Was ist bei der Autoversicherung wichtig?

Die Kfz-Versicherung besteht aus Pflichtversicherung und freiwilligen Versicherungsanteilen.
Die Kfz-Versicherung besteht aus Pflichtversicherung und freiwilligen Versicherungsanteilen. - (Bild www.friday.de )
Die Kfz-Versicherung setzt sich aus einer Pflichtversicherung und freiwilligen Versicherungsanteilen zusammen.

Mit der Kfz-Haftpflichtversicherung schließen Sie eine Pflichtversicherung ab. Ohne den Nachweis dieser Versicherung dürfen Sie Ihr Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr nicht bewegen. Für den Fall, dass Sie die Beiträge nicht pünktlich zahlen, riskieren Sie die Abmeldung Ihrer Versicherung und somit die Abmeldung Ihres Fahrzeugs. Führen Sie vor dem Versicherungsabschluss immer einen Versicherungsvergleich durch. So können Sie im Jahr mehrere hundert Euro sparen.

Freiwillige Bestandteile der Kfz-Versicherung

Die Kfz-Haftpflichtversicherung können Sie mit freiwilligen Bestandteilen erweitern. Viele Autofahrer entscheiden sich für den Abschluss einer Vollkasko und einer Teilkasko. Diese Versicherungen übernehmen Schäden, die Sie selbst fahrlässig verursachen oder die durch außergewöhnliche Umstände, etwa einen Wildunfall oder einen Steinschlag, entstehen. Auch bei Diebstahl, Vandalismus, Einbruch sowie zerstörende Witterungseinflüsse springen die Kaskoversicherungen ein. Es ist wichtig zu wissen, dass der Teilkaskoschutz in jeder Vollkaskoversicherung automatisch enthalten ist.

Mit einem Versicherungsvergleich Geld sparen

Zu dem Wissen zur Autoversicherung gehört, dass Sie mit einem Versicherungsvergleich Geld sparen können. Es gibt eine Vielzahl an Versicherern auf dem Markt, die sich in ihren Preisen und in den Leistungen unterscheiden.

Mit den Angeboten für Kfz-Versicherungen von Friday bieten sich dem Konsumenten beispielsweise neue, innovative Versicherungslösungen an. Abgeschlossen werden diese kostengünstig in digitaler Form und abgerechnet wir auf der Basis der gefahrenen Kilometer.

Wenn Sie einen Versicherungsvergleich durchführen, können Sie Jahr für Jahr viel Geld sparen. Entscheiden Sie sich für einen preiswerten, aber dennoch innovativen Versicherungsschutz für Ihr Auto. Es gibt verschiedene innovative Kfz-Versicherungen, die Sie in den Versicherungsvergleich einbeziehen können. Aber nicht nur für die junge Generation sind diese modernen Versicherungen interessant. Auch die Generation der Best Ager wird für die Anbieter immer wichtiger. Der Abschluss einer flexiblen und preiswerten Versicherung ist keinesfalls an ein jugendliches Alter gebunden. Nutzen Sie Ihre jährliche Kündigungsmöglichkeit und entscheiden Sie sich für eine Versicherung, die der Nutzung Ihres Fahrzeugs und Ihrer Individualität entspricht.

Sicher im Straßenverkehr unterwegs

Auch die beste Versicherung befreit nicht vom sicheren und verantwortungsvollen Fahren. Dies sollten Sie sich immer vor Augen führen, wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug im Straßenverkehr unterwegs sind. Die Kfz-Haftpflichtversicherung springt ein, wenn Sie einen Unfall fahrlässig verursacht haben. Ist Ihnen ein Vorsatz oder ein grobes Fehlverhalten nachzuweisen, verlieren Sie unter Umständen den Schutz durch Ihren Versicherer. Lassen Sie es nie so weit kommen, sondern sind Sie immer mit Umsicht im Straßenverkehr unterwegs. Ihr Versicherer belohnt Sie mit jährlich sinkenden Kosten durch einen immer günstiger werdenden Schadenfreiheitsrabatt.

Wichtige Fragen:

Wann kann man seine Kfz-Haftpflichtversicherung kündigen?

Nach dem Vertragsschluss beträgt die Laufzeit für eine Kfz-Haftpflichtversicherung ein Jahr. Gleiches gilt für die Zusatzversicherungen, die Sie abgeschlossen haben. Dazu gehören auch die Kasko-Versicherungen.

Viele Versicherer beenden die Laufzeit des Vertrages mit dem Versicherungsjahr. Dies hängt damit zusammen, dass sich im neuen Jahr die Einstufungen in die Regional- und Typenklassen ändern. Wenn die Preisanpassung mit dem Beginn eines neuen Vertrages einhergeht, ist dies für viele Versicherer einfacher. Haben Sie sich im Verlauf des Jahres ein neues Fahrzeug gekauft, ist die erste Vertragslaufzeit kürzer. Sie endet automatisch am 31.12. des ersten Vertragsjahres. Erst ab dem zweiten Jahr läuft die Versicherung dann volle zwölf Monate.

Ihre Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Ende der Laufzeit. Wenn Sie wechseln möchten, müssen Sie spätestens zum 30.11. des jeweiligen Jahres kündigen. Die neue Versicherung läuft dann zum ersten Januar des Folgejahres. Aber Achtung! Es gibt auch einige Versicherer, bei denen die Laufzeit mit dem ersten Tag der Anmeldung beginnt. In diesem Fall endet die Versicherung mitten im Jahr. Dem entsprechend müssen Sie die Kündigung aussprechen.

Was ist Rabattschutz bei einer Kfz-Versicherung?

Der Rabattschutz gilt für die Kfz-Versicherung und den Vollkaskoschutz. Bei der Teilkaskoversicherung spielt der Rabatt keine Rolle.

Es handelt sich um den Schadenfreiheitsrabatt. In ihrer Grundlage berechnet sich die Versicherungsprämie an einem Anteil von 100 Prozent. Sie zahlen jedoch einen Betrag, der zwischen 30 und 270 Prozent liegt. Hier kommt es auf die Anzahl Ihrer schadenfreien Jahre an. Für jedes Jahr, in dem Sie die Versicherung nicht in Anspruch nehmen, steigt der Rabatt. Mit ihm fallen die Prozente. Wenn Sie sich im mittleren bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich befinden, sinken die Werte nicht mehr in jedem Jahr. Der höchste und der niedrigste Betrag kann sich bei den einzelnen Versicherern unterscheiden.

Sollten Sie einen Schaden melden, erhöhen sich die Prozente um eine oder mehrere Stufen. Einige Versicherer bieten Ihnen einen Rabattschutz. Dies bedeutet, dass Ihr Schadenfreiheitsrabatt bei der Meldung von einem Schaden im Jahr erhalten bleibt. Somit ist der Rabattschutz für den dauerhaften Erhalt Ihres Schadenfreiheitsrabatts sehr wertvoll.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.