Snake - kostenlos online spielen

Das könnte Sie auch noch interessieren

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Häufig gestellte Fragen

      Woher stammt das Spiel Snake?

      Das simple Konzept des Klassikers Snake stammt vom Videospiel Blockade. Auch der 1979 auf einem TRS-80 programmierte Hyper-Wurm gilt als einer der Vorläufer. Weltweit bekannt wurde das Spiel dank des Herstellers Nokia, der seine Handys damit ausstattete.

      Welche Taktik ist bei Snake zu empfehlen?

      In den höheren Spielstufen von Snake bewegt sich die Schlange schneller fort und wächst durch das Einsammeln der Nahrung stetig an. Vorausschauendes Denken hilft, den Körper des Kriechtiers entlang der Hindernisse zu steuern. Je länger die Schlange wird, desto mehr sollte der vorhandene Platz auf dem Spielfeld genutzt werden. Eine serpentinenartige Fortbewegung ist sinnvoll. Achten Sie darauf, sich keine Sackgasse zu bauen.

      Welche Fähigkeiten trainiere ich beim Spielen von Snake?

      Online Spiele wie Snake erfordern ein gutes Auge und eine schnelle Reaktionsfähigkeit. Die sich bewegende Schlange muss über das Spielfeld gesteuert werden, ohne die Hindernisse oder ihren eigenen Körper zu berühren. Mit steigender Spielstufe wächst der Schwierigkeitsgrad. Das Tempo der Schlange und die Anzahl der Barrieren nimmt zu, wodurch Sie Ihre Schnelligkeit immer weiter ausbauen. Auch die Länge der Schlange kann zum Verhängnis werden, daher ist ein geschicktes Vorgehen außerdem vonnöten.

      Wo kann ich Snake kostenlos online spielen?

      Den Computerspielklassiker Snake können Sie zum Beispiel bei 50PLUS kostenlos spielen. Das anfangs einfache Prinzip wird schnell zur Herausforderung. Legen Sie direkt los und versuchen Sie ihr Glück mit der berühmten Schlange. Die Online Spiele bei 50PLUS können Sie ganz ohne eine Anmeldung oder zeitliche Begrenzung genießen.

      Welche ähnlichen Spiele finde ich bei 50PLUS?

      50PLUS bietet viele weitere Denkspiele wie z.B. Quiz, Rätsel, Tetris, Kreuzworträtsel, Sudoku, Bubble Shooter, Mahjong, Gewinnspiel und Solitaire.

      Diese Fehler sollte man bei Snake vermeiden

      Das Videospiel Snake gibt es nun schon seit über 40 Jahren. Man vermutet, dass die erste Ausgabe von Snake aus dem Jahr 1979 stammt und damals noch "Hyper Wurm" hieß.

      Die Aufgabe des Spielers ist es, eine Schlange in rechtwinkligen Linien so über ein Feld zu bewegen, dass man weder den Rand des Feldes, noch den eigenen Körper berührt.

      Dies wird immer schwieriger, da man Äpfel einsammeln muss, die den Körper länger werden lassen. Ziel ist es, einen möglichst hohen Highscore zu erzielen.

      Natürlich können Ihnen beim Spielen von Snake auch einige Fehler passieren. Die Häufigsten sind im Folgenden für Sie aufgelistet.

      Tipp Nr. 1: Nicht die Wände nutzen

      Im Spiel PacMan kann man seine Figur an einer Seite der Karte nach draußen steuern und taucht dann unmittelbar, nachdem die Figur verschwunden ist, wieder an der anderen Seite des Bildschirms auf.

      Bei Snake funktioniert diese Spielmechanik nicht. Sobald Sie den Rand des Spielfeldes frontal berühren, ist das Spiel vorbei.

      Tipp Nr. 2: Nicht zu ungeduldig und geradlinig spielen

      Anfangs ist es noch kein Problem, direkt auf den nächsten Apfel zuzusteuern. Mit steigender Körperlänge wird dies aber zu einem Problem.

      Sie werden sich irgendwann in einer Situation wiederfinden, in der Sie merken, dass ihre Schlange zu viel unnutzbaren Raum auf der Karte einnimmt und es kaum noch einen Platz gibt, auf den Sie ausweichen können.

      Versuchen Sie deshalb ab einer bestimmten Länge Ihre Schlange so zu bewegen, dass sie immer möglichst nah an ihrem eigenen Körper vorbeikommt. Das kann schon mal länger dauern, wird am Ende jedoch mit einem höheren Highscore belohnt.

      Tipp Nr. 3: Schließen Sie sich nicht aus Versehen ein

      Versuchen Sie möglichst nur dann den Rand des Feldes zu nutzen, wenn es nicht mehr anders geht. Steuern Sie Ihre Figur dauernd am Rand entlang, besteht die Gefahr, dass Sie irgendwann nicht mehr nach außen ausweichen können und sich selbst einschließen.

      Nutzen Sie daher den ganzen Raum des Feldes so effizient wie möglich aus. Es kann ziemlich zeitaufwendig sein, wenn Sie diese Strategie gewissenhaft verfolgen, wird sich zum Schluss jedoch auszahlen.

      Tipp Nr. 4: Lassen Sie sich nicht vom niedrigen Score irritieren

      Im Gegensatz zu anderen Spielen, schnellt der Highscore beim Spiel Snake nicht so rasant in die Höhe. Während beispielsweise bei PacMan ein Score von mehreren tausend Punkten üblich ist, ist es bei Snake so, dass ein Score im zweistelligen Bereich völlig normal ist.

      Lassen Sie sich davon einfach nicht abschrecken, sondern konzentrieren sich voll und ganz auf das Geschehen auf dem Spielfeld.

      Tipp Nr. 5: Nicht aufgeben

      Wie die meisten Spiele, erfordert auch Snake ein gewisses Maß an Geduld. Übung macht bekanntermaßen den Meister. Geben Sie also nicht auf, bleiben Sie am Ball und schon bald wird sich Ihre Geduld in Form eines hohen Highscores auszahlen. Der Spaß darf natürlich auch nicht fehlen.

      Das unterscheidet Snake von Tetris

      Snake und Tetris gehören zu den bekanntesten Computerspielklassikern und begeistern seit etlichen Jahren Spieler sämtlicher Altersgruppen auf der gesamten Welt. Sie sind kurzweilig, leicht zu erlernen und eignen sich ideal als unterhaltsame Beschäftigung für zwischendurch.

      Wir klären auf, was die beiden Urgesteine der Videospielgeschichte voneinander unterscheidet und welches Spiel zu welcher Situation passt.

      Snake: Wenn es schnell und einfach sein soll

      Das Spielprinzip von Snake ist schnell erklärt. Sie steuern eine Schlange durch das Spielfeld auf der Jagd so viel Futter wie möglich. Je mehr die Schlange isst, desto länger wird sie und desto größer ist die Gefahr, dass Sie auf der Suche nach mehr Futter in Ihren eigenen Körper hineinlaufen und damit das Spiel verlieren.

      Es gilt also, so viel zu essen wie Sie können und dabei darauf zu achten, dass Sie die Schlange auf möglichst effiziente Weise durch das Feld navigieren. Das Spiel ist schnell verinnerlicht und fördert sowohl das Geschick als auch die Reaktionszeit, denn mit steigendem Level kommen immer mehr Hindernisse hinzu und auch der Grundtakt der Schlange erhöht sich eventuell dabei. Seien sie also wachsam.

      Dieses Spiel eignet sich am besten, wenn:

      • es einfach und verständlich sein soll
      • eine Runde nicht zu lange dauern soll

       

      Tetris: Wenn der Grips gefordert werden soll

      Bei Tetris geht es darum, von oben herunterfallende Bausteine so zu drehen und zu verschieben, sodass sie unten angekommen lückenlose horizontale Reihen bilden, denn nur dann verschwindet solch eine Reihe und Sie erhalten dafür Punkte.

      Für das Komplettieren von mehreren Reihen auf einmal erhalten Sie mehr Punkte. Achten Sie darauf, die Bausteine auf sinnvolle Weise herabfallen zu lassen, denn sonst türmen sich die Formen schnell auf. Wenn der obere Spielfeldrand erreicht wird, verlieren Sie das Spiel.

      Auch in diesem Spiel erhöht sich die Schwierigkeit, je weiter Sie voranschreiten. Es gilt also, schnell zu denken und richtig zu reagieren.

      Dieses Spiel eignet sich am besten, wenn:

      • das Gehirn auf spielerische Weise trainiert werden soll
      • Sie auf der Jagd nach immer höheren Punktzahlen sind

      Ganz egal, für welches Spiel Sie sich auch entscheiden, sie sind ein kurzweiliger Zeitvertreib, können von jedermann gespielt werden und fördern wunderbar das Gehirn. Probieren Sie es gleich direkt aus.