Wohlbefinden

Mit diesen Tricks schlafen Sie schneller ein 

Schlafen, Tricks, gesunder Schlaf, Einschlafen, Durchschlafen

Gehen Sie immer zur gleichen Zeit ins Bett (Bild Vlad Tchompalov on Unsplash)

Guter Schlaf ist sehr wichtig. Er hilft uns, dass wir uns gut fühlen und sorgt dafür, dass Körper und Gehirn richtig funktionieren.  

Manche Menschen haben keine Schlafschwierigkeiten. Andere haben grosse Probleme mit dem Einschlafen und Durchschlafen.

Schlechter Schlaf kann negative Auswirkungen auf viele Teile Ihres Körpers und Gehirns haben, einschliesslich Lernen, Gedächtnis, Stimmung, Emotionen und verschiedene biologische Funktionen. Hier sind ein paar Tricks, wie Sie schneller einschlafen können. 

Die Raumtemperatur senken 
Ihre Körpertemperatur ändert sich beim Einschlafen. Die Kerntemperatur sinkt, während die Temperatur Ihrer Hände und Füsse steigt.

Wenn Ihr Zimmer zu warm ist, fällt es Ihnen möglicherweise schwer, einzuschlafen. Stellen Sie Ihren Thermostat auf eine kühle Temperatur zwischen 15 und 18 Grad ein. 

Die individuellen Vorlieben variieren, finden Sie also die Temperatur, die für Sie am besten geeignet ist. Ein warmes Bad oder eine warme Dusche treiben die Temperaturänderungen des Körpers voran. Wenn sich der Körper danach abkühlt, sendet dies ein Einschlaf-Signal an das Gehirn. 

Gehen Sie immer zur gleichen Zeit ins Bett 
Unser Körper hat eine eigene innere Uhr, den zirkadianen Rhythmus. Dieser Rhythmus weist den Körper an, sich tagsüber wach und nachts schläfrig zu fühlen.

Wenn Sie jeden Tag zur gleichen Zeit aufwachen und ins Bett gehen, kann Ihre interne Uhr einen regelmässigen Zeitplan einhalten. Sobald sich der Körper an diesen Zeitplan gewöhnt hat, ist es einfacher, jeden Tag zur gleichen Zeit einzuschlafen und aufzuwachen.  

Es ist auch wichtig, jede Nacht sieben bis neun Stunden zu schlafen. Für Erwachsene ist das die optimale Schlafdauer. Entspannen Sie sich 30 Minuten bis eine Stunde vor dem Einschlafen. So können sich Körper und Geist auf den Schlaf vorbereiten. 

Musik hören 
Studien haben gezeigt, dass klassische Musik oder Musik mit einem langsamen Rhythmus von 60 bis 80 Schlägen pro Minute Sie in den Schlaf wiegen kann.

In einer Studie aus dem Jahr 2008 zeigten Menschen, die 45 Minuten vor dem Schlafengehen entspannende klassische Musik hörten, eine signifikante Verbesserung der Schlafqualität. Bonus: Sie berichteten auch über verminderte Symptome einer Depression.  

Tragen Sie Socken im Bett 
Forscher einer in der Zeitschrift Nature veröffentlichten Schweizer Studie stellten fest, dass warme Füsse und Hände der beste Prädiktor für einen raschen Schlafbeginn waren.

In der Studie stellten die Teilnehmer eine Wärmflasche zu ihren Füssen, die die Blutgefässe auf der Hautoberfläche verbreiterte und dadurch den Wärmeverlust erhöhte. Die Verlagerung des Blutflusses von der Körpermitte zu den Extremitäten kühlt den Körper ab und wirkt zusammen mit Melatonin. 

Weitere Möglichkeiten die Schlafschwierigkeiten zu überwinden sind:

- Das Schlafzimmer nach Lavendel duften zu lassen 

- Abendessen bei Kerzenlicht 

- Akupressur 

- Progressive Muskelentspannung 

- Warme Dusche vor dem Schlafengehen 

- Yoga 

- Kein Smartphone oder elektronische Geräte im Schlafzimmer

Welche Anzeichen haben Schlafschwierigkeiten? 
Anzeichen von Schlafstörungen können sein, dass Sie sich tagsüber nicht konzentrieren können, häufige Kopfschmerzen, Reizbarkeit, Müdigkeit am Tag, zu frühes Aufwachen, nächtliches Aufwachen oder mehrere Stunden zum Einschlafen. 

Was sind die Ursachen für Schlafstörungen?  
Es gibt viele mögliche Gründe für Schlaflosigkeit, einschliesslich der Schlafgewohnheiten, Lebensstile und Erkrankungen. Einige Ursachen sind geringfügig und können sich mit der Selbstbehandlung bessern, während Sie für andere möglicherweise einen Arzt aufsuchen sollten. 

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen? 
Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn die Schlafstörungen andauern und Ihre Lebensqualität beeinträchtigen. Der Arzt wird versuchen, die zugrunde liegende Ursache für die Schlaflosigkeit zu finden, indem er eine körperliche Untersuchung durchführt und Fragen zu Ihrem Schlafmuster stellt. 

 

 

 



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.