Eine Reise auf den Campingplatz planen

Campingplätze und Ferienparks buchen.
Campingplätze und Ferienparks buchen. - (Bild: Pexels auf Pixabay)
Urlaub im Hotel ist nicht immer die einzige Alternative. Eine günstige und zugleich abenteuerreiche Urlaubsvariante ist die Reise auf den Campingplatz.

Camping wird häufig mit Zelten assoziiert, doch es gibt viele weitere Unterkunftsmöglichkeiten. Eine davon ist der gemietete Camper. Doch worauf kommt es bei der Suche an?

Suchen und buchen Sie Campingplätze und Ferienparks

Der Urlaub auf einem Campingplatz ist fälschlicherweise mit Unbequemlichkeit, undichten Zelten und Regen in der Nacht assoziiert. Tatsächlich kann moderner Campingurlaub in einem Mobilheim voller Luxus und Annehmlichkeiten sein. Entscheidend ist, dass der passende Campingplatz für die eigenen Bedürfnisse gefunden wird. Den finden Sie bei Campings.com, Ihrem Anbieter für die Suche nach Ferienhäusern, Zeltplätzen, Wohnmobilen und Ferienparks.

Vorteile von Campings.com – warum der Anbieter zu den beliebtesten gehört

Sie haben natürlich viele Möglichkeiten, einen passenden Campingplatz für die Ferien zu nutzen. Bevor Sie allerdings eine Buchung durchführen, überzeugen Sie sich von der Qualität. Campings.com gehört zu den beliebten Anbietern, da sich hier verschiedene Vorteile durchgesetzt haben. Dazu gehören:

  • Zahlung per Sofortüberweisung und PayPal möglich
  • Sicherheit durch über 15.000 positive Bewertungen bei Trustpilot
  • Keine Gebühren für die Reservierung
  • Über 3.000 buchbare Campingplätze in ganz Europa
  • Stornierung ist kostenlos möglich

Bei der Wahl eines Anbieters achten Sie stets darauf, dass Ihre Bedürfnisse erfüllt werden. Jeder Campingplatz ist anders und so sind es auch die Ansprüche der Reisenden. Auch wenn für Sie der Gedanke an eine Nacht im Zelt abschreckend wirkt, kann er für den nächsten Urlauber ein unerfüllter Traum sein. Ein guter und solider Reiseanbieter bietet Ihnen die Möglichkeit, exakt nach Wünschen zu filtern!

Der richtige Campingplatz – so können Sie sich entscheiden

Auf Fotos sieht alles immer wunderbar aus, doch wie ist das in der Praxis? Lassen Sie sich nicht zu einer vorschnellen Buchung verleiten, sondern holen Sie Ihre eigenen Recherchen ein. Navigieren Sie mit Google Maps zum gewählten Zeltplatz und werfen Sie einen Blick auf die Umgebung. Sieht es hier wirklich ansprechend und ästhetisch aus? Ist die beschriebene Nähe zum See authentisch? Je exakter die Angaben des Campingplatzes mit den Bildern übereinstimmen, desto seriöser scheint das Angebot.

Achten Sie auch auf Bewertungen von anderen Nutzern. Nicht nur die Bewertungen für den Reiseanbieter sind entscheidend, auch die Rezensionen für den Campingplatz selbst spielen eine Rolle. Mit etwas Glück entdecken Sie sogar Videos und Fotos, so dass Sie sich ein realistisches Bild verschaffen können.

Die passende Unterkunft für die eigenen Bedürfnisse auswählen

Sie sind unsicher, ob Sie im Zelt oder in einem anderen Etablissement nächtigen möchten? Campingplätze bieten Ihnen bedeutend mehr Möglichkeiten als nur Wohnmobil oder Zelt. Sie können ganz nach Ihren Vorlieben eine Schlafstätte wählen, die das Zentrum Ihres Urlaubs wird. Entscheiden Sie unter anderem zwischen folgenden Optionen:

  • Ferienwohnung: Die klassische Ferienwohnung ist auch auf Campingplätzen zu finden. Achten Sie auf die Ausstattung. Beliebt sind kostenloses Wi-Fi und einen eigenen Zugang zu Toilette und Badezimmer.
  • Bungalow: Der Bungalow zeichnet sich durch ebenerdige und flache Bauweise aus. Er ist perfekt geeignet für Menschen mit Handicap, bietet aber auch allen anderen Reisegästen viel Spaß.
  • Mobilheim: Das Mobilheim ist mit einem Tiny House vergleichbar. Es handelt sich um ein kleines Domizil, was auf einem Anhänger platziert ist. Es ist mobil, während der Ferien aber fest an einem Ort.
  • Stellplätze: Wenn Sie mit dem eigenen Wohnmobil anreisen, benötigen Sie keine Behausung. In diesem Fall mieten Sie auf dem Campingplatz Ihrer Wahl einfach nur einen Stellplatz für Wohnmobile oder Wohnwägen. Alternativ können Sie auch einen Stellplatz für ein Zelt mieten, die günstigste Reiseform.

Die Anzahl der Sterne – wie entscheidend sind Sie?

Auf der Suche nach einem Campingplatz werden Sie immer wieder auf Sterneauszeichnungen stoßen. Sie sind in etwa so zu werten, wie die Sternebewertung in einem Hotel. Als Standard wird der 3-Sterne-Platz bezeichnet. Alle Einrichtungen müssen hier von guter und solider Qualität sein. Als Urlauber haben Sie Zugang zu verschiedenen Sonderleistungen und Ausrüstungen. Zur Pflicht gehört bei einem 3-Sterne-Campingplatz zum Beispiel Internetzugang, Getränkeverkauf und ein Kinderspielplatz.

Ein Platz mit vier Sternen muss einen Gastronomiebetrieb anbieten und zusätzlich über eine Bar verfügen. Außerdem ist eine Einkaufsgelegenheit vor Ort verpflichtend. Ein anliegender Fitnessraum ist ebenfalls zwingend erforderlich, hier müssen mindestens vier Geräte vorhanden sein. 4-Sterne-Plätze gehören bereits zum Luxussegment und ermöglichen einen erlesenen Urlaub.

Bei einem 5-Sterne-Platz muss den Gästen ein Schwimmbereich angeboten werden. Es kann sich hierbei um einen See oder einen Pool handelt. Zusätzlich sind Liegestühle in der direkten Umgebung zwingend erforderlich. Die Sanitäranlagen auf dem 5-Sterne-Platz müssen beheizt und in gepflegter Qualität zur Verfügung stehen.

Fazit: Camping und Komfort schließen sich nicht aus

Der Gedanke, dass Camping unkomfortabel ist, hat sich festgesetzt. Doch wenn Sie nun noch an schmutzige Campingplätze mit Gaskochern und Löchern im Zelt denken, irren Sie sich. Moderne Unterkünfte für Camper sind stellenweise hochwertiger als Hotels mit deutlich höheren Kosten. Die Anzahl der Camper wird jedes Jahr mehr, die Beliebtheit des Urlaubs im Wohnwagen oder Zelt steigt rapide. Probieren Sie es aus und lernen Sie die schönsten Campingplätze Europas bei ihrer nächsten Reise kennen.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.