Mit kleinen Gesten immer wieder glücklich machen

Mit kleinen Gesten glücklich machen.
Mit kleinen Gesten glücklich machen. - (Bild von Arek Socha auf Pixabay)
In einer Beziehung spielen Aufmerksamkeit und Fürsorge eine extrem wichtige Rolle.

So zeigen sich die Partner ihre Liebe zueinander. Um einen liebevollen Umgang selbst im stressigen Alltagsleben zu ermöglichen, haben sich kleine Gesten als hilfreich bewährt. Auf diese Weise wird die Partnerschaft gestärkt und intensiver erlebt, sodass sich beide glücklicher fühlen.

Zärtlichkeit durch Berührungen und Umarmungen umsetzen

Die meisten Menschen sind soziale Wesen, sie genießen die körperliche Nähe von anderen. So lässt sich Vertrauen und Zugehörigkeitsgefühl ganzheitlich aufbauen. Bereits durch kleine Berührungen wird die Zuneigung bestätigt und tiefer empfunden. Dagegen kreiert zu viel körperliche Distanz ein Gefühl der anhaltenden Isolation und Gefühlskälte. Deshalb den Partner über den Tag verteilt mit zärtlichen Gesten verwöhnen und zwischendurch einfach mal länger umarmen. Dafür muss kein spezieller Grund erforderlich sein. Sehr romantisch ist ein Spaziergang, der Hand in Hand erfolgt oder beim Fernsehabend eng kuscheln und den Partner streicheln.

Personalisierte Geschenke für besondere Anlässe aussuchen

Über das Jahr verteilt gibt es viele Anlässe, bei denen sich Paare Geschenke überreichen. Dazu gehören Geburtstage, Jahrestage, Ostern und Weihnachten. Statt generischer und neutraler Präsente bieten sich dafür personalisierte Geschenke von beispielsweise persolando.de an. Mit Hilfe einer Gravur erhält jedes Geschenk eine ganz persönliche Note, zum Beispiel ein Armband mit einem liebevollen Spruch oder dem Hochzeitstage sowie den Initialen. Besonders schöne Fotos lassen sich auf Tassen, Uhren und Kissen bedrucken, um die speziellen Momente öfter vor Augen zu haben. Als Geschenktipp ist besonders auch Schmuck eine schöne Idee für die Partnerin, um ihr eine Freude zu machen.

Interesse durch zahlreiche Fragen zeigen

In der heutigen Zeit der Social Media und Smartphones ist die Aufmerksamkeitsspanne bei vielen Personen sehr gering. Statt sich in Ruhe zu unterhalten, wird das Handy sogar beim Essen ständig kontrolliert. So ist es nicht verwunderlich, dass sich Paare in einer längeren Beziehung nichts mehr zu sagen haben. Deswegen ist es wichtig, beim Partner oft nachzufragen, wie es ihm oder ihr geht. Dazu gehören Fragen zu den folgenden Lebensbereichen:

  • Arbeit
  • Hobbys
  • Freundeskreis
  • Gesundheitliches Wohlbefinden

Außerdem beim gemeinsamen Gespräch immer richtig zuhören und nicht einfach nur Monologe führen.

Den Partner zum Lachen bringen

Generell ist Humor für Frauen und Männer im täglichen Umgang sehr wichtig. Oft ist dieser Faktor ausschlaggebender als gutes Aussehen. Mit einer heiteren Anekdote oder einem Witz lässt sich der Partner schnell zum Lachen bringen. Lustige Videos von diversen Begebenheiten entlocken wenigstens ein Schmunzeln. Wer sich selber auf die Schippe nimmt, beweist eine gesunde Selbstironie und sorgt gewiss für einige Lacher.

Kulinarische Genüsse zusammen erleben

Nicht umsonst heißt es im berühmten Sprichwort, dass die Liebe durch den Magen geht. Beim Essen kann niemand widerstehen. Deshalb freut sich der Partner garantiert über sein Lieblingsessen, welches nach Feierabend als Überraschung zuhause wartet. Dazu bekommt der Mann noch ein kaltes Bier und die Dame einen süffigen Rotwein. Willkommen sind auch spontane Einladungen zum Mittagessen in der Arbeitspause, um neue Lokale zu probieren.

Fazit

Dank der genannten Beispiele lässt sich der Partner schon mit kleinen Gesten glücklich machen. Wer es schafft, sie regelmäßig in den Alltag zu integrieren, festigt nachhaltig die Beziehung.

 

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.