Taktiken, mit Einsamkeit umzugehen

Die Ursachen der Einsamkeit
Die Ursachen der Einsamkeit (Bild Atharva Tulsi on Unsplash)
Einsamkeit gehört zu den grossen Problemen unserer Zeit. Immer mehr Menschen fühlen sich alleine und haben niemanden, der ihnen zur Seite steht.

Auch wenn dies grundsätzlich alle Altersklassen betrifft, so sind es doch oft gerade ältere Menschen in der zweiten Lebenshälfte, die einsam sind. Das Alleinsein ist allerdings kein unausweichliches Schicksal. Oft können schon einfache Strategien Abhilfe schaffen und das eigene Gefühl von Traurigkeit verringern.
Lesen Sie hier, was sie tun können, um sich nicht mehr so einsam zu fühlen.

Die Ursachen der Einsamkeit

Im Leben stehen öfter grosse Veränderungen an. Gerade Einschnitte wie zum Beispiel der Auszug der Kinder aus dem Haus, ein Jobwechsel oder die Pensionierung können zu Einsamkeit führen. Betroffene fühlen sich dann isoliert und haben das Gefühl, isoliert zu sein.
Zu den möglichen Ursachen von Einsamkeit zählen zum Beispiel:

  • Verlust von geliebten Menschen
  • hohes Alter -> eingeschränkte Mobilität, Bekannte sterben
  • Stress im Beruf
  • Umzüge, ein neues Umfeld
  • Anderssein, Abweichen von der akzeptierten Norm -> zum Beispiel Homosexualität, spezielles Aussehen

Einsamkeit sollte übrigens nicht mit Alleinsein gleichgesetzt werden. Alleinsein an sich kann sehr heilsam sein und sollte in einem gewissen Grad für niemanden ein Problem darstellen. Einsamkeit dagegen entsteht durch die Oberflächlichkeit an Kontakten. Es sind dann keine tiefgründigen Beziehungen mehr vorhanden. Betroffene haben niemanden, auf den sie sich verlassen können.

Wie lässt sich Einsamkeit überwinden?

Mehr Zeit mit sich selbst verbringen

Dies klingt erst einmal nicht nach einer Lösung, kann jedoch oft Grosses bewirken. Viele Menschen können partout nicht alleine sein und halten es mit sich selbst gar nicht aus. Sie sind geradezu besessen davon, jeden freien Augenblick mit anderen verbringen zu wollen, um ja nicht alleine sein zu müssen. Lernen Sie, sich selbst anzunehmen und mit ihrer eigenen Gesellschaft auch zufrieden zu sein. Hierbei kann zum Beispiel Achtsamkeitstraining sehr hilfreich sein.

Keine perfektionistischen Ansprüche an andere stellen

Manch einer wird von Einsamkeit und Traurigkeit geplagt, weil die eigenen Mitmenschen zu harsch beurteilt werden. Nehmen Sie nicht jede Marotte und jede nervige Verhaltensweise Ihrer Mitmenschen genau unter die Lupe. Versuchen Sie, andere so zu akzeptieren wie sie sind und keine unerfüllbaren Ansprüche zu stellen.

Ehrenamtliches Engagement

Oft führt ein Mangel an Kontakten zu Traurigkeit. Hinzu kommt dann meist auch noch das Gefühl, keinen richtigen Sinn im Leben zu haben. Gegen beide Probleme kann ehrenamtliches Engagement Wunder bewirken. Suchen Sie sich ein Projekt aus, das Sie interessiert und für das sie Leidenschaft entwickeln können. Dies kann zum Beispiel die Arbeit mit sozial Benachteiligten, Älteren, Jugendlichen oder Kindern sein. Oder bringen Sie sich doch in Ihrer Gemeinde ein und machen Sie diese zu einem schöneren Ort. Auch Tiere freuen sich über zusätzliche Aufmerksamkeit. Im örtlichen Tierheim werden oft helfende Hände gebraucht. Wenn Sie sich mit Leidenschaft Ihren Herzensangelegenheiten widmen, werden Sie im Nu neue Leute kennenlernen und in Kontakt treten.

Alte Kontakte wieder aufleben lassen und pflegen

Die Pflege bestehender Kontakte ist sehr wichtig, um Einsamkeit und Traurigkeit vorzubeugen. Jeder sollte zum Gelingen von Freundschaften seinen eigenen Teil beitragen. Melden Sie sich daher doch mal wieder bei alten Bekannten und Freunden. Zeigen Sie Interesse an deren Leben und seien Sie ein guter Zuhörer.

Das Internet nutzen

Wenn niemand die eigenen Interessen teilt, kann dies durchaus zu Resignation und Traurigkeit führen. Manchmal ist das Umfeld doch zu begrenzt, um auf Gleichgesinnte zu treffen. Glücklicherweise gibt es heutzutage das Internet, das Menschen miteinander vernetzen kann. Seien Sie zum Beispiel in sozialen Netzwerken aktiv und berichten Sie von Ihren Interessen. Haben Sie eine spezielle Leidenschaft, können Sie auch versuchen, gezielt dafür eine virtuelle Gruppe zu finden. Sehen Sie sich doch einmal bei facebook um.

Fragen zur Einsamkeit

Wie schaffe ich es, mehr Selbstvertrauen zu gewinnen und mit mir selbst zufriedener zu sein?

Hierbei können gezielte Techniken wie Meditation, Achtsamkeitstraining oder Visualisierung zum Einsatz kommen. Sie tragen zu mehr Entspannung und Gelassenheit bei. In der Regel gibt es in jeder grösseren Stadt einen Anbieter, der sie lehrt. Dies ist auch gleichzeitig eine tolle Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen.

Wie kann ich Einsamkeit vorbeugen?

Manche Ereignisse und Schicksalsschläge treten im Leben einfach ein. Ihnen kann nicht vorgebeugt werden. Einsamkeit ist daher nicht immer vermeidbar. Dennoch kann natürlich der Aufbau eines stabilen sozialen Umfelds dazu beitragen, sie zu verringern. Pflegen Sie Kontakte und bringen Sie sich aktiv in die Gemeinschaft ein.

Wie kann ich Menschen mit gleichen Interessen finden, ich fühle mich immer anders als alle anderen?

Es kann mitunter sehr schwierig sein, Gleichgesinnte zu treffen, gerade dann, wenn die eigenen Interessen sehr speziell sind. Abhilfe schaffen kann hier zum Beispiel die Suche über Zeitungsannoncen, Aushänge oder soziale Netzwerke im Internet.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.