Die besten Tipps für die Zahn- und Mundhygiene im Alter

Die richtige Mundhygiene ist insbesondere im Alter unverzichtbar, damit die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch auch im hohen Alter erhalten bleibt.

Deshalb sollte stets die richtige Pflege erfolgen. Wir erteilen in unserem heutigen Ratgeber wertvolle Tipps für die Zahnpflege und verraten, welche Hilfsmittel die Mundhygiene unterstützen. 

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen sind wichtig

Damit ältere Personen sich lange an gesunden Zähnen erfreuen können, sollten sie sich mindestens zweimal pro Jahr einer Kontrolluntersuchung unterziehen. Hier kann der Zahnarzt sowohl Karies als auch entzündliche Stellen des Zahnfleischs ausfindig machen. Zudem werden die Qualität sowie der Halt von bestehendem Zahnersatz genau geprüft. Bei einer professionellen Zahnreinigung werden Belege restlos entfernt, sodass der Entstehung von Karies gezielt vorgebeugt werden kann. Sofern Sie in Regensburg wohnhaft sind, finden Sie eine erstklassige Zahnarzt-Praxis in der Regensburger Altstadt. Der Zahnarzt kann unter Berücksichtigung persönlicher Einschränkungen des Patienten wertvolle Tipps für die richtige Zahn- und Mundhygiene erteilen. Natürlich werden auch mögliche Schleimhautveränderungen untersucht, sodass die regelmäßige Kontrolle auch der Krebsvorsorge dient.

Zähne sowie Zahnzwischenräume sollten gründlich gereinigt werden

Die Basis für gesunde Zähne und Zahnfleisch stellt natürlich die richtige Pflegeroutine dar. So sollten die Zähne zwei- bis dreimal mal pro Tag mit flouridhaltiger Zahnpasta gereinigt werden. Mindestens einmal pro Tag sollte zudem Zahnseide oder eine Zahnzwischenraumbürste zum Einsatz kommen, damit Speisereste gründlich entfernt werden können. Die Verwendung von Zahnseide kann mit einer zusätzlichen Haltevorrichtung noch einfacher gestaltet werden. Um Bakterien im Mundraum sowie Mundgeruch vorzubeugen, ist es zudem sinnvoll, nach dem Zähneputzen mit einer antibakteriellen Mundspüllösung zu gurgeln. Somit werden auch schwer zugängliche Bereiche zuverlässig gereinigt.

Gut zu wissen: Grundsätzlich sollte ausreichend Zeit für die Mundhygiene eingeplant werden. Um die Zahnreinigung zu erleichtern, ist es sinnvoll, einen Rollator oder einen Stuhl als Hilfsmittel zu nutzen.

Mit praktischen Hilfsmitteln wird die Zahnpflege erleichtert

Sofern die Feinmotorik im Alter beeinträchtigt wird, zahlen sich praktische Hilfsmittel aus. In jedem Fall sollten ältere Personen auf eine elektrische Zahnbürste ausweichen. Diese verfügt über einen handlichen Griff und führt eigenständig die Putzbewegungen aus. Weiterhin ist der Einsatz von Interdentalbürsten sinnvoll, um auch die Zahnzwischenräume zuverlässig zu reinigen. Mit einer Dreikopfzahnbürste lassen sich wiederum Innen- und Außen- sowie Kauflächen der Zähne in einem Zug säubern. Zudem lässt sich eine Dreikopfzahnbürste einfach nutzen, sodass auch ältere Personen keine Probleme in der Anwendung haben werden. 

Zahnprothesen werden idealerweise mit einer passenden Prothesenbürste sowie lauwarmem Wasser gesäubert. Auf Zahnpasta sollte jedoch an dieser Stelle verzichtet werden, da die Schleifmittel die Prothese beschädigen können. Natürlich sollte auch der behandelnde Zahnarzt regelmäßig einen Blick auf die Zahnprothese werfen. Dieser kann auch kleine Risse sowie andere Abnutzungserscheinungen sofort feststellen. Zusätzlich sollte hin und wieder eine Prothesenreinigung in der Zahnarztpraxis erfolgen.

Wenn sich Bakterien im Mundraum ausbreiten, ist unangenehmer Mundgeruch die Folge. Mit einem Zungenreiniger wird störender Belag von der Zunge gelöst, sodass auch der Geschmackssinn nicht beeinträchtigt wird. Zuletzt sollten ältere Personen auch den natürlichen Speichelfluss unterstützen. Der Speichel erfüllt eine wichtige Schutzfunktion und beugt Entzündungen sowie Karies vor. Wer unter Mundtrockenheit leidet, sollte daher ausreichend trinken sowie regelmäßig zuckerfreien Kaugummi kauen. Auch das Lutschen kleiner Eisstückchen regt den natürlichen Speichelfluss an.

Fazit: Die richtige Zahnpflege zahlt sich aus

Die richtige Mundhygiene ist in jedem Alter wichtig und spielt auch für die eigene Lebensqualität eine wichtige Rolle. Damit die tägliche Pflegeroutine erleichtert wird, sollten ältere Personen auf ein paar praktische Hilfsmittel zurückgreifen. Der behandelnde Zahnarzt steht Ihnen bei Fragen gerne mit einem fachkundigen Rat zur Seite.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.