GESELLSCHAFT

Wieso lieben junge Frauen reife Männer?

Sugardady, Beziehung, Partnerschaft, Liebe, 50PLUS

Gute Gespräche und Reife – oder doch das Geld? (Foto: Katherine Hanlon on Unsplash)

Paare mit grossem Altersunterschied sind zwar inzwischen gesellschaftlich deutlich akzeptierter als früher, im Alltag müssen sie sich allerdings noch immer mit Klischees herumplagen.

Ein kleines bisschen skandalös ist eine gestandene Frau mit jugendlichem Lover auch heute noch. Und auch der Mittzwanzigerin an der Seite eines ergrauten Herren unterstellen viele automatisch einen Vaterkomplex. 

Was ist es, das jüngere Frauen an älteren Männern fasziniert. Macht, Geld, Status? Oder steckt hinter dieser Liebe vielleicht doch mehr als viele Menschen denken? 

Melania und Donald Trump trennen 24 Jahre. Böse Zungen behaupten, das osteuropäische Model sei bei der Heirat wohl nur auf eine Greencard und das Geld des Milliardärs aus gewesen.

Doch die Ehe hält allen Unkenrufen zum Trotz schon viele Jahre. Ähnlich wie bei Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones, die schon einige Krisen meistern mussten und immer noch zusammen - und vor allem: glücklich sind. 

Amerikanische Forscher haben ermittelt, dass der perfekte Altersabstand bei Paaren nicht mehr als fünf Jahre betragen sollte.

Je grösser der Altersunterschied, desto grösser auch die Gefahr einer Trennung. Doch bei genauerer Betrachtung relativiert sich diese Zahl.

Denn je länger ein Paar zusammen ist, desto grösser auch die Chance fürs Zusammenbleiben. Dies gilt für alle Alters-Konstellationen. 

Ältere Männer mit jüngeren Frauen waren und sind zwar noch immer eher akzeptiert als die umgekehrte Variante, aber dennoch haben viele Menschen Berührungsängste mit deutlich älteren oder jüngeren Partnern.

Noch vor 100 Jahren fragte der potenzielle Schwiegervater den Brautwerber danach, ob er die Tochter auch ernähren könne. Natürlich hatten gestandene Kerle dabei die besseren Chancen. 

Heute sind wir zum Glück freier bei der Partnerwahl und dürfen uns gern über antiquierte Konventionen hinwegsetzen. Nur wenige Frauen suchen ihren Partner noch nach Vermögensverhältnissen oder Status aus.

Die Zeiten haben sich geändert – viele Frauen sind wirtschaftlich unabhängig und suchen weder Vaterfigur noch Versorger. 

Warum dennoch viele Frauen mit älteren Männern eine Beziehung eingehen? Weil sie im Partner etwas finden, das ihnen gleichaltrige Männer nicht bieten können: Verlässlichkeit, Tiefe, das Gefühl von Sicherheit und Geborgen-Sein.

Das gilt auch für Katrin. Die 34-jährige Werbetexterin ist mit Simon (54) zusammen. „Er ist so viel gelassener als die meisten Männer in meinem Alter“, schwärmt sie auch nach fünf Jahren Ehe noch.

„Wir sind einfach auf einem Level, wir lieben tiefgründige Gespräche und haben dieselbe Art von Humor.“ Der Historiker war zunächst unsicher. „Ich habe mich wirklich gefragt, was so ein junges, hübsches Ding an mir findet“, erinnert er sich amüsiert. 

So war ihre Beziehung am Anfang nicht leicht. Immer mal wieder gab es einen dummen Spruch von Freunden oder der Familie.

Aber ein Sugar-Daddy war Simon für Katrin nie, finanziell war sie sogar besser aufgestellt als er. Inzwischen haben sich alle an das vermeintlich ungleiche Paar gewöhnt.

Gemeinsam alt werden wollen sie. Ob und wie es dann wird, darüber machen sie sich noch keine Gedanken.

Simon hat zwar vorgesorgt, damit Katrin abgesichert ist, aber sie hat ihm auch gezeigt, wie schön und wichtig es ist, im Hier und Jetzt zu leben und den Moment zu geniessen, statt immer über das Morgen zu grübeln. 

Die beiden sind eine echte gegenseitige Bereicherung füreinander. Ein hervorragendes Fundament für eine lange und erfüllte Beziehung, in der das Alter wirklich keine Rolle spielt. 
 



50PLUS-Newsletter bestellen