Streit in der Ehe - 3 Tipps, um Konflikte respektvoll zu lösen

Ein Streit ist dann gut, wenn er konstruktiv endete.
Ein Streit ist dann gut, wenn er konstruktiv endete. - (Bild von pexels.com)
Eine Ehe ohne Streit ist wohl eher selten und ist auch nicht unbedingt das primäre Ziel einer Partnerschaft. Denn viel wichtiger als den Ehestreit komplett zu vermeiden ist es, gemeinsam eine gute Streitkultur zu etablieren.

Im Lauf der Zeit ändern sich die Dynamik, Kommunikation und auch Konfliktgründe innerhalb einer Beziehung. Wie Sie Konflikte in der Ehe respektvoll lösen können, haben wir im folgenden Artikel zusammengefasst.

Kommunikation in der Ehe ist wichtig

Sie haben bereits Jahrzehnte als Paar verbracht, gemeinsam Kinder erzogen und viele Krisen gemeistert. Über die Jahre sind Sie ein eingespieltes Team geworden. Niemand kennt Sie besser als Ihr Partner. Machen Sie jetzt nicht den Fehler und setzen voraus, dass Ihr Partner jedes Ihrer Bedürfnisse sofort erkennt.

Auch in langen Partnerschaften ist es wichtig, Erwartungen und Wünsche weiterhin deutlich zu kommunizieren. Denn auch nach langer gemeinsamer Zeit kann Ihr Ehepartner Ihre Gedanken nicht lesen. 

Kommunizieren Sie offen, was Sie sich wünschen und wenn Ihre Erwartungen nicht erfüllt wurden. Achten Sie hierbei darauf, wertschätzend zu kommunizieren. Schieben Sie die Schuld nicht komplett von sich. Zu einem Ehestreit gehören in der Regel zwei Personen. Machen Sie sich klar, dass auch Sie Schuld tragen, wenn Sie Ihre Erwartungen nicht klar formulieren und einfordern. 

Was kennzeichnet überhaupt eine “gute Streitkultur”? 

Geht es darum ständig nachzugeben und faule Kompromisse einzugehen? Nein: Es geht vor allem darum, “sanft” und “richtig” in einer Beziehung zu streiten.
Mit diesen 3 Tipps klappt’s:

  1. Immer schön sachlich bleiben, auch beim Streiten
    Erinnern Sie sich daran, dass nicht Sie gegeneinander kämpfen. Beide Partner sollten gemeinsam das Problem identifizieren, um es anschließend zu lösen.
  2. Konstruktive Ich-Botschaften senden
    Wahrnehmung ist immer subjektiv. Was Sie empfinden, entspricht mitunter nicht dem, was Ihr Partner empfindet. Lassen Sie Ihren Liebsten an Ihrer Gefühlswelt teilhaben.
  3. Aktiv zuhören und den Partner ausreden lassen
    Versuchen Sie nicht, während Ihr Partner spricht, schon in Gedanken ein Gegenargument zu formulieren. Bemühen Sie sich sich vielmehr, die Gefühle ernst zu nehmen und wirklich zu verstehen.

Eine gute Streitkultur zeichnet sich jedoch nicht nur durch diese Punkte aus. Ein Streit ist dann gut, wenn er konstruktiv endete

Emotionsausbrüche im Ehestreit - Wie viel brüllen, schreien & toben ist vertretbar?

Jeder Mensch hat eine andere Art, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Gerade in emotional belastenden Situationen wie beim Streiten ist es wichtig, Gefühlen auch Raum geben zu dürfen. Unterdrückter Frust, Wut und Trauer können zu körperlichen und psychischen Beschwerden führen. 

Für Ihre psychische Gesundheit ist es daher förderlich, wenn Sie Ihre Gefühle entladen. Achten Sie jedoch auf ein Maß, das Ihren Partner nicht belastet und akzeptieren Sie, wenn er sich in solchen Situationen zurückziehen möchte.

Kompromisse in der Ehe - Wie lässt sich die Waage halten?

Die besten Kompromisse sind die, bei denen beide Seiten glücklich gemacht werden. Wenn beispielsweise einer nach Italien in den Urlaub fahren möchte und der andere nach Hawaii, können Sie einfach eine Münze werfen und zuerst das eine, dann das andere machen. So bekommt jeder seinen Willen. Ein schlechter Kompromiss ist der, der beide Ehepartner unerfüllt zurücklässt. 

Stellen Sie sich die Frage, ob an dieser Stelle überhaupt ein Kompromiss nötig ist. Denn auch innerhalb einer Beziehung ist Platz für Selbstverwirklichung und Selbstentfaltung. In einer gesunden Ehe gibt es genug Raum, um sich individuelle Träume - auch unabhängig vom Partner - zu erfüllen. Getrennt verbrachte Tage sorgen für neuen Gesprächsstoff und können eingefahrene Beziehungen wieder ganz neu beleben. Wer weiß, vielleicht lassen sich damit auch einige Eheprobleme überwinden und Streit vorbeugen.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Tolle Preise gewinnen