Spazieren ist Balsam für unseren Körper

Spazieren ist Balsam für unseren Körper
Spazieren Sie durch die Natur und geniessen Sie den Urzustand (Bild Dmitry Schemelev on Unsplash)
Die Natur wirkt anders als die menschliche Umwelt auf unser Gemüt. Sie berührt uns, heilt und gleicht das Chaos in Körper und Geist aus.

1. Ein regelmässiger Spaziergang verhindert Übergewicht

Arbeit ist nur noch in einigen Berufen körperlich herausfordernd. Die meisten Tätigkeiten werden im Sitzen erledigt, was Bewegungsmangel nach sich zieht. Im Vergleich zu der Energiemenge, die wir durch das Essen zu uns nehmen, kommt der Umsatz der Energie zu kurz.

Unternehmen Sie regelmässig einen Spaziergang, verbraucht diese Bewegung Energie. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als würde es nicht zu sportlichen Aktivitäten zählen, wenn Sie langsam durch die Gegend spazieren. Natürlich kommen Sie schneller auf dem Laufband oder bei einem Ausdauerlauf ins Schwitzen. Gehen Sie jedoch bewusst und aufmerksam durch die Natur, verbrauchen Sie auf ruhige Weise ebenfalls Kalorien.

2. Aktive Erholung, um die Gedanken zu ordnen

Die meisten Menschen sind mit ihrer Aufmerksam in der Aussenwelt unterwegs. Alles wird registriert, kommentiert und bewertet. Unzählige Reize wirken in jeder Minute auf den Menschen ein, die dieser aufnimmt und anschliessend verarbeiten muss. Die Gedankengänge, die daraufhin entstehen, sorgen für Anspannung und Stress.

In der Natur wirken ganz andere Reize auf Sie ein. Das Betrachten der Blumen, das Spüren des Windes auf der Haut und Sonnenstrahlen, die Sie wärmen, sorgen für Entspannung von Körper und Geist. Vielleicht spüren Sie es nicht bewusst, aber die Natur wirkt in anderer Weise auf Ihren Körper und Geist ein:

  • die Herzfrequenz sinkt
  • die Atmung wird intensiver
  • der Gedankenstrom verlangsamt sich
  • die Reizüberflutung des Gehirns kommt zur Ruhe

3. So entstehen positive Gefühle beim Spaziergang

Ein täglicher Spaziergang kann die Stimmung aufhellen. Nehmen Sie die Natur um sich herum bewusst wahr, haben Ängste und Sorgen keinen Bestand. Obwohl sich Ihre Umwelt nicht durch einen Spaziergang ändert – was Sie darüber denken, kann sich sehr wohl ändern. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Wahrnehmungen, können Sie im selben Moment keine Ängste entwickeln. Es ist nur Platz für einen Gedanken.

Während des Arbeitstages gibt es unzählige Möglichkeiten, Ängste und Abwehr gegenüber anderen Menschen, Dingen und Situationen aufzubauen. Sie sind ständig dabei, sich innerlich zu verteidigen, ausgelöst durch äussere Reize und entsprechende Erinnerungen. Die Natur schenkt Ihnen dagegen die friedvolle Ausstrahlung der Pflanzen. Hier gibt es keine Energie von Kampf und Auseinandersetzung. Deshalb ist es leicht, sich in der Natur von allem Belastenden zu lösen.

4. Spazieren Sie durch die Natur und geniessen Sie den Urzustand

Es sind Gedanken, die für innere Unruhe und physische Symptome sorgen. Aktive Erholung in der Natur sorgt dagegen für einen entspannten Geist. Bei einem Spaziergang können Sie zu sich selbst zurückfinden, indem Sie konzentriert auf Ihre Atmung achten. Bedenken Sie, dass jeder Gedanke ein bestimmtes Gefühl in Ihnen hervorruft. Ebenso bringt das Erleben von angenehmen Gefühlen positive und inspirierende Gedanken hervor.

Erleben Sie Ihre Atmung bewusst, klärt dieser Vorgang Ihren Geist. Sie beginnen zu lächeln, ohne sagen zu können, warum Sie das tun. Ein Glücksgefühl stellt sich ein, das ohne äusseren Grund aus Ihrem Inneren aufsteigt. Sie kommen mit Ihrer innersten Natur in Kontakt, die Ihnen zeigt, wer Sie ohne alle Ängste sind.

5. Verändern Sie mit einem Spaziergang das Leben

Spannungen und Ängste sorgen dafür, dass Sie keinen Zugriff auf kreative Gedanken bekommen. Suchen Sie nach Lösungen für die täglichen Probleme, hilft nichts so gut, wie ein Spaziergang durch die Natur. Lassen Sie es zu, dass sich der Fokus auf einen Baum oder einen Käfer legt, verändert das Ihr Denken.

In diesem Moment fällt das krampfhafte Suchen von Ihnen ab und die Wahrnehmung von Kleinigkeiten sorgt dafür, dass Ihnen grossartige Gedanken in den Kopf kommen. Alle bedeutenden Menschen fanden ihre Inspiration in der Natur.

Warum bringt die Natur harmonische Schwingungen hervor?

Pflanzen und Tiere können im Gegensatz zum Menschen keine eigenen Gedanken hervorbringen. Sie können nur ausstrahlen, was in ihnen angelegt wurde. In einem Wald finden Sie daher viele positive Energien, die Sie in sich aufnehmen können, wenn Sie sich bewusst darauf einlassen.

Wie kann ein Spaziergang für die Gesundheit sorgen?
Hört das Kreisen ängstlicher oder frustrierender Gedanken auf, entspannen sich Körper und Geist. Die Ausschüttung von Stresshormonen beruhigt sich, weshalb Sie tiefer atmen können. Der Körper wird mit mehr Sauerstoff versorgt und jede Zelle kann sich regenerieren und erholen.

Wie hilft ein Spaziergang beim Abnehmen?

Jede Bewegung, die den Grundumsatz von Energie erhöht, sorgt für ein angemessenes Körpergewicht. Da der normale Tagesablauf eines Menschen nur noch wenig Krafteinsatz und körperliche Bewegung gestattet, gleicht ein Spaziergang den Mangel an Kalorienumsatz aus.

 

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.