Zahlenrätsel

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Häufig gestellte Fragen

Wie lauten die Spielregeln von Zahlenrätsel?

In dieser Rätsel-Art finden Sie mit Zahlen von 1 bis 26 versehene Kästchen sowie ein Einstiegswort, das zur Orientierung dient. Jede Zahl entspricht einem Buchstaben des Alphabets. Anhand des vorgegebenen Wortes können Sie die ersten gesuchten Buchstaben entsprechend in die übrigen Kästchen mit denselben Zahlen eintragen. Füllen Sie alle verbleibenden Kästchen mit den richtigen Buchstaben, bis das Rätsel-Gitter komplett ist. 

Was ist die beste Strategie zur Lösung eines Zahlenrätsel? 

Für Neueinsteiger empfiehlt sich ein Zahlenrätsel mit einem langen Einstiegswort, das bereits vorgegeben ist - so haben Sie schon am Anfang mehrere verschiedene Buchstaben, die Sie in die Kästchen übertragen können. Denken Sie außerdem immer daran, dass pro Ziffer genau ein Buchstabe zugeordnet ist - das hilft Ihnen beim Auffüllen der Lösungswörter.

Wo kann ich Zahlenrätsel online spielen?

Bei 50PLUS können Sie dieses Zahlenrätsel kostenlos online spielen - jederzeit und von überall aus. Das Rätsel eignet sich auch perfekt zum Überbrücken von Wartezeiten, z.B. vom Handy aus im Wartezimmer oder bei einer langen Zugfahrt. 

Worin besteht der Unterschied vom Zahlenrätsel zu Sudoku? 

Es gibt eine gewisse Ähnlichkeit zwischen Zahlenrätsel und Sudoku, da sich hierbei auch alles um Zahlen dreht. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass bei Sudoku zum einen nicht mit Buchstaben gearbeitet wird und zum anderen eine ganz andere Lösungsstruktur vom Spieler erwartet wird - bei Sudoku muss man Zahlen von 1 bis 9 logisch in einer Tabelle anordnen, ohne dass sich die einzelnen Zahlen in einer Zeile und Spalte wiederholen. 

Welche ähnlichen Spiele finde ich bei 50PLUS?

50PLUS bietet viele weitere Denkspiele wie z.B. Quiz, Rätsel, Tetris, Kreuzworträtsel, Sudoku, Bubble Shooter, Mahjong, Gewinnspiel und Solitaire.

5 Tricks, wie man beim Zahlenrätsel gewinnt

Zahlenrätsel sind neben den Kreuzworträtseln eine besonders beliebte Methode, das Gehirn zu trainieren und für eine angenehme Zeit zu sorgen.

Doch Zahlenrätsel wie Snake sind auch kniffelig. Und nicht immer gelingt es, diese auf Anhieb zu lösen. Wir möchten Ihnen aus diesem Grund 5 Tricks nennen, wie das Lösen von Zahlenrätseln wie Snake auch bei einem hohen Schwierigkeitsgrad gelingt.

1. Trick: Überblick verschaffen
Bei einem Snake Zahlenrätsel geht es beispielsweise darum, das mithilfe einer einzigen Linie innerhalb des Spielfeldes die linke obere Ecke mit der rechten unteren Ecke verbunden wird.

Das klingt einfach, ist es aber nicht. Denn bei der Zeichnung der Linie darf jede Zahl nur einmal genutzt werden. Und genau da besteht die Besonderheit.

Daher ist zuerst wichtig, sich das Zahlenrätsel etwas genauer anzuschauen und zu prüfen, wie die jeweiligen Zahlen verteilt sind. Nur so kann eine Strategie entwickelt werden.

2. Trick: Strategie entwickeln
Eine Strategie bei einem Zahlenrätsel zu entwickeln ist nicht ganz so einfach. Denn die Entwicklung der Strategie findet im Kopf statt und man muss sich viele Dinge merken können.

Das logische Denken muss daher sehr gut funktionieren. Die Strategie muss so aussehen, dass man die Linie, die man in das Feld einzeichnet, bereits zumindest in Teilstücken vor dem geistigen Auge sieht.

Sie wird dann umgesetzt, wenn genau geklärt werden konnte, ob die Linie funktioniert oder nicht.

3. Trick: Nicht geradlinig denken
Das Verbinden der beiden Ecken des Feldes erfolgt nicht geradlinig. Eine Linie kann waagerecht und senkrecht eingetragen werden, sodass sie verschiedene Wendungen nimmt.

Diese Wendungen sind wichtig, um am Ende auch alle Zahlen miteinander verbinden zu können. Wenn der erste Weg zurückgelegt wurde, muss geschaut werden, wie es weitergehen kann.

Hier gilt es wieder, die Zahlen genau zu betrachten und zu schauen, wo welche Zahlen liegen und wie diese erreicht werden können. Der Anfang ist in der Regel noch einfach.

Wenn dann aber nicht mehr viele Zahlen zur Verfügung stehen, die genutzt werden können, beginnt das Knobeln und es muss nach der passenden Lösung gesucht werden.

4. Trick: Einen Bleistift benutzten
Wer nicht direkt mit einem Kugelschreiber das Rätsel ausfüllt, hat die Chance, Korrekturen vorzunehmen. Mit einem Bleistift können falsch gesetzte Linien schnell entfernt und nachgebessert werden.

So ist das Rätsel nicht komplett dahin, wenn es nicht auf Anhieb gelöst werden kann, sondern verschiedene Szenarien können durchgespielt werden.

Zusätzlich eignen sich:
- radierbare Stifte
- das Rätsel kopieren, bevor es ausgefüllt wird
- mit Freunden gemeinsam nach einer Lösung suchen

5. Trick: Nicht verzweifeln
Ein Snake Zahlenrätsel kann je nach Schwierigkeitsgrad sehr aufwendig sein. Selbst geübte Konbelfreunde können da an ihre Grenzen stoßen. Ruhe bewahren ist daher ein wichtiger Tipp auf dem Weg zum Erfolg. Ein Zahlenrätsel soll für Freude und nicht für Frust sorgen. Gelingt es nicht direkt, lohnt es, das Rätsel auch einmal zur Seite zu legen, etwas anderes zu machen und in einem ruhigen Moment noch einmal darauf zu schauen. Meist lässt sich dann auch eine Lösung finden.

So spielt man Zahlenrätsel richtig

Zahlenrätsel sind äußerst beliebt, denn ähnlich wie Snake gehören sie zu den eher einfach zu lösenden Rätseltypen. Es gibt bei einem Zahlenrätsel keine Fragen, die Sie beantworten müssen, sondern innerhalb des Rätselgitters steht in jedem leeren Feld eine Zahl, die Sie durch einen Buchstaben ersetzen sollen.

Dabei bedeuten gleiche Zahlen immer gleiche Buchstaben. Am Ende sollen alle Felder mit sinnvollen Begriffen gefüllt sein.

Spielbeginn & Ablauf
Anfangs ist in der Regel immer ein Begriff vorgegeben, sodass Ihnen dabei bereits auch 3 oder 4 Buchstaben als Hilfestellung zur Verfügung stehen.

Der erste Schritt besteht darin, alle vorgegebenen Buchstaben den passenden Zahlenfeldern im Rätsel zuzuordnen. Anschießend ist es sinnvoll, die Zahl, die den Buchstaben E symbolisiert, herauszufinden, insofern dieser noch nicht im Startwort vorgegeben war.

Da das E mit Abstand am häufigsten im deutschen Alphabet vorkommt, müssen Sie lediglich schauen, welche Zahl am häufigsten im Zahlengitter vertreten ist. Dabei handelt es sich dann in den meisten Fällen um den Buchstaben E.

Oft ist nun schon fast ein Drittel des gesamten Rätsels ausgefüllt, sodass schon einige Wörter vorhanden sein dürften, bei denen nur noch ein Buchstabe fehlt. Diese sind dann meist auch schnell aufgelöst. Beim weiteren Vorgehen sollten Sie die folgenden Tipps berücksichtigen:
1. Steht am Wortanfang ein L, M, N oder R, muss danach in der Regel ein Vokal oder der Buchstabe H kommen. So gelingt es Ihnen, relativ schnell die fehlenden Vokale herauszufinden. 
2. Es ist Tatsache, dass jedes zweite Wort mit dem Buchstaben N endet. Schauen Sie sich deshalb die jeweils letzten Kästchen genauer an. Sicherlich haben Sie so schnell das N ausfindig gemacht. 
3. Das Sch ist auch schnell zu finden, zumindest wenn bereits zwei der drei Buchstaben gefunden werden konnten. Ist hingegen nur das C bekannt, ist meist das H nicht allzu weit weg. Gleiches gilt für die beiden Buchstaben S und T.
4. Die Buchstaben L, M, N, R, S, T sind zum einen sehr häufig vertrete und kommen zudem auch gerne doppelt vor. 
5. In einem guten Zahlenrätsel gibt es normalerweise keine Abkürzung, ausländische Begriffe, Kfz-Kennzeichen und dergleichen. Personen- und Städtenamen sowie fachsprachliche Begriffe kommen hingegen öfter vor.

Zahlenrätsel spielen
Mit den oben genannten Tipps kommen Sie der Lösung sicherlich schnell sehr nahe. Oft muss man nur noch bei den letzten zwei oder drei Buchstaben etwas genauer überlegen.

Da meistens nicht alle 26 Buchstaben des Alphabets genutzt werden, sondern nur 20 bis maximal 25 Stück, kann es eine weile dauern, bis man dem letzten Buchstaben auf die Schliche kommt.

Extra-Tipp:
Übrigens sind das X, das Y und das V die Buchstaben, die am seltensten im deutschen Sprachgebrauch verwendet werden.

Das unterscheidet Zahlenrätsel von Sudoku

Sudoku und Zahlenrätsel unterscheiden sich schon im grundlegenden Ansatz. Auch wenn im Sudoku Zahlen vorkommen, sollte dieses nicht als Zahlenrätsel bezeichnet werden, denn es sind zwei komplett unterschiedliche Spiele.

Das Zahlenrätsel ist in gitterartiger Struktur angeordnet. Durch die Kreuzung von waagerechten und senkrechten Lösungen hat es Elemente eines Kreuzworträtsels. 

Beim Zahlenrätsel gehört immer ein Buchstabe zu einer Zahl, z.B. 15 = N ; 11 = U etc. Zu Anfang sind üblicherweise drei Buchstaben-Zahlen-Paare vorgegeben.

Wenn man zunächst in alle Felder mit der gleichen Zahl den gleichen Buchstaben einträgt, ergeben sich in einer Reihe genug Buchstaben, um damit ein ganzes Wort zu bilden.

Sobald Sie die ersten eigenen Zuordnungen gefunden haben und z.B. wissen, dass 10 = B ist und auf jedes Feld mit der Zahl 8 der Buchstabe R kommen muss, können Sie wieder sämtliche Felder ausfüllen. So ergeben sich in einer Art Schneeballprinzip immer mehr Lösungen.

Auch wenn es um das Zuordnen von Zahlen und Buchstaben geht, ergeben sich letztendlich ganze Wörter. Man könnte das Zahlenrätsel daher auch als Zahlen-Buchstaben-Kreuzworträtsel bezeichnen.

Zusammengefasst ist das Zahlenrätsel charakterisiert durch:
- die gitterartige Struktur
- die Kreuzung von Lösungen wie beim Kreuzworträtsel
- die Zuordnung von Zahlen und Buchstaben

Das Sudoku hingegen hat gar nichts mit Buchstaben und Wörtern zu tun. Es ist ein rein mathematisches Rätsel, bei dem ein großes quadratisches Feld in mehrere kleine quadratische Felder unterteilt ist. Jedes kleine Feld hat die Größe 3x3, also insgesamt 9 Kästchen.

Die einzelnen Felder bilden eine Gesamtheit, je nach Größe mit 3x3 Quadraten. Trotz der Unterteilung müssen Sie beim Spielen immer das gesamte Feld im Überblick behalten. Dabei gelten folgende drei Grundregeln:
- in jedem kleinen Quadrat dürfen die Ziffern 1-9 nur einmal vorkommen
- in jeder Zeile des gesamtes Spielfeldes dürfen die Ziffern 1-9 auch nur einmal vorkommen
- das gleiche gilt für jede Spalte des gesamten Spielfeldes

Bevor Sie eine Ziffer eintragen, müssen Sie immer prüfen, ob diese nicht schon in einer anderen Spalte oder Zeile vorkommt oder ob es Konflikte mit anderen Eintragungen geben könnte.
Es gibt üblicherweise die drei Schwierigkeitsgrade
- leicht
- mittel
- schwer
Von diesen hängt ab, wie viele Vorgaben an Ziffern es schon gibt - das Rätsel wird mit abnehmender Zahl an Vorgaben zunehmend schwieriger, weil man dann viel mehr probieren muss.

Es gibt immerhin für Sie als Spieler zwei wichtige Gemeinsamkeiten von Zahlenrätsel und Sudoku: sie machen Spaß und sind ein hervorragendes Training der geistigen Fitness!

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.