Die besten Tipps für wirklich weisse Zähne

Die besten Tipps für wirklich weisse Zähne
(Bild Nick Fewings on Unsplash)
Mit der richtigen Zahngesundheit ist ein strahlend weisses Lächeln möglich. Was Sie konkret dafür tun müssen, steht im nachfolgenden Artikel. 

Menschen geben viel Geld für Zahnaufhellungsprodukte aus. Diese können zwar zu einer Aufhellung führen, aber auch Schaden anrichten, weil Chemikalien verwendet werden. Besser, Sie setzen auf natürliche Methoden. 

Das Allerwichtigste: putzen Sie regelmässig Ihre Zähne

Eine tägliche Pflege ist das A und O, um Ihre Beisserchen zum Strahlen zu bringen. Wenn Sie bislang nicht regelmässig geputzt haben, sollten Sie damit unbedingt schnell anfangen. Falls Sie bereits täglich putzen und Ihre Zähne immer noch gelblich sind: Versuchen Sie, häufiger zu putzen. Wichtig ist es, vor allem nach dem Essen oder Trinken Ihr Kauwerkzeug zu reinigen. Gerade das kann zu Verfärbungen führen. Bitte beachten Sie allerdings, nicht unmittelbar nach dem Verzehr von säurehaltigen Speisen oder Getränken zu putzen, da dies zu Erosionen führen kann. Um Ihrem Lächeln zusätzlichen Glanz zu verleihen, sollten Sie zahnaufhellende Zahnpasta nutzen. Diese Zahnpasta verwendet milde Schleifmittel. Diese können dabei helfen, hartnäckige Flecken von der Zahnoberfläche zu entfernen. Wenn Sie jedoch Probleme bei der Verwendung einer solchen Zahnpasta haben, sollten Sie sich an Ihren Zahnarzt wenden.

Putzen Sie mit einer elektrischen Zahnbürste

Im Vergleich zu Handzahnbürsten entfernen elektrische oberflächliche Verfärbungen effektiver. Dabei sind im Allgemeinen oszillierende den schallbetriebenen für die Zahnaufhellung vorzuziehen. Die Kosten für elektrische Zahnbürsten variieren stark, je nach Funktionsumfang. Allerdings ist fraglich, ob zusätzliche Funktionen wie Bluetooth oder spezielle Bürstenköpfe die Zahnaufhellung fördern. Der grösste Vorteil von elektrischen Zahnbürsten ist, dass sie wohl einen besseren Schutz vor Karies bieten als Handzahnbürsten. Allerdings sind sie auch teurer in der Anschaffung. Ein Nachteil ist, dass durch zu starkes oder übermässiges Bürsten ein Zahnfleischrückgang oder Zahnempfindlichkeit gefördert werden kann. 

Eine richtige Zahngesundheit bedeutet auch eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse
Knackiges Obst und Gemüse sorgen dafür, dass der Zahnbelag während des Kauens abgerieben wird. Wichtig: Diese Möglichkeit ist kein Ersatz für das Zähneputzen! Netter Nebeneffekt hier ist, dass Obst und Gemüse sehr förderlich für eine gute Gesundheit sind - also eine Win-win-Situation für Sie! Zwei Früchte helfen dabei gut: Ananas und Erdbeeren. Bei der Ananas sorgt das darin enthaltene Enzym "Bromelain" dafür, dass effektiv Flecken entfernt und somit die Beisserchen aufgehellt werden. Erdbeeren wiederum enthalten Apfelsäure. Die hilft, Verfärbungen auf den Zähnen zu entfernen und diese weisser erscheinen zu lassen.

Gewisse Lebens- und Genussmittel verursachen Zahnverfärbungen

Bestimmte säurehaltige Lebensmittel oder stark pigmentierte Getränke können Zahnverfärbungen hervorrufen. Schränken Sie daher den Verzehr dieser Produkte ein und spülen Sie den Mund nach dem Essen oder Trinken mit Wasser aus. Zu den Lebensmitteln und Getränken, die Flecken auf den Zähnen verursachen, gehören unter anderem Rotwein, Beeren, Limonaden, schwarzer Tee und Kurkuma. Ebenfalls verursachen Tabakprodukte, einschliesslich Zigaretten, äusserliche Zahnverfärbungen. Das Rauchen anderer Produkte wie zum Beispiel E-Zigaretten kann zu Mundtrockenheit führen. Die lässt auch den Zahnschmelz altern und führt zu einer schlechten Mundgesundheit. Um Schäden an Ihren Zähnen, einschliesslich Vergilbung und geschwächtem Zahnschmelz zu vermeiden, sollten Sie mit dem Rauchen und dem Konsum aller Tabakerzeugnisse aufhören.

Gehen Sie zum Zahnarzt zur regelmässigen Kontrolle

Eine Zahnreinigung alle 6 Monate ist sehr wichtig, um Zahnverfärbungen und Vergilbungen vorzubeugen. Ein Dentalhygieniker entfernt Zahnstein von Ihren Zähnen, der zu Hause nicht entfernt werden kann. Dieser Zahnstein könnte sonst zu Karies, Zahnfleischerkrankungen und sogar schmerzhaften Zahnabszessen führen. Ausserdem wird durch die Entfernung von Zahnstein die Farbe Ihrer Zähne verbessert. Zusätzlich zu Ihrer halbjährlichen Reinigung untersucht Sie Ihr Zahnarzt auf mögliche Zahn-Probleme. Dieser stellt sicher, dass Sie keine oralen Krankheiten haben, die Ihre Zahngesundheit beeinträchtigen können.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.