So bleibt die Beziehung trotzdem lebendig

Beziehungsarbeit ist lebenslange Arbeit (Bild: Fotolia)
Viele Beziehungen fallen dem Alltagstrott zum Opfer. Doch das muss nicht sein: Erfahre Sie, wie man sich mit Liebe über Alltagsprobleme hinwegsetzt.

Schmetterlinge im Bauch, die ersten Dates, der erste gemeinsame Urlaub: Wir alle kennen diese wunderbaren Momente, die den Beginn einer Beziehung ausmachen. Doch leider kann die anfängliche Intensität nicht ewig aufrechterhalten werden. Irgendwann kehrt bei jedem Paar der Alltag ein. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn man zusammenlebt. Statt auszugehen, bleibt man nun lieber zu Hause und sieht fern. Viele Paare kümmern sich nach einer bestimmten Zeit auch nicht mehr um ihr Aussehen - schliesslich soll der Partner oder die Partnerin einen ja in jeder Situation attraktiv finden. Kein Wunder, dass sich bald der Alltagstrott einstellt. Und dieser ist dafür bekannt, Beziehungen zu killen. Deshalb: Überlegen Sie sich Strategien, wie Sie wieder aus dem Alltagstrott herauskommen und Pep in Ihre Beziehung bringen.

Wie gestalte ich den Pärchenalltag interessanter?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man den Alltag als Paar aufregender gestalten kann. Dabei lohnt es sich, gelegentlich aus der Komfortzone auszubrechen und etwas Neues zu wagen. Doch auch althergebrachte Methoden können genau das Richtige sein, um Ihrer Beziehung neues Leben einzuhauchen.

- Date Nights: Erinnern Sie sich, wie es am Anfang war, als Sie jedes Wochenende ausgingen? Finden Sie wieder Zeit für ein Date und verbringen Sie einen romantischen Abend zu zweit. Dabei sollten Sie unbedingt etwas unternehmen, was sie unter der Woche nicht tun.

- Spontan verreisen: Wie wäre es mit einem aufregenden Wochenende in Paris oder London? Oder setzen Sie sich ganz einfach in den Wagen und fahren Sie in die nächstgelegene Metropole. Auch ein Spabesuch bietet sich hier an. Gönnen Sie sich einen Kulissenwechsel und erleben Sie eine tolle Zeit zu zweit weit weg von den eigenen vier Wänden.

- Miteinander reden: Hand aufs Herz - wann haben Sie sich das letzte Mal so richtig ausgesprochen? Schalten Sie Fernseher und Handy aus, damit Sie sich ganz auf das Gespräch konzentrieren können. Am besten gelingt dies beim Essen - schliesslich geht Liebe ja über den Magen.

Warum stellt sich der Alltagstrott ein?

Der Alltagstrott stellt sich häufig dann ein, wenn sich Paare zwar eine Wohnung teilen, jedoch nur sehr selten echte Nähe erleben. Machen Sie nicht den Fehler, körperliche Nähe mit echter Nähe zu verwechseln. Echte Nähe besteht aus kleinen Gesten, die den Alltag trotz Stress und Verantwortung romantisch machen und Sie daran erinnern, warum Sie überhaupt mit Ihrem Partner beziehungsweise Ihrer Partnerin zusammen sind. Nehmen Sie sich jede Tag Zeit füreinander - und wenn es nur ein paar Sekunden oder Minuten sind.

Was sind die grössten Beziehungskiller?

In jede Beziehung schleicht sich nach einer gewissen Zeit Langeweile ein. Man gewöhnt sich an seinen Schatz und nimmt es als Selbstverständlichkeit hin, dass der Partner oder die Partnerin stets da ist. Ausserdem kommt es in jeder Beziehung zu Streitigkeiten und zu Frust. Die Gründe sind oftmals banal, und die Zwistigkeiten lassen sich in einem Gespräch beseitigen.

  • Kommunikation ist das A und O einer Beziehung. Teilen Sie Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin mit, was Sie stört.
  • Lockern Sie den Alltag mit einer kleine Überraschung auf. Es kann sich um einen leckeren Kuchen oder Kinokarten für den neuesten Blockbuster handeln.
  • Versuchen Sie, sich bei einem Streit nicht provozieren zu lassen und stattdessen einen kühlen Kopf zu bewahren. Im Affekt sagt man oft Sachen, die man später bereut.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.