Warme Winteroutfits in großen Größen

Herbst und Winter 2020 bringen jede Menge neue Modetrends mit sich. Sowohl Stoffe als auch Schnitte versprechen dabei viele tolle Möglichkeiten zum Kombinieren.

Und das Beste daran: Auch große Größen kommen schick, warm und modisch gekleidet durch den Winter.

Wohlfühlen dank Winter-Styling in großen Größen

Insbesondere Damen mit ein paar Kurven mehr scheuen sich oft davor, im Winter zu modischen Outfits zu greifen. Schließlich geht es ihnen bei Winterkleidung darum, vermeintliche Problemzonen zu kaschieren und gleichzeitig bequem gekleidet zu sein. Bevorzugt greifen sie daher zu weiter geschnittenen Hosen, Röcken und Mänteln. Vielleich sogar zu solchen, die schon seit mehreren Jahren im Schrank bereitliegen.

Im Ergebnis führt das oft dazu, dass ein zwar bequemer, aber nur selten neuer Winterlook entsteht. Außerdem kommen die eigenen Vorzüge mit einem Outfit, das aus mehreren weiten Lagen besteht, nur selten wirklich zur Geltung. Höchste Zeit also, um im Winter einmal etwas Neues auszuprobieren.

Schließlich gilt: Nicht nur wirken viele winterliche Outfits in größeren Größen sogar noch schöner und lassen die verwendeten Stoffe noch besser fließen. Vielmehr wirkt ein modisches Styling in der dunklen Jahreszeit fast wie eine Lichttherapie: Es hebt die Stimmung und sorgt dafür, dass sich auch kurvige Damen in winterlicher Mode in großen Größen richtig wohlfühlen.

Ton in Ton als Wintertrend 2020

Gewagte Farben und wilde Muster haben sich im Winter 2020 aus der Modewelt zurückgezogen. Stattdessen sind in diesem Winter eher monochrome Outfits ein echter Trend. Das kommt kurvigen Frauen entgegen – schließlich scheuen sie sich ohnehin oft davor, zu auffälligen, kraftvollen Mustern zu greifen.

Dennoch bedeutet der Ton-in-Ton-Trend nicht, dass Mode in größeren Größen diesen Winter ausschließlich in zurückhaltenden Tönen gehalten sein muss. Zwar liegen auch Beige und andere Naturtöne voll im Trend – gerade kurvige Frauen dürfen diesen Winter aber ruhig zu kräftigeren Farben greifen. Insgesamt stehen zwar eher gedeckte Farben im Modefokus. Die Farbpalette reicht aber von satten Rottönen über Violett bis hin zu tiefgründigem Blau. Insbesondere mit Bluse und Hose oder Kleid und Mantel im selben Farbton liegen kurvige Frauen diesen Winter voll im Trend.

Die Farbtrends 2020

Das Jahr 2020 ist von einem neuen Bewusstsein für Natürlichkeit und Nachhaltigkeit geprägt. Das schlägt sich auch in den Farbtrends für den Herbst und Winter nieder. Die Trendfarben für diesen Winter kommen nämlich direkt aus der Natur. Selbstverständlich dürfen sie aber dennoch kräftig und leuchtend sein.

Besonders modisch ist in diesem Winter etwa kräftiges Rot. Es darf von warmem Orange bis hin zu kräftigem Rostbraun reichen.

Ebenfalls aktuell sind satte Grüntöne und natürliches Blau. Die angesagten Grüntöne umfassen satte Waldnuancen bis hin zu frischem Limettengrün. Und auch Blau variiert vom leichten Himmelblau bis hin zu tiefem Meeresblau.

Komplettiert wird die Farbpalette für diesen Winter durch Weiß- und Cremetöne, die sich mit schönem Goldschmuck veredeln lassen.

Anzüge mit maskulinem Schnitt

Frauen fordern zunehmend die Styles der Herrenmode heraus. Das ist bereits seit geraumer Zeit insbesondere in den Designs von Hosenanzügen sichtbar. Bereits seit dem letzten Jahr sind deren Schnitte nämlich deutlich maskuliner geworden. Das bedeutet: Hosenanzüge für Damen sind auch dieses Jahr deutlich weniger körpernah. Sie bestechen eher mit weiteren und eher geraden Schnitten. Insbesondere vielen kurvigen Frauen ist das angenehm – schließlich ist der Hosenanzug so deutlich bequemer. Gleichzeitig macht sich der maskulin geschnittene Hosenanzug toll im Office.

Zu beachten ist allerdings: In vielen Modemagazinen werden maskuline Hosenanzüge mit lässigen Sneakers kombiniert. Teilweise dienen auch grobe Bikerboots als spannender Stilbruch zum eher eleganten Hosenanzug. Insbesondere dann, wenn der Hosenanzug selbst in einem femininen Pastellton gehalten ist, kann das durchaus interessant wirken.

Gerade kurvige Frauen sollten aber darauf achten, flache Schuhe nicht mit den weiteren Hosenmodellen eines maskulin geschnittenen Hosenanzugs zu kombinieren. Nicht nur bei kurvigen Frauen wirkt diese Kombination nämlich schnell unvorteilhaft. Besser ist es, das weitere Hosenmodell mit einem Absatz zu kombinieren. Dieser muss nicht einmal besonders hoch sein. Auch die trendigen Kitten Heels mit nur 3 bis 5 Zentimetern Höhe passen perfekt.

Leder im Winter 2020 in Szene setzen

Geht es nach den großen Designern, darf Leder in diesem Winter keinesfalls fehlen. Jedoch muss es nicht die echte Variante sein. Auch Kunstleder ist in diesem Winter nicht minder angesagt.  

Für welches Leder-Kleidungsstück sich kurvige Frauen entscheiden, bleibt komplett ihrem eigenen Geschmack überlassen: Lederhosen sind genauso modisch wie Ledermäntel oder sogar Lederhemden.

Dabei zu beachten: Kurvige Frauen, die gerne ihre schmalen Beine in Szene setzen möchten, greifen zu einer Lederhose. Wer sich darin weniger wohlfühlt, wählt einen Ledermantel oder eine etwas länger geschnittene Lederjacke. Darüber hinaus ist nicht mehr nur schwarzes Leder angesagt. Im Winter 2020 sind farbenfrohere Varianten etwa in Cognac durchaus modisch.

Kleider als winterliche Figur-Schmeichler

Kleider, die der Figur schmeicheln, sind nicht nur im Sommer erlaubt. Geschickt kombiniert werden sie auch zum idealen Begleiter für den Winter. Schließlich lässt sich das kleine Schwarze nicht nur mit Sandaletten, sondern auch mit wärmenden Strumpfhosen und schicken Mänteln kombinieren.

Für Plus-Size-Damen dabei besonders vorteilhaft: Wickelkleider oder Midi-Kleider in A-Linie. Eine Alternative zum Kleid ist ein Rock in angesagter Midi-Länge. Für kurvige Frauen besonders gut geeignet ist auch hier eine schmeichelnde A-Linie. Sie kaschiert Beine und Po, zaubert aber gleichzeitig eine schöne Sanduhr-Silhouette.

Im Winter 2020 außerdem modern sind voluminösere Kleider-Schnitte. Auch im Winter können Kleider mit Ballonärmeln, die bereits von den Laufstegen bekannt sind, getragen werden. Aber auch Präriekleider bleiben weiterhin angesagt.

Egal, auf welches Kleid die Wahl auch fällt – es muss nicht immer schwarz sein. Eintöniges Schwarz wird in diesem Winter nämlich von intensiveren Farben abgelöst. Besonders gut lassen sich Kleider in diesem Winter – mit einem passenden Mantel oder Stiefeln – mit dem Ton-in-Ton-Trend vereinbaren.

Abbildung 1: pixabay.com © DanaTentis  (CCO Creative Commons)
Abbildung 2: pixabay.com © Free-Photos (CCO Creative Commons)

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Tolle Preise gewinnen