REISEN

Österreich: Paradies für Bike- und Velofans

Biken mit Ausblick © Österreich Werbung, Martin Steinthaler

Genussvolle flache Touren, spannende Trails und Bikeparks für Jung und Alt sorgen für Fahrspass und Glücksgefühle. Österreich hat für jeden Zweiradfan das Richtige zu bieten – egal ob auf dem Moutainbike, E-Bike oder Tourenvelo. Vier von ganz vielen Highlights.

Tipp 1: Für die E-Bike-Fans: St. Anton am Arlberg

Vom 21. bis 23. Juni ist St. Anton am Arlberg zum zweiten Mal der Nabel der E-Bike-Welt. Am „E-Bike Fest St. Anton powered by Haibike“ reicht das Angebot vom gemeinsamen Night Ride auf eine Alp mit Lagerfeuer und Musik über abwechslungsreiche Touren für Familien, Gourmets oder Abenteuerlustige bis hin zu Testfahrten mit den neuesten E-Bike-Modellen. Gastronomisch gehört der auf 1284 Meter über Meer gelegene Ferienort mit sieben Lokalen mit mindestens einer «Gault Millau»-Haube ebenfalls zur absoluten Spitze. Mehr Infos 

Tipp 2: Für die Geniesser: Paradiesroute Südburgenland

Mit zauberhaften Flusslandschaften, sanften Hügeln und 300 Sonnentagen im Jahr ist das Südburgenland wie geschaffen für gemütliche Velo- und Biketouren. Die „Pardiesroute“ führt vorbei an imposanten Burgen und idyllischen Kellervierteln. Fast wichtiger als die sportliche Betätigung ist dabei der Genuss in einem der vielen „Paradiesbetriebe“. Brettljausen warten in urigen Buschenschanken genauso wie Degustationsmenüs im Gourmetrestaurant. Eine weitere Spezialität: Der Uhudler, ein Wein der optisch an einen hellen Rotwein und geschmacklich an schwarze Johannis- oder Erdbeeren erinnert. Mehr Infos 

Tipp 3: Für die Neugierigen: Bikepark Brandnertal

Wer noch nie in einem Bikepark unterwegs war, hat im ersten Bikepark Vorarlbergs im Brandnertal genügend Möglichkeiten zum Schnuppern. Für Einsteiger wie Erfahrene warten unterschiedlich schwere Flowline-, Freeride und Downhillstrecken. Daneben gibt es auch Abfahrten für die Familie oder Grosseltern mit den Enkelkindern mit den dreirädrigen Mountaincarts und den Monsterrollern. Es ist für jeden Geschmack und für jedes Niveau etwas dabei. In der Bikeschule „Gravity Academy“ werden Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse durch ausgebildete Guides durchgeführt. Mehr Infos

Tipp 4: Für die Sportlichen: Ötztal Bike Republic

Mit der Bergbahn von Sölden hinauf zur Mittelstation der Gaislachkogl-Bahn und direkt in den Hochsölden-Panorama-Trail einsteigen. Das Ötztal hat sich in den letzten Jahren zu einem Paradies für Trailfahrer gemausert. Mountainbiker finden hier von gepflegten Schotterwegen und anspruchsvollen Singletrails eine grosse Vielfalt an Auf- und Abfahrten. Fast immer im Blickfeld: die spektakuläre Aussicht auf die Gipfel der Ötztaler Alpen. Auch für das leibliche Wohl ist dank vieler Einkehrmöglichkeiten gesorgt. Mehr Infos 

Übernachten bei den Spezialisten

38 ausgewählte Mountainbike-Hotels in den besten Mountainbike-Regionen Österreichs bieten gesicherte Veloräume, Reparatur-Service, geprüfte Guides und vieles mehr

Anreise mit der Bahn

Bequem reisen – ausgeruht ankommen. Die Züge der ÖBB fahren täglich zwischen 6.40 Uhr und 18.40 Uhr im Zweistundentakt nach Österreich. Viele Hoteliers holen ihre Gäste am nächstgelegenen Bahnhof ab. Einige Railjets bieten ausreichend Platz für Velos und Mountainbikes. Dafür braucht es ein internationales Velobillett sowie eine Reservation. Infos, Fahrplan und Buchung auf www.sbb.ch/oesterreich 

Weitere Tipps für sportliche Aktivitäten in Österreich auf www.austria.info/bike.