Bewegung

Wie Sie sich fürs Skifahren fit halten

Skifahren, Sport, Wintersport, Schneesport

Langsam beginnen (Bild Mauro Paillex on Unsplash)

Skifahren beginnt nicht erst auf der Piste, sondern mit einem Fitness-Training das ganze Jahr über.

Skifahren und Fitness gehören untrennbar zusammen. Denn ohne ausreichende Fitness erhöht sich die Verletzungsgefahr. Ausserdem mindert mangelnde Fitness den Spass am Skifahren. Deshalb sollten Sie sich auch ausserhalb der Skisaison für das Skifahren fit halten.

Grosser Aufwand muss dafür nicht betrieben werden, denn die Übungen können Sie zu Hause durchführen und bequem in den Alltag integrieren.

Um beim Skifahren fit zu sein, sollten Sie das ganze über Folgendes trainieren:

Beine
Rumpf
Balance
Körperspannung

So beugen Sie Verletzungen, insbesondere Knieverletzungen, vor. Ausserdem sind Sie nicht so schnell erschöpft und können das Skifahren länger geniessen. Das Brennen in den Oberschenkeln lässt sich zwar nicht ganz vermeiden, aber es setzt in der Regel erst später ein.

Übungen für zu Hause
Um sich fürs Skifahren fit zu halten, brauchen Sie nicht ins Fitnessstudio zu gehen, denn es gibt viele Übungen, die Sie zu Hause machen und in den Alltag integrieren können. So halten Sie sich nicht nur fürs Skifahren fit, sondern beugen auch Stürzen vor.

Für das tägliche Trainieren der Balance können Sie beispielsweise auf einem Bein stehend Telefonieren oder Zähneputzen. Kniebeugen sind der Klassiker für das Training der Oberschenkel. Wenn Sie diese vor oder nach dem Zähneputzen einbauen, dann können Sie das Waschbecken gleich als Halt nehmen.

Um die Ausdauer zu trainieren, können Sie zu Hause auf der Stelle laufen. Um die Effektivität zu ergänzen, sollten Sie Ausfallschritte in alle Richtungen einbauen. Für Abwechslung sorgen Hampelmann und/oder Seilspringen.

Für die Stärkung der Rumpfmuskulatur eignen sich Liege- und/oder Seitenstütze. Mit einer Abfahrtshocke in den eigenen vier Wänden stärken Sie die Oberschenkelmuskulatur.

Sportliche Aktivitäten für Draussen
Für die allgemeine Ausdauer und Kraftausdauer ist Radfahren eine der besten Möglichkeiten, sich für das Skifahren fit zu halten. Dabei müssen Sie keine Berge erklimmen, sondern es genügt, wenn Sie gemütlich in der Ebene dahin radeln.

Wichtig ist, dass Sie regelmässig mit dem Rad fahren. Und wenn es doch in die Berge gehen sollte, dann darf auch der Antrieb des E-Bikes zugeschaltet werden.

Nordic Walking ist nicht nur schonender für Gelenke als Joggen, sondern auch ein einheitliches Ganzkörpertraining. Allerdings sollten Sie auf die richtige Ausrüstung (Schuhe und Stöcke) achten. Denn zu kurze oder zu lange Stöcke verderben Ihnen nicht nur den Spass, sondern schaden oft mehr als sie nützen.

Der richtige Schuh ist auch beim Joggen, wichtig, damit die Gelenke geschont werden. Denn mit dem Laufen im Freien fördern Sie Fitness und Ausdauer.

Wer die Berge nicht nur im Winter liebt, kann seine Leidenschaft im Sommer mit Wandern verbinden. Dabei müssen Sie nicht gleich zum Gipfelstürmer werden. Sie können sich auch mit Rundwegen fit halten.

Um die Beine zu trainieren, sollten Sie jedoch längere Strecken bergab gehen. Deshalb ist es auch erlaubt, bergauf den Lift zu nehmen.

Langsam beginnen
Unabhängig davon, ob Sie sich zu Hause oder im Freien auf das Skifahren vorbereiten, sollten Sie es langsam angehen und sich nach und nach steigern. Denn auch das beste Fitness-Training schadet dem Körper, wenn er überfordert wird.
 



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.