Wellness als gesundheitsfördernder Urlaub

Wer gesund bleiben möchte, nimmt mitunter ziemliche Strapazen auf sich. Mal liest man von einer neuen Yogatechnik, mal wird ein neues Superfood entdeckt. und überhaupt wird jeder Trend als DAS Wundermittel schlechthin gekrönt.

Überhaupt wird jeder Trend als DAS Wundermittel schlechthin gekrönt. Und kaum liegt das Produkt in den Regalen, wurden unschöne Nebenwirkungen erforscht oder besagte Wirkung ist gar nicht so toll wie angenommen. Der richtige Weg zur Gesundheit erscheint also oft als ein ziemliches Wirrwarr, in dem wohl niemand so richtig durchsieht. Natürlich ist nichts falsch daran, verschiedene Wege zu testen und so zu hoffen, das Richtige für sich zu finden. Manchmal ist es aber immer noch am besten, einfach auf seinen Körper zu hören und ab und zu den Trend-Zug an sich vorbei fahren zu lassen. 

Urlaub mit Heilkräften

Wer es etwas ruhiger mit der Gesundheitsprävention angehen möchte, der kann auch einfach damit beginnen, mal wieder in den Urlaub zu fahren. Ein direkter Wellness-Urlaub in entspannter Atmosphäre, der auf Ruhe und Erholung fernab vom Alltag ausgelegt ist, wirkt oft schon Wunder. Ein paar Tage zum Entspannen sind wohl neben Schlaf die beste Medizin. In vielen Wellnesshotels angebotene, speziell abgestimmte Programme helfen dabei, Körper und Geist etwas Gutes zu tun. 

Fasten zum Beispiel wirkt entgiftend und entschlackend auf den Körper und Thalasso-Behandlungen nutzen die Kräfte des Meeres zur Heilung von Krankheiten. Die indische Gesundheitslehre Ayurveda bringt den Organismus durch die Therapie verschiedener Ebenen in Einklang. Daneben gibt es die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), welcher wiederum eine Vielzahl von Bewegungs- und Reflexzonentechniken zugeschrieben werden. Akupunktur oder Shiatsu gehören unter anderem dazu. Einige Ansätze zielen auch darauf ab, eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu finden, damit der Alltag besser gemeistert werden kann. Sicherlich gibt es noch weitere Verfahren, doch soll dieser kleine Einblick genügen. Vertiefendes Wissen zu diesem Thema stellt der Deutsche Medical Wellness Verband zur Verfügung.

Damit der Urlaub auch wirklich seinen gesundheitsfördernden Zweck erfüllt, sind vor Ort oftmals Ärzte oder Heilpraktiker für die medizinische Betreuung engagiert. Somit können Massagen, Heilanwendungen und Fitness individuell abgestimmt werden, um auch wie vorgesehen wirken zu können. Es wäre sehr schade, die Urlaubstage am Ende umsonst genommen zu haben. Lassen Sie sich also ruhig auf die Beratungen ein.

Alles andere als öde Gesundheitsvorsorge

Gesundheitsurlaub klingt im ersten Moment vielleicht etwas eintönig, ist es jedoch gar nicht. Gesundheitsfördernde Wellnessreisen sind so individuell und bedarfsgerecht wie andere Urlaube auch. Von einer Nacht bis drei Wochen, ob Berge, Meer oder Wälder, für den Rücken, für die Beine oder die Schönheit – die Möglichkeiten sind unzählig. Von Vorteil ist es, bereits im Voraus zu planen, wie viele und welche Behandlungen man mitmachen möchte. Ob man sich und seinem Wohlbefinden mit einem klassischen Wellnessurlaub bereits etwas Gutes tut, oder ein ausführliches, vorgefertigtes Gesundheitsprogramm in seinem Urlaub vorzieht, liegt ganz bei Ihnen und dem, was Sie und ihr Körper brauchen.  Entscheiden Sie selbst, was nötig ist, um den Aufenthalt ins perfekte Gleichgewicht zu bringen. 

Medical Wellnessurlaub im Hotel ist zu einem Erlebnis geworden. Vor allem ein längerer Besuch lohnt sich, um richtig zur Ruhe zu kommen. Nicht nur, dass den Behandlungen dabei auch genügend Zeit zur vollständigen Entfaltung gegeben wird – auch die Umgebung des Hotels kann gleichzeitig großzügig entdeckt werden. Neben den Massagen oder Bädern geht es zum Wandern raus in die Natur, gerne wird auch zum Nordic Walking eingeladen. Interessante und kurzweilige Führungen durch beschauliche Städtchen, Livemusik, Yoga, Wassergymnastik oder Tennis – in und um die Hotels gibt es viel zu entdecken und der Wellnessurlaub ist somit keinesfalls auf reines Stillliegen und Faulenzen beschränkt.

Urlaub und Gesundheit lassen sich also in jeder Hinsicht hervorragend miteinander kombinieren. Bei einigen Alltagsbeschwerden wie Schlafstörungen, Muskel- oder Gelenkschmerzen, Verdauungsstörungen oder allgemeinem Unwohlsein kann ein Wellnessurlaub, der speziell auf Ihre medizinischen Bedürfnisse abgestimmt ist, sogar dem einen oder anderen Arztbesuch vorbeugen. Eine Auszeit vitalisiert die Nerven und macht müde Muskeln wieder fit. Steigern Sie Ihr Wohlbefinden von Körper und Geist und fühlen sich erfrischt und vital.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.