Chronographen - die perfekten Zeitmesser

Chronographen sind besondere Armbanduhren mit Stoppfunktion und weiteren Vorteilen wie dem meist markanten sportlichen Design, mit dem sie hervorstechen.

Nachfolgend wird alles Wissenswerte erläutert: Was sind Chronographen, wie funktionieren sie, was ist das Besondere daran und welche unterschiedlichen Ausführungen gibt es?

Was sind Chronographen?

Drei Hilfszifferblätter sind im Hauptziffernblatt integriert und stellen den Kalendertag, Wochentag und Monat dar, verschiedene Drücker und viele Zeiger, so sehen nahezu alle Chronographen aus. Doch was verbirgt sich genau hinter diesem beliebten Uhrentyp? Ein Chronograph ist eine analoge Armbanduhr, die über eine zusätzliche Stoppfunktion verfügt. Es ist demnach möglich, eine Zeitspanne in Sekunden, Minuten oder Stunden zu messen. Daneben beinhaltet das Design die Anzeige des Datums und der Uhrzeit. Einige Uhren besitzen sogar eine Alarmfunktion. Des Weiteren verfügen viele Chronographen über eine Tachymeterskala, dank derer Geschwindigkeiten berechnet werden können oder Zusatzfunktionen, mit denen verschiedene Zeitzonen oder die Mondphasen dargestellt werden. Chronographen gelten als echte Multitalente.

Wie funktionieren Chronographen?

Einen Chronographen zu bedienen, ist sehr einfach und gewöhnlich genormt. Der Messvorgang wird gestartet und gestoppt, indem der obere Drücker betätigt wird, während der untere die Stoppzeiger wieder auf null zurücksetzt. Die beiden Drücker befinden sich meist auf der rechten Seite des Gehäuses. Wenn keine Zeiten gestoppt werden sollen, kann diese Funktion ausgeschaltet bleiben. Die meisten Zeitstopper verfügen über zwei zusätzliche Hilfszifferblätter: Sie sind für das Zählen der Minuten und Stunden. Chronographen sind die perfekten Zeitmesser. Automatikmodelle ziehen sich von selber auf, wenn das Handgelenk bewegt wird. Herkömmliche Uhren hingegen bleiben nach einer bestimmten Zeit stehen, wenn sie länger nicht getragen werden. Erstere Chronographen sind aufgrund des höheren Komforts beliebter.

Verschiedene Varianten an Chronographen

Mechanisches oder Quarzuhrwerk

Es gibt zwei verschiedene Varianten: Modelle mit mechanischem Uhrwerk und Chronographen mit Quarzuhrwerk. Letztere sind günstiger. Mit der Stoppfunktion kann die Zeitspanne auf die Zehntelsekunde gestoppt werden. Sie ist präziser als Varianten mit einem mechanischen Uhrwerk, die jedoch mit einem automatischen Aufzug erhältlich sind und den Großteil der angebotenen Uhren ausmachen. Andere Chronographen lassen sich von Hand aufziehen. 

Chronographen mit Minutenzähler, Stundenzähler und/oder Kalenderwerk

Bei Chronographen mit Minutenzähler kann ein zeitlicher Vorgang kontrolliert werden, der bis zu einer halben Stunde dauert. Chronographen mit Stundenzähler besitzen neben einer Sekunden- und Minutenanzeige eine Zeitmessung von bis zu zwölf Stunden. Bei Chronographen, die über ein Kalenderwerk verfügen, besteht die Möglichkeit, zusätzlich zur Anzeige der Sekunden, Minuten und Stunden Tag, Woche und Jahr einzustellen.

Tachometer-Chronograph

Mit diesem Modell kann auf einer festgelegten Strecke eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt werden.

Pulszähler Chronographen

Diese Uhren sind ideal für Sportler, die ihren Puls kontrollieren möchten.

Es kann zwischen verschiedenen Materialien gewählt werden, beispielsweise Kautschuk, Edelstahl oder Titan. Sämtliche Kleidungsstile und Geschmäcker lassen sich dank der großen Auswahl an verschiedenen Chronograpen komplettieren. Sie sind stets ein besonderer und stilvoller Blickfang am Handgelenk. 

Zusammenfassung

Der Begriff Chronograph beschreibt Armbanduhren mit Stoppfunktion. Die Allrounder können jedoch einiges mehr, denn der Großteil der angebotenen Modelle verfügt über weitere Features wie zum Beispiel eine Datumsanzeige oder Geschwindigkeitsmessung. Auch die besondere Optik macht einen großen Reiz aus. Die Bedienung der Chronographen ist gewöhnlich sehr einfach.

 

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.