Out im Job als Chance für einen Neustart?

Braucht es mich noch?
Braucht es mich noch? (Bild Pixabay Eva Ihnenfeld)
Die erste Pandemiewelle traf die Jungen, doch die zweite Welle trifft vor allem Beschäftigte über 50 aus allem Bereichen.

Die Unterstützung der Arbeitslosenversicherung ist zwar in den meisten Fällen gegeben, und während der Pandemie galten auch vielerorts spezifische Bedingungen für ältere Stellensuchende. Dennoch stellen sich jetzt vielen Menschen 50plus die Frage:

Braucht es mich noch?

Viele Frauen und Männer werden dann feststellen, dass es sie zwar brauchen würde, aber die Firmen verzichten aus vielerlei Gründen auf die Anstellung von über 50jährigen.

Wohin also mit der riesigen Energie, welche bei den meisten 50jährigen noch vorhanden ist?

Die Lösung heisst: Ein eigenes Business eröffnen!

Wenn der Lebensunterhalt nicht direkt vom aktiven Einkommen abhängig ist, und eine kleine Reserve vorhanden ist, dann steht der Chance auf eine neue Karriere als Selbstständige(r) mit einem eigenen Business nichts im Wege. Oder vielleicht doch?

Die einzige Barriere sind Blockaden zu Fragen, wie …

«Ich habe keine Idee zu welchem Thema ich mich selbstständig machen soll.»
«Ich bin nicht gut genug ausgebildet für ein eigenes Business.»
«Ich habe keine Ahnung von Marketing & Verkauf.»
«Ich bin viel zu alt, um noch ein neues Wagnis einzugehen.»
«Ich bin nicht geeignet für eine Selbstständigkeit.»

Dazu gibt es nur eine Antwort:
Herausforderungen sind Meilensteine auf dem Weg zum Ziel. Diese waren im Job auch vorhanden. Wenn Herausforderungen im Job kein Problem waren, dann sind sie auch nicht in einer Selbstständigkeit.

Das Einzige was also nötig ist, um den Schritt in die Selbstständigkeit zu tun ist Mut!
Mut die Komfortzone zu verlassen. Mut aufzubringen ist eine Frage des Willens.
Man kann sich für alles Unterstützung suchen, wenn man es allein nicht schafft.

Für jede und jeden lässt sich eine Geschäftsidee finden.

Besonders heute in der «neuen Zeit» mit den vielen Chancen des digitalen Zeitalters sind so viele Chancen vorhanden, welche man als Laie nicht sieht. Es lohnt sich auf jeden Fall mit einer Expertin oder einem Experten kreative Ideen zu suchen und sich eine Portion Mutmacher abzuholen.

Raus aus der Opferrolle – rein in eine kreative, neue Lebensgestaltung. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Die Antwort auf die Frage, ob ein Out im Job 50plus eine Chance für eine Selbstständigkeit ist, lautet also JA UNBEDINGT.

Wer wagt gewinnt.

Silvia Tschumper ist Inhaberin der Firma SCORE MORE Business Projekt Service in Egg bei Zürich. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als selbstständige Unternehmerin und ist mit 58 nochmals komplett neu durchgestartet als Online Marketing Expertin. Nachdem sie ihre Golfmarketing & Reise Agentur in Zürich Anfang 50 aufgab, hat sie Mitte 50, nach einem Ausflug zurück in das Angestellten Dasein, ihre berufliche Veränderung definiert und eine neue Berufung gefunden. Heute ist sie erfolgreiche Mentorin und Coach für Einzelunternehmerinnen 50+, welche mit Ihrem Business neu durchstarten wollen. Sie ist die Gründerin des Labels SCOREMORELADY50+ und verfügt bereits über eine stattliche Community.
Ihr Motto: Es ist nie zu spät, um nochmals neu durchzustarten.

Kontakt: www.silviatschumper.com

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.