STILKONSULENTIN NADJA BRYLKA

Was gehört in den Ferienkoffer?

Ab in die Ferien: Sie haben die Qual der Auswahl.

Egal ob Sie für ein Weekend oder für zwei Wochen verreisen, Sie können sich schlecht entscheiden, welche Kleider mitdürfen und welche zu Hause im Schrank bleiben müssen? Ich helfe Ihnen.

Aus Angst nicht ausreichend ausgestattet zu sein, nehmen wir viel zu viel mit, dabei würde die Hälfte davon reichen, vorausgesetzt, Sie setzen auf die "richtigen" Ferienteile, mit denen Sie nicht nur weit kommen, sondern auch stilvoll unterwegs sind.

Denken Sie beim Kleider packen weniger an verschiedene Outfits für verschiedene Situationen, als vielmehr in Farbharmonien und Kombinationen. Wenn Sie sich auf ein paar Farben beschränken, die untereinander alle kombinierbar sind, haben sie viele Möglichkeiten, dieselben Teile für verschiedene Momente zu tragen.

Die Leinenbluse funktioniert dann nämlich tagsüber zu Shorts wie am Abend zu einer langen luftigen Hose. Meistens wollen wir in den Ferien ja auch etwas Ferien vom vielen Kleiderwechseln. Entspannter Chic ist angesagt und nicht durchgestylte Outfits von Kopf bis Fuss. Was also tragen, wenn es heiss ist?

Die Leinenbluse
Luftige Leinenblusen in sanften Naturtönen sind die besten Stylingpartner im Ferienkoffer. Kleidsam, bequem und mit einer leicht kühlenden Wirkung auf unserer Haut, sehen sie an jeder Dame im dritten Lebensabschnitt ungemein stilvoller aus als irgendein Bauwoll-T-Shirt.

Der edle Knittereffekt der Leinenbluse verströmt entspannte Eleganz wie kein anderer Stoff. Sie können das Leinenhemd offen über Ihr Badekleid tragen, zu einer Bermuda-Shorts, einen Jupe, offen über ein Kleid oder zu einer Leinenhose wie auf dem Bild.

Die leichte Chino-Hose
Sie eignet sich vor allem in Camel oder in Weiss hervorragend für tolle Farbenkombis. Bei Oberteilen sind Sie nun nämlich frei in der Farbenwahl, weil zu Camel und Weiss nun wirklich fast jede Farbe passt. Denken Sie an Hellblau, Rosa, Rot, Gelb, Weiss, Pink, Dunkelblau oder auch Schwarz.

Lassen Sie sich Zeit bei der Wahl einer wirklich gutsitzenden Chino-Hose. Es lohnt sich. Greifen Sie ruhig zu einem Modell mit Gummibund. Gerade wenn man keinen flachen Bauch mehr hat und die Taille weniger definiert als in jungen Jahren, kaschieren Hosen mit Gummibund die ganze Bauch-Taille-Zone, weil kein einschneidender Bund diese Stelle unvorteilhaft betont.

Der unifarbene Sommerrock
Unifarbene Kleidung wirkt übrigens eleganter und chicer als gemusterte und bunte Outfits. Warum dieser Aspekt für Ihre Feriengarderobe hilfreich sein kann? Sie können so mit einem unifarbenen Jupe problemlos eine legere Tageskombi kreieren, wie auch ein elegantes Abendoutfit.

Der unifarbene Stoff ist vielseitiger kombinierbar und lässt sich schnell und mit grosser Wirkung in einen edleren Abendlook umwandeln. Für den City-Nachmittagsspaziergang tragen Sie dazu ein T-Shirt im Marine-Look oder auch in Weiss, Sneakers und fertig ist ihr sportliches aber stilvolles Stadt-Tenue.

Für das Abendessen hingegen, können Sie eine leichte Bluse (auch hier sind sie wiederum ganz frei, ob floral, gepunktet, knallig oder dezent, dank dem unifarbenen Rock) oder ein Seidentop mit Strickjäcken dazu tragen, und mit wenig Aufwand haben Sie mit ein und demselben Jupe ein hübsches Tages- und Abendoutfit.

Das wadenlange Sommerkleid
Es eignet sich durch seine Länge perfekt für alle Arten von Tagesausflügen, Besuche von Museen und religiösen Stätten, Marktbesuche und Spaziergänge am Meer. Sie sind angemessen bedeckt und doch luftig unterwegs. Wenn Ihnen die Chino zu warm ist, bleibt das Sommerkleid die beste Wahl für alle Momente, in denen Sie sich feminin, bedeckt und doch sommerlich und entspannt zeigen wollen.

Wählen Sie auch hier ein Modell, dass Ihrer Figur schmeichelt, klingt logisch, doch leider scheint die Wahl des richtigen Schnitts für viele ein Mysterium zu bleiben.

Der Badeanzug
Am Strand oder Pool muss natürlich ein gut sitzender Badeanzug, in einer fröhlichen Farbe her, der Ihnen rundum gut steht und Ihrer Figur schmeichelt. Wenn Sie keinen solchen mehr in Ihrem Schrank haben, kaufen Sie sich unbedingt vor den Ferien noch ein neuer Badeanzug oder ein Bikini.

Sie sollten sich auch am Strand mit wenig Stoff am Körper wohl und sicher fühlen. Abschliessend ist ein Strohhut im Gepäck nie verkehrt. So auch nicht Sandalen und ein paar Stoffsneakers. Die Flip-Flops und Adiletten bitte nur am Strand und nirgendwo anders.

Für die Damen, die gerne Absatz tragen, bitte nur zu, aber nehmen Sie nicht mehr als zwei Paar mit. Wer jeden Abend andere Schuhe trägt, der erweckt leicht den Eindruck, dass er nicht vom Alltag loslassen kann und noch nicht in der Tiefenentspannung angekommen ist. ;-)

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schöne Sommerferien mit Stil und Sonne.

Schreiben Sie Stilkonsulentin Nadja Brylka eine E-Mail: info@stilkonsulentin.ch. Oder rufen Sie sie an: +41 (0)79 273 60 27. Ihre wertvollen und kompetenten Stylingtipps und Outfitideen lesen Sie jede Woche auf 50plus.ch und 50plus.de.



Ich bestelle den kostenlosen Newsletter