Wege, um eine Lungenentzündung zu erkennen

Wege, um eine Lungenentzündung zu erkennen
Wege, um eine Lungenentzündung zu erkennen. (Photo by Hush Naidoo on Unsplash)
Lungenentzündung ist eine sehr ernst zu nehmende Erkrankung.

Jährlich sterben fast 20.000 Menschen in Deutschland an einer Pneumonie. Diese Erkrankung erfasst Bürger eines jeden Alters und muss nicht immer nach oder mit einem grippalen Effekt auftreten. Gerade Viren und Bakterien können eine Lungenentzündung auch sehr spontan auftreten lassen und nicht immer ist gleich ersichtlich, dass es sich um eine Entzündung der Lunge handelt. Um diese Krankheit erkennen zu können, gibt es verschiedene Methoden, da die Krankheitszeichen eben sehr vielfältig sein können. 

Was ist eine Lungenentzündung?

Bei dieser Krankheit sind Bakterien oder Viren die Übeltäter und sorgen für eine Entzündung der Lungenbläschen. Das Gewebe in der Lunge schwillt an und das Organ kann nicht mehr für einen optimalen Gasaustausch sorgen. Die Ursache für eine Lungenentzündung sind sehr vielfältig, so kann diese auch auftreten, wenn giftige Gase eingeatmet wurden oder auch Magensäure und Nahrungsbrei können eine Entzündung hervorrufen, wenn sie in die Lunge gelangen. 

Symptome einer Lungenentzündung

Um eine Entzündung der Lunge erkennen zu können, gibt es verschiedene Wege. Wenn eine Lungenentzündung auftritt, weisen die Erkrankten unter anderem diese Symptome auf:

  • Krankheitsgefühl wie bei einer Erkältung oder Grippe
  • Fieber, auch mit Schüttelfrost
  • Husten, trocken oder mit Auswurf
  • Atembeschwerden bis hin zur Atemnot
  • Erbrechen und Durchfall
  • Schneller Puls
     

Die Symptome können bei älteren Menschen als auch bei Kindern anders ausfallen, so neigen Kleinkinder dazu, weniger bis nichts zu trinken bei einer Lungenentzündung. 

Eine gewisse Antriebslosigkeit sowie Teilnahmslosigkeit und Bewusstseinsstörungen sind vielfältig bei Erkrankten zu beobachten. Nicht zu verwechseln ist eine Lungenentzündung mit einer akuten oder chronischen Bronchitis.

Erkennen einer Lungenentzündung

Neben dem Abhören der Lunge wird auch immer öfter der Ultraschall eingesetzt, um eine Lungenentzündung zu erkennen. Hierfür muss der Patient zum Arzt oder ins Krankenhaus und sich einer Ultraschalluntersuchung unterziehen. 

Moderne Geräte wie ein mobiles Ultraschallgerät können direkt vor Ort vom Arzt eingesetzt werden, um eine Lungenentzündung schnellstmöglich zu erkennen.

Ein mobiles Ultraschallgerät arbeitet mit zwei Schallköpfen in einer Sonde und kann so auch akute Erkrankungen wie eine Lungenentzündung erkennen. Dies schließt natürlich auch Untersuchungen der Atemwege als auch des Herzens mit ein. Durch die handliche Größe im Taschenformat kann es problemlos mitgenommen werden und ist entsprechend immer einsatzbereit. 

Mithilfe verschiedener Apps können gezielte Untersuchungen besser protokolliert und diagnostiziert werden. Dies hilft nicht nur, eine Lungenentzündung schneller zu erkennen, sondern auch andere Erkrankungen der Lunge und Atemwege effektiver und schneller zu diagnostizieren. 

Ein weiterer Vorteil ist bei einem Taschenultraschallsystem auch, dass es einfach und schnell gereinigt werden kann. Diese Hygiene ist besonders in Isolationsräumen wichtig und sorgt für ein einfacheres und effektiveres Handhaben. 

Behandlung einer Lungenentzündung

Wenn eine Entzündung der Lunge diagnostiziert wurde, so wird am häufigsten Antibiotika verschrieben. Je nach Krankheitsart und den verschiedenen Faktoren des Erkrankten wie Alter, Gesundheitszustand sowie Art der Pneumonie können aber auch andere Medikamente eine Rolle spielen. 

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Tolle Preise gewinnen