Entspannt reisen mit dem Reisebus

Was alles für die Fahrt mit dem Reisebus spricht
Was alles für die Fahrt mit dem Reisebus spricht (Bild Juan Encalada on Unsplash)
Reisen ist schön, aber auch anstrengend. Gerade wenn man nicht mehr ganz jung ist, steckt man längere Autofahrten nicht mehr so ohne weiteres weg.

Nach ein paar Stunden Autofahrt kann es gut sein, dass man erst einmal einen Tag Erholung braucht. Ein Tag, der dann eben nicht für Besichtigungen oder Erkundungen am Urlaubsort genutzt werden kann. Und das ist schade.

Es gibt gute Gründe, das Privatauto im Urlaub in der Garage zu lassen. Im Reisebus reist es sich nämlich viel entspannter. Man gibt die Verantwortung praktisch an der Bustür ab und kann sich fortan entspannt zurücklehnen.

Moderne Reisebusse sind sicher, komfortabel und klimatisiert. Selbst wenn das Reisen durch einen Stau kurzzeitig unterbrochen wird, hat man darunter viel weniger zu leiden als in einem Privatauto. Sie können einfach lesen, schlafen oder einen Podcast hören und bald geht es weiter. Am Zielort angekommen sind Sie erholt, frisch und munter und können sich direkt ins Urlaubsvergnügen stürzen.

Was alles für die Fahrt mit dem Reisebus spricht

  • die nervtötende und anstrengende Autofahrt fällt weg
  • die Anreise zum Zielort ist entspannend und erholsam
  • die Fahrzeit kann zum Lesen oder für andere Dinge genutzt werden
  • man befindet sich in guter Gesellschaft von Mitreisenden
  • das Privatauto wird geschont
  • der Urlaub kann von der ersten Minute an genutzt werden

Warum es sich schwer machen, wenn es einfach geht?

Sie wollen am Urlaubsort immer flexibel sein und reisen daher doch lieber mit Ihrem Privatauto? Das geschieht wahrscheinlich einfach aus Gewohnheit, denn wir haben es nicht besser gelernt.

Vor 20 Jahren noch galt das Auto als Errungenschaft und womöglich sogar als Statussymbol. Doch das ist längst überholt. In Zeiten des akuten Klimawandels und seiner Bekämpfung sind Alternativen gefragt. Fliegen ist leider auch keine gute Alternative mehr und Kreuzfahrten sind ebenso umstritten, weil sie schönen Orten wie beispielsweise Venedig den letzten Rest geben. Sammelreisen im Reisebus hingegen sind vertretbar. Und was die Flexibilität am Zielort betrifft, ist das nichts als eine Ausrede.

Immer gleich ohne gross nachzudenken ins Auto zu steigen, ist phantasielos und auch der eigenen Fitness abträglich. Überall kann man inzwischen Fahrräder, E-Bikes und E-Scooter leihen, mit denen sich die Welt ohnehin besser entdecken lässt als mit dem Auto. Und wenn Sie doch im Urlaub mal eine längere Tour planen, dann gibt es Mietwagen vor Ort. Oder nehmen Sie doch einfach den Bus! Die lästige Suche nach einem Parkplatz und teure Parkplatzgebühren entfallen dann zudem.

Warum Sie auch ohne Auto flexibel sind

  • Sie können sich ein Fahrrad, E-Bike oder einen E-Scooter leihen
  • notfalls gibt es Mietwagen
  • auch am Urlaubsort gibt es öffentlichen Nahverkehr

Es gibt einfach viele Alternativen zum Autofahren und auf Reisen sowieso. Eine Wanderung beispielsweise könnte viel schöner sein und Sie bestimmt glücklicher machen, als eine lange Autofahrt zu einer vermeintlichen Sehenswürdigkeit.

Meist schweift man eh viel zu sehr in die Ferne und übersieht, dass das Gute näher liegt als man denkt. Der Urlaubsort ist meist ein fremder Ort, an dem es viel zu entdecken gibt. Und selbst wenn Sie dort schon mal gewesen sind, haben Sie längst noch nicht alles gesehen.

Reisen sollte Freiheit und Leichtigkeit bedeuten. Mit dem Privatauto aber sind Sie am Urlaubsort gebundener, als Sie meinen. Nehmen Sie also besser einen Reisebus und bleiben Sie am Urlaubsort flexibel und offen für Alternativen und so manche Überraschung.

 

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.