sich lang strecken oder sobald Sie sich nach hinten beugen.

Mit diesen zehn Übungen steigen Sie zum Yoga Profi auf

Übung 1: Der Sonnengruss
Diese Übung sollten Sie stets zu Beginn durchführen. Sie wärmt Ihren Körper auf und dehnt. Außerdem löst sie Ihre Verspannungen und setzt Energie frei. Genau die Dinge, die Ihnen bei der Sinnsuche und Steigerung der eigenen Gesundheit helfen.

Übung 2: Das Dreieck
Wenn Sie diese Übung ausführen, wird Ihr gesamtes Nervensystem angeregt und Ihre streckt die Körperseite wird gestreckt. Die Sinnsuche kann beginnen.

Übung 3: Der Krieger 
In dieser Übung wird ihr Körper gekräftigt. Das stärkt Ihr Durchhaltevermögen, so dass Ihre Sinnsuche auch sicher gelingt. Des Weiteren wird hierdurch auch Ihre geistige Kraft gestärkt.

Übung 4: Der Baum
Für die Förderung Ihrer Gesundheit und Sinnsuche sollten Sie diese Übungen unbedingt einüben. Sie hat den positiven Effekt, dass Ihre körperliche Festigkeit gestärkt wird. Des Weiteren auch Ihr Gleichgewichtssinn .

Übung 5: Der Hund
Gesundheit pur: Diese Yoga Übung reinigt Ihre Lunge und stärkt Ihren Gleichgewichtssinn. Ausserdem beugt sie noch Krampfadern vor und einer eventuellen Verstopfung.

Übung 6: Die Kobra (auch Sphinx genannt)
Vorsorge für Ihre Gesundheit bietet diese Yoga Übung. Sie verbessert nicht nur Ihre Atmung, sondern auch die Flexibilität Ihrer Wirbelsäule. Auch die Arme werden gestärkt. 

Als Hilfe bei der Sinnsuche dient Ihnen diese Übung, da sie Ihre Aufmerksamkeit steigern lässt. Sie können so besser in sich hineinfinden. 

Übung 7: Der Bogen 
Hierbei kommt es zu einer Dehnung der vorderen Oberschenkel, Arme und Po werden trainiert sowie die Bauchmuskeln. Die Ausführung dieser Übung stärkt und dehnt Ihren Rücken, Ihre Schultern und Ihre Wirbelsäule.

In jeder Wirbelsäulengymnastik im Rahmen von Programmen zur Förderung der eigenen Gesundheit werden Sie auf diese Übung treffen.

Übung 8: Das Kind 
Sie strecken hierbei Ihre Wirbelsäule, die Oberschenkel und sogar die Knöchel. Als positiver Effekt tritt ein, dass die Übung Ihrer Müdigkeit entgegenwirkt. Auch Schwindel oder Kopfschmerzen werden gemildert bzw. abgewendet.

Im Rahmen der Sinnsuche werden störende Elemente ausgeschaltet. Für Frauen mit Unterbauchbeschwerden jeglicher Art ist die Übung sehr geeignet, da sie die Muskulatur des Unterbauch auflockert und damit entspannt.

Übung 9: Die Schulterbrücke
Bei dieser Yoga Übung dehnen Sie Bauch- und Hüftbereich, stärken Ihre Oberschenkel und auch Ihren Po. Die Gesundheit im Bereich Rücken lässt sich auf diese Weise hervorragend fördern.

Übung 10: Der Stuhl
Ihre Oberschenkelmuskeln werden durch diese Übung gefestigt, Ihre Körperhaltung gestärkt. Wer auf der Sinnsuche ist, sollte ausgeschlafen und ausgeglichen sein. Diese Übung hilft Ihnen bei Schlaflosigkeit.

Yoga ist gut für Ihre Gesundheit und Sinnsuche macht zudem glücklich. Wenn Sie zweieinhalb Stunden pro Woche Ihre Yoga Übungen durchführen, werden Sie sehen, wie sich Ihre Gesundheit bessert und Ihre Sinnsuche gelingt.

Fazit: 
Yoga ist positiv und ohne Nebenwirkungen, wenn man die Übungen richtig ausführt. Asthmabeschwerden können dadurch ebenso gelindert werden wie Herzkrankheiten oder Depressionen.

Gerade letzteres wirkt sich positive bei der Sinnsuche aus. Auch Linderungen bei Durchblutungsstörungen, Schlaflosigkeit oder chronischen Kopfschmerzen sind positive Nebeneffekte dieser die Gesundheit fördernde Sportart.

Da die zahlreichen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit viele Krankenkassen überzeugen, übernehmen viele von ihnen die Kosten für einen Yoga-Kur. Manche ganz, einige zumindest teilweise.
 



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.