ROMANTIK

«Zu alt, zu hässlich – und fett»

War lange auf romantische Rollen spezialisiert: Hugh Grant

War lange auf romantische Rollen spezialisiert: Hugh Grant (Bild: PD)

Hugh Grant, 58, hält sich für zu alt, um noch einmal die Rolle des begehrenswerten Verliebten in einer romantischen Komödie zu spielen. Er plane deshalb nicht, diese Rolle im Film zu wiederholen.

Dem «Hollywood Reporter» sagte er es in einem Interview sehr deutlich: er sei «zu alt und hässlich und fett», um eine romantische Hauptrolle zu spielen.

Er sagte auch, dass er sich in seiner Rolle als Geliebter in 15 Romantikkomödien minderwertig fühlte. Seit er das Genre aufgegeben habe, fange er an, sich weniger minderwertig zu fühlen.

Seine zwei erfolgreichsten Komödien sind 16 («Love, Actually»), beziehungsweise 25 Jahre als («Vier Hochzeiten und ein Todesfall»).

In den letzten Jahren hat sich Grant dem Fernsehen zugewandt.

«Ich habe andere Projekte umgesetzt und deshalb etwas weniger Selbsthass», sagte er.

Grants Persönlichkeit, auf dem Bildschirm und in der Öffentlichkeit, war schon immer selbstironisch und zerstreut. Es ist Teil seines Charmes.

Aber bitte - Selbsthass? Zu hässlich?

Er scherzt wohl – und so ist es wahrscheinlich auch gemeint.

Sicher, er kann sich langweilen, wenn er sich immer und immer wieder selbst spielt.

Aber das ist kein Grund anzunehmen, dass Menschen in den späten 50ern jenseits der Demarkationsline, jenseits des Jugendbooms, unerwünscht sind, wenn es um Romantik geht.

Männer von 58 Jahren sind nur zu alt, um auf der Leinwand den Unschuldigen vom Lande zu spielen.

Fred Astaire war ein Jahr älter als Grant es heute ist, als «Funny Face» 1958 veröffentlicht wurde. Sein Co-Star Audrey Hepburn war 28 – also 30 Jahre jünger.

Cary Grant war 59, als «Charade» herauskam; Audrey Hepburn war 40.

Astaire war Mitte 50, als er «Daddy Long Legs» mit Leslie Caron drehte, die im Film 21 Jahre war (und 24 im wirklichen Leben). Der Film beginnt damit, dass Astaire einen Millionär spielt, der sich von Carons Figur angezogen fühlt, als sie 13 Jahre alt ist, aber rücksichtsvoll wartet, bis sie erwachsen wird.

Nichts geht über einen Hauch von Pädophilie, um die Handlung in Gang zu bringen und die Säfte fliessen zu lassen.

Die Wahrheit ist, dass Fred Astaire viel zu alt und hässlich war, um diese Rolle gegenüber der jungfräulichen Unschuld zu spielen.

Der 58-jährige Hugh Grant aber ist weder zu alt noch zu hässlich noch zu dick ist (was auch immer das in diesem Zusammenhang bedeuten soll) und einfach passend als begehrenswerter Mann in einer romantischen Komödie.

Solange die begehrenswerte Frau in der Komödie auch 58 ist – so ungefähr. 
 



50PLUS-Newsletter bestellen