Falten vorbeugen mit diesen natürlichen Mitteln

Sind die ersten Fältchen erst einmal da, beginnt die Suche nach einem passenden Mittel.
Sind die ersten Fältchen erst einmal da, beginnt die Suche nach einem passenden Mittel. (© designed by Gpointstudio - Freepik.com)
Ab 20 machen sich die wenigsten Gedanken um Anti-Aging-Maßnahmen, doch die ersten grauen Haare und Falten lassen meist nicht lange auf sich warten.

Sind die ersten Fältchen erst einmal da, beginnt die Suche nach einem passenden Mittel. Wer sich den Gang zum Beauty-Doc sparen möchte, kann auch auf natürliche Helfer  zurückgreifen. 

Widerstandsfähigkeit der Haut lässt nach

Die Ursachen für die vorzeitige Entstehung von Falten sind vielfältig. Zwar setzt der interne Alterungsprozess schon im Alter zwischen 20 und 30 ein, doch nicht bei allen macht sich das auch äußerlich bemerkbar. Die Gründe für eine vorzeitige Hautalterung sind unterschiedlich.

Sonneneinstrahlung

Ein schöner, gebräunter Teint ist für viele Menschen das beste kostenlose Mitbringsel aus dem Urlaub. Sonnenschutz wird daher gerne durch Sonnenöl ersetzt - mit gravierenden Folgen für die Haut. Häufige Sonnenexposition ohne die Haut mit einem Lichtschutzfaktor vor den schädlichen UV-Strahlen zu schützen zerstört die Hautzellen. Es entstehen freie Radikale, die das Kollagen im Bindegewebe zerstören. Die Haut erschlafft, trocknet aus und es entstehen Falten und Altersflecken.

Umwelteinflüsse

Neben der Sonneneinstrahlung beanspruchen zahlreiche Umwelteinflüsse wie Wind, Wetter, Temperaturschwankungen und Luftverschmutzung die Haut. Mit der Zeit verliert sie ihre Widerstandsfähigkeit und kann sich den wechselnden Einflüssen nicht mehr ausreichend anpassen. Die hauteigene Schutzbarriere wird geschwächt und schädliche Reize von außen versetzen die Haut in einen dauerhaften Stresszustand. So wird der Alterungsprozess der Haut beschleunigt und die Spannkraft und Elastizität der Haut nehmen ab. Das Resultat: Falten.

Ungesunder Lebensstil

Zucker- und fettreiche Lebensmittel, wenig Bewegung und der Konsum von Zigaretten und Alkohol haben nicht nur Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit, sondern auch auf die Haut. Bei einer ungesunden Ernährung mit vielen einfachen Kohlenhydraten kommt es schnell zur so genannten Glykation - einer Verzuckerung der Zellstrukturen in der Haut. Das Rauchen beschleunigt den Alterungsprozess, indem freie Radikale freigesetzt werden, die die Kollagen- und Elastinfasern zerstören.

Wie wirksam sind natürliche Mittel gegen Falten?

Natürliche Mittel oder auch Hausmittel sind eine kostengünstige und schonende Alternative, um der vorzeitigen Entstehung von Falten vorzubeugen. Nicht umsonst sind beispielsweise verschiedene Heilkräuter oder Pflanzen Bestandteil von zahlreichen Anti-Aging Produkten. Wichtig ist es, zusätzlich dazu andere hautschädigende Faktoren zu beseitigen und z.B. auf einen gesunden Lebensstil, Sonnenschutz und eine hauttypgerechte Pflege zu achten. 

Diese natürlichen Mittel können Falten effektiv vorbeugen

Die Auswahl an natürlichen Mitteln zur Faltenvorbeugung ist groß. Aloe Vera, Honig und Co. sind den meisten als nützliche Hausmittel für eine schöne Haut bekannt. Folgende Geheimtipps gegen Falten kennen Sie bestimmt noch nicht.

Rote Linsen

Gerichte aus roten Linsen sind daher nicht nur kulinarisch ein Genuss, sondern auch hinsichtlich der Nährwerte sehr wertvoll. Rote Linsen enthalten viele Antioxidantien, die als Paste aufgetragen die Regenerationsfähigkeit der Haut unterstützen und sie zum Strahlen bringen. Zellschäden, die durch die Wirkung freier Radikale in der Haut verursacht werden, können so minimiert werden und die Jugendlichkeit der Haut bleibt länger erhalten.

Moos

Moose waren die ersten Landpflanzen auf dem Planeten Erde und existieren bereits seit mehreren hundert Millionen Jahren. Die Evolution hat sie zu sehr widerstandsfähigen Organismen gemacht, die sich an extreme Umweltbedingungen anpassen können. Mithilfe eines biotechnologisch aufbereiteten Wirkstoffes auf Basis von Moos kann die Widerstandsfähigkeit der Pflanze in Form einer Moossalbe auch auf die Haut übertragen werden. Dadurch soll die Funktionsfähigkeit der Zelle auch bei schädlichen Umwelteinflüssen aufrechterhalten und Falten so vorgebeugt werden. Erfahrungen haben gezeigt, dass die Haut nach regelmäßiger Anwendung vom Moos-Wirkstoff verjüngt und aufgepolstert wirkt.

Wilde Yamswurzel

Die Yamswurzeln gilt in vielen Bereichen der Erde als Grundnahrungsmittel. Viele kennen sie auch als “Frauenpflanze”, da sie z.B. bei Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden Abhilfe schafft. Auch die Haut kann von der Yamswurzel profitieren. Sie enthält den Stoff Diosgenin, der dem Hormon Progesteron ähnelt und damit für eine schöne Haut sorgt. Die Wurzel ist zudem reich an Nährstoffen und Antioxidantien, die wie ein Anti-Aging-Elixir wirken und so die Entstehung von Falten verlangsamen können.

Ackerschachtelhalm

Der Ackerschachtelhalm ist eine weit verbreitete Heilpflanze, deren Wirkung den meisten Menschen nicht bekannt ist. Innerlich angewendet wirkt die Pflanze harntreibend, äußerlich angewendet unterstützt die den Heilungsprozess von Verletzungen. Der Ackerschachtelhalm ist zudem ein wahrer Geheimtipp in Sachen Anti-Aging. Ihr hoher Anteil an Flavonoiden wirkt sich positiv auf die Haut und ihre Spannkraft aus, die Hautzellen werden gestärkt und die vorzeitige Hautalterung dadurch verlangsamt. 

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.