Wählen Sie Gelb als Booster für Ihre Garderobe

Wählen Sie Gelb als Booster für Ihre Garderobe
(Bild Pinterest)
Die warme und heitere Farbe Gelb verströmt nicht nur Optimismus und gute Laune, sondern wirkt auch entspannend und vertreibt trübe Gedanken.

Viele Gründe eigentlich, warum Gelb vor allem auch in den kalten Wintermonaten, wenn die Sonne fehlt, unseren Kleiderschrank schmücken sollte. Doch die Modeindustrie präsentiert uns alle möglichen Gelbnuancen eher für die wärmere Jahreszeit. Die Sonne potenziert denn auch die Wirkung dieser schönen Farbe, wenn sie auf Gelb trifft. So gehört auch wieder diesen Frühling/Sommer Gelb zur absoluten Trendfarbe. Doch leider wird Gelb von vielen gemieden, weil sie meinen zu wissen, dass ihnen Gelb nicht steht oder sie darin zu auffällig wirken. Beides stimmt nicht, wenn Sie das richtige Gelb für Ihren Hauttyp wählen. Vanillegelb über Safrangelb bis zu Stabilogelb, alle Töne sind erlaubt und passend, wenn sie richtig kombiniert werden.

gelb ist zudem ein willkommener Farbtupfer zum Seniorenbeige, welches immer gerne und oft zum Einsatz kommt. Hier ist es besonders wichtig, dass Sie das richtige Gelb wählen, damit die Farbe Beige nicht fad wirkt und Sie in Ihrem Outfit verblassen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass dunkleren Hauttypen kühle Gelbtöne sehr gut stehen wie Limone, Kanariengelb oder Zitronengelb.

Für blasse und helle Haut wählt man vorzugsweise warme Gelbnoten wie Sonnengelb, Safran oder Mais.

Zu grauen Haaren empfehle ich grundsätzlich ein sattes Gelb ab Limone resp. Narzisse (siehe Abb.). Ob der Unterton des Gelbs dann eher kühl oder warm ist, hängt wiederum vom Teint der Person ab.

Gelb ist zudem ein willkommener Farbtupfer zum Seniorenbeige, welches immer gerne und oft zum Einsatz kommt. Hier ist es besonders wichtig, dass Sie das richtige Gelb wählen, damit die Farbe Beige nicht fad wirkt und Sie in Ihrem Outfit verblassen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass dunkleren Hauttypen kühle Gelbtöne sehr gut stehen wie Limone, Kanariengelb oder Zitronengelb.

Für blasse und helle Haut wählt man vorzugsweise warme Gelbnoten wie Sonnengelb, Safran oder Mais.

Zu grauen Haaren empfehle ich grundsätzlich ein sattes Gelb ab Limone resp. Narzisse (siehe Abb.). Ob der Unterton des Gelbs dann eher kühl oder warm ist, hängt wiederum vom Teint der Person ab.

Gelb und Beige

Natürlich können Sie zu Beige auch Rosa, Grün oder Blau tragen, aber mit Gelb kreieren Sie eine raffinierte und subtile Farbkombination, die eine edle und ruhige Note in sich vereint.

Diese zwei Farbtöne sind zusammen getragen unaufgeregt stilvoll. Bitte machen Sie hier nicht den Fehler und kombinieren zu Beige ein blasses Gelb. Das funktioniert nicht, da

sich Beige und Hellgelb gegenseitig als Farbton auslöschen und jede Farbe für sich blass und langweilig wirkt. Leider sieht man aber genau diese Farbkombination von Vanillegelb und Beige sehr oft, wahrscheinlich aus Angst mit einem stärkeren Gelb aufzufallen. Aber das werden Sie nicht tun. Zu Beige braucht es zwingend ein kräftiges Gelb wie hier im Bild. Trauen Sie sich Farbe in Ihre Kleidung zu bringen. Es hebt Sie als Person in einer frischen und ansprechenden Art hervor, Sie wirken präsent und Ihr Teint erstrahlt vielmehr als nur in Grau, Beige, Braun und Blau.

Gelb und Lila

Auch Lila oder Flieder genannt, ist eine beliebte Farbe bei älteren Personen, weil sie zart und unauffällig ist. Aber dieser feine Farbton hat genau wie Beige leider die Neigung, wenn nicht richtig kombiniert, schnell bieder und ältlich zu wirken, vor allem mit grauen oder weissen Haaren. Aber auch bei jungen Leuten ist Flieder eine eher schwierige Farbe. Sie braucht einen starken Farbpartner, damit sie ihre Wirkung am schönsten entfalten kann. Mit Gelb gelingt das ausserordentlich gut. Wählen Sie auch hier ein kräftiges Gelb. Wenn Sie eher vorsichtig sein wollen, greifen Sie zu Stoffen mit Prints, in denen Gelb vorkommt. Auf jeden Fall empfehle ich diese Farbkombination von Lila und Gelb, weil sie wirklich umwerfend schön ist. Sie werden sehen, wie es mehr Spass macht, sich für den Tag anzuziehen, wenn Sie sich in schöne Farben hüllen, in denen Sie vorteilhaft sichtbar sind. Sie werden jünger und vitaler aussehen.

Gelb und Braun

Bei Gelb und Brauntöne verhält es sich umgekehrt. Wenn Sie gerne Braun tragen wie Cognac, Kakaobraun oder Schokoladenbraun, was auch für Sommer sehr schöne Farben sind, dann kombinieren Sie hierzu eher sanftere Gelbtöne um Ihr Outfit farblich stilvoll zu stylen. Mit Gelb lassen sich die sonst für sich alleine stehenden Brauntöne, die man eher für Herbst und Winter assoziiert, geschickt in Ihre Frühlings- oder Sommergarderobe integrieren. Pastellgelb, das sie sonst alleine oder zu Ihren beigefarbenen Kleidern getragen haben, können Sie mit Braun gekonnt und mit einer viel besseren Wirkung einsetzen.

Gelb und Schwarz

Für viele ist Schwarz und Gelb zu plakativ und zu oft gesehen, doch wer es mag, liegt mit Schwarz und Gelb ebenfalls richtig. Gelb wirkt regelrecht als Booster für Ihre Garderobe, eigentlich egal mit welcher Farbe Sie Gelb kombinieren. Wenn Ihnen der Mut für die Vollfarbe Gelb fehlt, dann gelingt die Boosterwirkung für ein jugendlicheres und frischeres Aussehen auch mit Accessoires wie Sommersandalen, Ballerinas, eine hübsche Handtasche, ein Modeschmuck, ein Gurt oder ein schönes Seidenfoulard in der strahlenden Sonnenfarbe für das gewisse Etwas in Ihrem Outfit.

Gelb und Grau

Wenn Sie Gelb zu Grau kombinieren wollen, dann müssen Sie zu einem leuchtenden Gelb greifen, denn sonst wirkt diese Farbkombination sehr konservativ. Ein Stabilogelb verleiht dem Grau Extravaganz und erweckt es zum Leben, was ein Pastellgelb hier nicht schafft.

Haben Sie Mut, Ihre Kleidung durch gelungene und raffinierte Farbkombination auf ein modisches Level zu heben, das weder lächerlich, zu jung oder zu modisch wirkt. Das tut es nämlich nicht, sondern sieht keck aus und verströmt Lebensfreude. Besonders kräftige Gelbtöne stehen älteren Menschen sehr gut, da sie einen schönen Kontrast zu den ergrauten Haaren und dem oftmals nicht mehr so strahlenden Teint bilden.

Stylingtipps:

  • Tragen Sie Gelb, wenn Ihnen der Mut noch fehlt, für Ihre Unterteile anstatt direkt am Gesicht.
  • Ergänzen Sie Ihre Outfits mit gelben Accessoires, wenn Ihnen ein gelbes Kleidungsstück noch zu gewagt erscheint.
  • Tragen Sie Stoffe, die Gelb im Print haben, wenn Ihnen eine unifarbene gelbe Bluse zu auffällig ist.
  • Nehmen Sie Ihre Kleidungsstücke, zu denen Sie Gelb tragen möchten, gleich zum Einkaufen mit und probieren Sie verschiedene Gelbtöne aus, bis Sie eine schöne Nuance gefunden haben, in der Sie sich wohl fühlen.
  • Gelb mit Weiss oder mit Jeans ist wahrscheinlich die risikoloseste Variante, wenn Sie noch unsicher sind, Gelb zu tragen. Vielleicht mögen Sie eine weisse Hose und dazu ein gelb-weiss gestreiftes Oberteil tragen. Sehr hübsch, auch wenn die Boosterwirkung hier nicht ihre volle Kraft entfaltet wie bei anderen Farben wichtig ist, dass Sie sich behutsam daran herantasten können, womit Ihnen wohl ist.

Die Stilkonsulentin berät sie rund um das Thema Mode. Gerne beantwortet Sie in ihrer 50PLUS-Kolumne all Ihre Fragen. Schreiben Sie ihr auf  info(at)stilkonsulentin.ch oder rufen Sie an: +41 (0)79 273 60 27. 

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.