Zahnbehandlung in Ungarn: Warum lohnt es sich?

Zahnbehandlung in Ungarn - gut und günstig!
Zahnbehandlung in Ungarn - gut und günstig! - (Bild: PRNEWS)
Zahnpatientinnen und Zahnpatienten Ländern ausserhalb Ungarns müssen mit höheren Behandlungskosten oder teurerem Zahnersatz rechnen.

Die Alternative zur teuren Behandlung ist eine Zahnbehandlung inUngarn.

Daher fragen immer mehr Patienten nach Alternativen zur Zahnbehandlung im Ausland. Vor allem viele Deutsche, Österreicher und Schweizer wenden sich an eine Zahnbehandlung in Ungarn, das in den letzten Jahren einen ausgezeichneten Ruf in der Zahnmedizin erworben hat. Die Zahnbehandlung in Ungarn ist eine angesehene und lohnenswerte Option.

Wenn Sie sich für eine Zahnbehandlung in Ungarn entscheiden, sollten Sie mindestens die gleiche Qualität erwarten, die Sie von zu Hause gewohnt sind. Schließlich gehören die europäischen Standards in der Zahnmedizin zu den besten der Welt.

Manch einer mag überrascht sein, wenn er erfährt, dass eine gute ungarische Zahnklinik auf einem mindestens gleichwertigen zahnmedizinischen Ausbildungsniveau basiert. In Ungarn praktizierende Zahnärzte haben einen höheren technischen Standard als selbst ausländische Zahnärzte. Eine in Ungarn erworbene zahnärztliche Ausbildung wird von den zuständigen ausländischen Behörden problemlos als einer gleichwertigen Ausbildung anerkannt.

Die hohe Qualität der Ausbildung ungarischer Zahnärzte beruht auf den renommierten zahnmedizinischen Universitäten Ungarns. Viele ungarische Universitäten bieten auch ein Zahnmedizinstudium in deutscher Sprache an. Dies hat Bewerber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dazu veranlasst, in Ungarn Zahnmedizin zu studieren.

Im Prinzip hat ein Zahnarzt in Ungarn dieselben Qualifikationen wie sein ausländischer Kollege. Dies wird dadurch gewährleistet, dass das Zahnmedizinstudium europaweit harmonisiert ist. Zahnärztliche Abschlüsse aus Ungarn werden in zahlreichen anderen europäischen Ländern uneingeschränkt anerkannt. Sie ist die beste Voraussetzung für eine qualitativ hochwertige Zahnmedizin in Ungarn.

Die Patienten der EU haben das Recht, sich in einem anderen EU-Mitgliedstaat medizinisch versorgen zu lassen. Dies hat der Europäische Gerichtshof in einem Urteil bekräftigt. Wenn Sie ein paar Regeln beachten, werden Sie keine Probleme mit Ihrer Krankenkasse haben, wenn es um die Bezahlung Ihrer Zahnbehandlung oder Ihres Zahnersatzes in Ungarn geht.

Achten Sie auf die Genehmigungspflicht! Für Zahnpatienten ist es wichtig zu wissen, dass z. B. für Zahnersatz immer eine Genehmigung erforderlich ist, sowohl im Inland als auch im Ausland. Bei gesetzlich Versicherten muss vor der Versorgung stets ein Heil- und Kostenplan an die Krankenkasse eingereicht werden.

Zahlreiche Patienten sind unsicher, ob sie in Ungarn dieselben Serviceleistungen und dieselbe Behandlungsqualität erhalten wie zu Hause. Die Antwort auf diese Frage lautet ja, wenn Sie die folgenden Punkte beachten, bevor Sie sich in Ungarn einer Zahnbehandlung und einem Zahnersatz unterziehen - denn auch hier gibt es schwarze Schafe, genau wie in anderen Ländern.

Wählen Sie einen Zahnarzt, der für Ihren Zahnersatz in Ungarn eine Garantie von mindestens 2 Jahren gewährt. Ohne diese Garantie haben die Ärzte natürlich kein Vertrauen in ihre Arbeit. Manche Kliniken gewähren auf Implantate und Zahnersatz sogar eine 5-Jahres-Garantie.

Vergewissern Sie sich, dass der Zahnarzt in Ungarn Deutsch und/oder Englisch spricht und Sie versteht. Kommunikation aufgrund von Sprachbarrieren führt meist zu Missverständnissen. Der Großteil der Zahnärzte, die auf ausländische Patienten ausgerichtet sind, spricht fließend Deutsch und/oder Englisch.

Es ist immer möglich, dass der Zahnarzt nach einer zahnärztlichen Behandlung "nachbessern" muss. Wenn Sie mit Ihrem ungarischen Zahnarzt im Voraus klären, wie solche Fälle gehandhabt werden, ersparen Sie sich eine Menge Ärger, wenn etwas schief geht. Fachkliniken kooperieren mit einem internationalen Netz an Zahnärzten. Sie können dann Prothesen aus Ungarn nachbestellen, ohne erneut nach Ungarn reisen zu müssen.

Achten Sie auf den Eindruck, den Sie von Ihrer Zahnarztpraxis bekommen. Wie aufgeräumt das Wartezimmer ist, wie sauber der Behandlungsraum ist, welchen Eindruck die Tabletts und Instrumente machen. Oft kann dieser Eindruck auch einen Hinweis auf die Leistung des Zahnarztes und der Zahnmedizin in Ungarn geben. Im Zweifelsfall drehen Sie sich auf den Fersen. Aber führende ungarische Zahnkliniken brauchen den Vergleich mit Privatpraxen im Ausland nicht zu scheuen. Im Gegenteil: Krankenversicherte Patienten werden oft so behandelt, als wären sie privat versichert! Weniger Bürokratie, niedrigere Löhne, günstige Mieten und niedrige Laborkosten machen niedrige Preise möglich. Zahnbehandlung und Zahnersatz sind in Ungarn bis zu 70% günstiger. Die Ersparnis liegt in der Regel bei etwa 50% für die gleiche Qualität.

Selbst wenn die Reise- und Unterbringungskosten in der Rechnung enthalten sind, spart der ausländische Patient im Vergleich zu einer Behandlung hierzulande immer noch Geld oder erhält für das gleiche Geld in Ungarn eine viel bessere Prothetik!

Zusammengefasst

Zahnärzte in Ungarn haben einen ausgezeichneten Ruf und müssen sich in Bezug auf die Qualität von Ausbildung, Behandlung und Prothetik nicht hinter ihren deutschen Kollegen verstecken. Die Kosten für eine zahnärztliche Behandlung oder Zahnersatz in Ungarn werden von der Krankenkasse gemäß dem Behandlungs- und Kostenplan übernommen. Achten Sie bei der Auswahl einer ungarischen Zahnklinik auf die oben genannten Punkte, dann steht einer problemlosen Behandlung nichts mehr im Wege. Ein strahlendes Lächeln muss nicht teuer sein.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.