Stecker-Solitaire spielen mit 50PLUS

 

Das könnte Sie auch interessieren

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert eine Runde Solitaire?

Natürlich kann man nicht genau sagen, wie lange eine Spielrunde dauert. Das hängt damit zusammen, wie schnell Sie agieren. Grundsätzlich sind Computer Spiele wie Stecker Solitaire jedoch kurze Spiele für zwischendurch. Erfahrene Spieler schaffen eine Runde in einer Minute.

Woher stammt Solitaire ursprünglich?

Genau zurückverfolgen lassen sich die Anfänge des beliebten Brettspiels nicht mehr. Klar ist nur, dass Solitaire bereits am Hofe Ludwig XIV. in Frankreich gespielt wurde. Es taucht erstmals Ende des 17. Jahrhunderts auf einem Kupferstich von Claude-Auguste Berey auf.

Was ist das Ziel bei Stecker Solitaire?

Ziel bei Solitaire ist es, durch cleveres Überspringen möglichst viele Spielsteine "auszulöschen". Im besten Fall bleibt genau ein Stecker übrig, und zwar in der Mitte des Spielkreuzes. Dies erfordert jedoch etwas Übung.

Woher hat Stecker Solitaire seinen Namen?

Das Wort Solitaire stammt aus dem lateinischen und bedeutet abgewandelt so viel wie einzeln oder alleine. Das liegt auf der Hand, denn Computer Spiele wie dieses sind typische Spiele für nur eine Person. Zwar gibt es auch eine Spielvariante für zwei Mitspieler (Verlierer ist, wer zuerst nicht mehr ziehen kann), diese ist aber wenig verbreitet.

Welche ähnlichen Spiele finde ich bei 50PLUS?

50PLUS bietet viele weitere Denkspiele wie z.B. Quiz, Rätsel, Tetris, Kreuzworträtsel, Sudoku, Bubble Shooter, Mahjong, Gewinnspiel und Solitaire.

Stecker Solitaire

Stecker Solitär (auch Solitaire, Steck- oder Solohalma, Springer, Jumper, Nonnenspiel, Einsiedlerspiel) ist ein Brettspiel für eine Person. Das weitest verbreitete Spielfeld ist kreuzförmig, und es wird mit 32 Steinen auf 33 Feldern bestückt. Dieses Spiel wird auch als Englisches Solitär bezeichnet.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.