Im Spa der Seele etwas Gutes tun

Im Spa der Seele etwas Gutes tun
Wie Sie im Spa Bewegung, Wellness und Ruhe finden (Bild iStock)
Ein gutes Spa bietet diverse Möglichkeiten, um Wellness, Ruhe und Entspannung für Körper, Geist und Seele zu finden.

Heute bezeichnen sich teilweise schon einfache Nagelstudios und Kosmetikstudios als ein 'Spa'. Doch dem eigentlichen Sinn des Wortes entspricht dies selbstverständlich nicht. Ein Spa ist eine Ruheoase, in der Ihnen diverse Dinge zur Entspannung und Erholung angeboten werden. Der Schwerpunkt des Angebots eines Spas liegt in der Regel auf den Themen Gesundheit und Wellness, die durch das Angebot von Körperpflege wie Kosmetikbehandlungen, Fusspflege oder Ähnlichem ergänzt werden können.

Spa - ein belgischer Badeort und Heilbad zugleich

Der heutige Begriff 'Spa' für Wellness und Erholung wurde von den Briten für Orte, die Kurgästen Mineralquellen boten, eingeführt. Die Briten reisten bereits seit dem 16. Jahrhundert sehr gern zum Kuren und Erholen in den belgischen Badeort Spa, der für sie zum Inbegriff für einen Kurort mit Heilbad wurde. Heute ist der Ort auch bei Freunden des Motorsports bekannt für seine anspruchsvolle Rennstrecke.

Wie Sie im Spa Bewegung, Wellness und Ruhe finden

In der Regel gibt es in einem guten Spa ein Schwimmbad, in dem man auch wirklich Bahnen schwimmen kann. Zudem ist meist auch ein Whirlpool, eine Sauna, Dampfbad oder Ähnliches vorhanden. Weiterhin wird Ihnen ein kleinerer Fitnessbereich mit Fachkräften zur Verfügung gestellt, sodass Sie sich moderat fit halten können und beispielsweise bei der Nutzung von Ergometern, Rudergeräten oder einer Sprossenwand Hilfestellung erhalten. Weitere Dienstleistungen können kosmetische oder physiotherapeutische Behandlungen sein. Oft gibt es auch eine Sonnenterrasse und/oder ein Solarium, um nach den Behandlungen zu entspannen und den Kreislauf wieder zur Ruhe kommen zu lassen.

Wann sollten Sie das Spa besuchen?

Der Vorteil eines Spas ist, dass Sie in der Regel keine Mitgliedschaft unterzeichnen müssen, wie in einem Fitnessstudio. Sie zahlen Ihren Eintritt und gegebenenfalls den Preis für Ihre Massage oder sonstige Anwendungen. Deshalb können Sie auch den Zeitpunkt und die Häufigkeit Ihres Besuchs frei wählen. Ratsam ist selbstverständlich, dass Sie sich diese kleine Auszeit regelmässig gönnen. Ein Besuch pro Woche wird oft empfohlen, sodass Ihre Seele ganz regelmässig eine Portion Seelenbalsam erhält.

Wohlfühlen in der Langsamkeit - so erreichen Sie es

Das Angebot in einem Spa ist nicht auf Leistung ausgelegt wie bei einem Work-out im Fitnessclub. Unter anderem aus diesem Grunde ist in der Regel auch das Durchschnittsalter der Besucher etwas höher. Geniessen Sie die Entschleunigung und die Langsamkeit und gehen Sie möglichst nicht unter Zeitdruck in ein Spa. Den gesuchten Seelenbalsam finden Sie nur, wenn Sie sich auf die Stille und Langsamkeit einlassen. Dieses Sich-darauf-Einlassen ist wichtig, damit Ihr Körper sich wirklich erholen kann. Sobald Sie beginnen, sich im Spa wohlzufühlen, beginnt die positive Wirkung des Spas auf Körper und Seele.

Die 5 besten Gründe für einen Spa-Besuch

  • der Saunabesuch reinigt Haut und Seele
  • eine Runde im Schwimmbad sorgt für erfrischende Bewegung
  • eine Kosmetikbehandlung komplettiert das Wohlbefinden
  • eine Massagebehandlung entspannt die Muskeln
  • Ruhe und Entspannung befreien Geist und Seele.

Wieso funktioniert es manchmal nicht?

Zum Wohlfühlen gehört es, sich entspannen zu können, die Seele baumeln und die Gedanken fliegen zu lassen. Schlaf, regelmässiges Ausruhen und den Alltag vergessen sind heilsam und wichtig für unseren Körper. Kein Termindruck, kein Leistungsdruck - einfach nur sein und das Leben geniessen. Das funktioniert nicht, wenn Sie Ihren Kopf nicht befreien, Ihre Gedanken nicht loslassen. Nehmen und lassen Sie sich Zeit. Es heisst, dass besonders unser Gehirn den Schlaf braucht. Dieses Organ regeneriert sich nicht nur im Schlaf, es verschafft sich auch wieder Raum zwischen den Gehirnzellen und stärkt die Synapsen (Verbindungen) zwischen den Gehirnzellen. Dadurch bleiben wichtige Informationen länger im Gedächtnis. Ohne ausreichenden Schlaf und regelmässige Ruhephasen bekommen wir schnell Kopfschmerzen. Wer sein Gedächtnis bis ins hohe Alter fit halten möchte, sollte also nicht nur Gehirnjogging betreiben, sondern auch öfter einfach mal nichts tun und den Geist entspannen.

Hat ein Spabesuch eine langfristige Wirkung auf die Gesundheit?

Die feuchte Wärme einer Sauna, die Bewegung im Schwimmbad und die anschliessende Massage zeigen bei regelmässigen Besuchen eine positive Wirkung auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit. Das Schwitzen in der Sauna stärkt nicht nur das Immunsystem und entspannt - die feuchte Wärme soll unter anderem auch Beschwerden in den Gelenken lindern und die Schmerzen verringern.
Die Bewegung beim Schwimmen ist nicht nur gelenkschonend, das Schwimmen entlastet ausserdem Ihre Wirbelsäule. Viele Menschen, denen das Joggen und Spaziergänge keinen Spass machen, bewegen sich lieber beim Schwimmen. Dabei verbrennt Ihr Körper beim Schwimmen eine Menge Kalorien. Wer eine Diät macht erfährt, im Swimmingpool viel Unterstützung beim Abnehmen.
So beeinflussen regelmässige Spabesuche auch langfristig Ihre Gesundheit in positiver Weise.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.