Preisrätsel

Gewinnen Sie eines von 8 Sonnenschutzpaketen Sport von Daylong

Daylong Sport wurde speziell für die Bedürfnisse aktiver Menschen entwickelt. Das leichte Hydrogel ist extra wasser- und schweissresistent, zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes, mattierendes Hautgefühl.

Durch die leichte Textur kann die Hitze gut abgegeben werden und der Schweiss verdampfen: Der Körper überhitzt nicht. Dank Fast-Absorber Technologie schützt Daylong Sport direkt nach dem Auftragen, damit einem unmittelbaren Trainingsstart nichts im Wege steht.

Der sofortige UVA- und UVB- Breitbandschutz mit einem Lichtschutzfaktor von 50+ ist hypoallergen, nicht komedogen und parfümfrei und so auch gut für empfindliche Haut geeignet – auch unter extremen Bedingungen.

Daylong schützt nicht nur die Haut, sondern auch die Umwelt: Wer ab dem 1. Mai seine leere Sonnencremeverpackung einer beliebigen Marke in der Daylong-Recyclingbox in einer der teilnehmenden Drogerien oder Apotheken entsorgt, erhält 20% Merci-Rabatt auf das gesamte Daylong-Sortiment. www.daylong.ch
 


Die Befragten über 50 nutzen weniger Sonnenschutz als jene zwischen 30 und 50, auch die befragten unter 30 fallen im Vergleich zur Altersgruppe zwischen 30 und 50 ab und schützen sich auf einem ähnlichen Niveau wie jene über 50 (62% über 50 und unter 30 vs. 70% zwischen 30 und 50).
 
Die befragten Personen in der Schweiz über 50 treiben weniger Outdoor-Sport als unter 50jährige (28% vs. 45%), dafür gärtnern sie deutlich mehr (50% bei den über 60jährigen vs. 17% bei jenen unter 30), sie spazieren ebenfalls leicht häufiger (84% bei den über 60-jährigen vs. 78% in der Gesamtpopulation) und sie begeben sich auch etwas öfter für Tier- und Naturbeobachtungen (40% vs. 34% alle) nach draussen.

Sonnenbaden als „Outdoor-Aktivität" nimmt bei den über 60-jährigen signifikant ab (30% vs. 45% in der Gesamtpopulation).

Über 60-jährige sind am meisten bei folgenden Sportarten draussen aktiv: Am meisten Radfahren (69% bei Ü50/62% bei Ü60), Wandern (38 / 33), Skifahren (35 / 31), Schwimmen (55 / 50) und Joggen/Laufen (46 / 22).

Die Mehrheit tut dies eher gemächlich oder mit moderater Intensität. Entsprechend machen die Befragten über 50 auch etwas weniger Warm-Up (23% vs. 37 % bei den unter 30-jährigen) und weniger Stretching als die jüngeren Teilnehmer (18 % vs. 30% bei den Befragten unter 40).

Über 50-jährige benutzen mehr Sonnenschutz auf unbekleideten Körperpartien beim Outdoor-Sport als Jüngere (47% vs. 31 bei unter 30-jährigen).

53% der über 60-jährigen und 42% der über 50-jährigen nutzen eine Sonnenbrille beim Sport im Freien, 44% tragen Sonnencreme auf dem Gesicht auf.

18% (über 50) resp. 22% (über 60) nutzen einen Sonnenschutz bei jeder Outdoor-Aktivität, 50 resp. 46 % nutzen Sonnenschutz nur bei intensiver Sonneneinstrahlung, 38 resp. 35% nutzen Sonnenschutz dann, wenn die Haut noch ungebräunt ist, dieser Wert liegt leicht über jenem in der übrigen Population. 

 

Teilnahmeschluss: jeweils Sonntag 24:00 Uhr

Kreuzworträtsel 50PLUS.de

Teilnahmebedingungen

Jede Person / jeder Spieler darf sich nur einmal für die Teilnahme an der Verlosung eintragen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeitende der 50PLUS-Medien GmbH dürfen nicht an der Verlosung teilnehmen. Keine Barauszahlung. Die 50PLUS-Medien GmbH verwendet Ihre Daten, um Sie eventuell über andere Produkte oder Dienste der 50PLUS-Medien GmbH zu informieren. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nicht an externe Firmen verkauft, vermietet oder verleast.

Alle Felder mit einem * müssen zwingend ausgefüllt sein.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Häufig gestellte Fragen

Wo kann man online Preisrätsel spielen?

Das Preisrätsel kann von überall aus gespielt werden, über das Tablet, am Smartphone oder auf einem Computer. Es ist grundsätzlich keine Anmeldung nötig. Zum spielen, einfach den Link zum Preisrätsel öffnen und los geht’s mit dem Rätselspass.

Wird mein Gedächtnis besser wenn ich Preisrätsel auflöse?

Gehirntraining schützt vorbeugend gegen Erkrankungen wie Demenz oder Vergesslichkeit. Durch das ständige Training und der Beanspruchung des Gehirns, bleiben die Gehirnzellen fit und gesund. Deshalb ist klar, wer regelmäßig Gehirnjogging betreibt, erhöht die Chance, auch im Alter fit zu beiben!

Woher stammt das Preisrätsel?

Preisrätsel, Zahlen- und Wörterrätsel gibt es schon seit jeher. Im asiatischen Raum wurden die ersten Zahlenrätsel wie das heutige Sudoku erfunden. In Zeitschriften sind Wörterrätsel bis heute sehr beliebt und werden von Lesern gerne gespielt. Der Rätselspaß wird heute vorwiegend Online gespielt, da es viel einfacher und jederzeit zugänglich ist. Das ist natürlich ein großer Vorteil für alle Ratefüchse!

Welche ähnlichen Spiele wie das Preisrätsel finde ich bei 50PLUS?

Auf der Seite von 50PLUS gibt es neben dem Preisrätsel eine große Spielauswahl, vor allem an Gedächtnisspielen. Es gibt Spiele wie das bekannte Memory, Sudoku, Reversi und noch viele mehr. Die Spiele richten sich dabei an alle Alterklassen, denn sie sind für das Gehirntraining immens wichtig. Kreuzworträtsel und auch Zahlenrätsel sind bei 50PLUS sehr beliebt, denn diese können auf der Website mit ein paar Klicks gespielt werden.

Welche ähnlichen Spiele finde ich bei 50PLUS?

50PLUS bietet viele weitere Denkspiele wie z.B. Quiz, Rätsel, Tetris, Kreuzworträtsel, Sudoku, Bubble Shooter, Mahjong, Gewinnspiel und Solitaire.

Preisrätsel kurz erklärt

Preisrätsel sind sehr beliebt. Denn es handelt sich hierbei um Rätsel, deren Ziel nicht nur die Lösung ist, sondern bei denen zusätzlich etwas gewonnen werden kann.

Als Preis für das Rätsel werden in der Regel mehrere Gewinne ausgelobt. Wichtig ist dafür, dass das Rätsel richtig gelöst wird und das der Löser des Rätsels im Rahmen einer Verlosung auch so viel Glück hat, diesen Preis zu gewinnen.

Preisrätsel ist deshalb auch immer ein Glücksspiel, bei dem es Gewinner all jene gibt, die vom Gewinn nicht profitieren können.

Warum sind Preisrätsel so attraktiv?
Rätsel im Allgemeinen sind beliebt, weil sie uns die Möglichkeit geben, unser Wissen zu prüfen. Bei einem Kreuzworträtsel, Sudoku, Silbenrätsel oder Zahlenrätsel geht es in erster Linie darum, das Gehirn zu schulen.

Rätsel sind kniffelig, verlangen nach einem logischen Denken und nach Wissen. Nicht selten muss auch strategisch vorgegangen werden, damit eine vollständige Lösung des Rätsels erfolgen kann.

Die beliebten Rätsel sind gleichzeitig aber auch ein wunderbarer Zeitvertreib. Denn sie sind kurzweilig, spannend und unterhaltsam. Man lernt Begriffe kennen, die im realen Leben kaum noch zur Anwendung kommen, unserem Allgemeinwissen aber durchaus zuträglich sind.

Beim Preisrätsel kommt der Gewinn hinzu. Es ist meist durchaus attraktiv und spornt so zusätzlich an, das Rätsel zu lösen und an der Verlosung teilzunehmen.

Welche Arten von Rätseln gibt es?
Ein Preisrätsel kann bei jeder Art von Rätsel gefunden werden. Denn selbst bei einem klassischen Zahlenrätsel kann der Gewinner am Ende mit einem Preis belohnt werden.

Weltweit sind rund 150 verschiedene Arten von Rätseln bekannt. Besonders beliebt ist das Kreuzworträtsel, welches in verschiedenen Formen und unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden angeboten wird.

Auch Suduko, Zahlenrätsel und Buchstabenrätsel sind durchaus beliebt und werden sehr gerne gelöst.

Weitere Arten von Rätseln sind unter anderem:
- Logikrätsel
- Kinderrätsel
- Labyrinthe

Oder wie wäre es mit einem Rätselkrimi? Eine Art von Rätsel, bei der es nicht darum geht, Felder auszufüllen und die Lösung durch ein vollständig ausgefülltes Rätsel herbei zu führen.

Bei einem Rätselkrimi müssen Sachverhalte so kombiniert und geklärt werden, dass am Ende der "Täter" als Lösung des Rätsels ermittelt wird.

Wo lassen sich Preisrätsel finden?
Wird ein Preis bei einem Rätsel ausgelobt, dann verbergen sich dahinter in der Regel Unternehmen, die Werbung für sich machen oder schlichtweg Kundendaten sammeln wollen.

Dieser Tatsache muss man sich bewusst sein, wenn man am Gewinnspiel teilnehmen möchte. In Supermärkten, bei Reiseunternehmen, Technikmärkten und an vielen anderen Stellen lassen sich solche Angebote finden.

Auch im Internet sind die Möglichkeiten sehr breit gefächert und durchaus attraktiv.

Bereitgehalten werden zudem Webseiten, auf denen alle aktuellen Rätsel mit Gewinnchancen verzeichnet sind, sodass auf Wunsch nach entsprechenden Angeboten nicht ewig gesucht werden muss.

An einem Preisrätsel teilzunehmen ist daher für jeden Volljährigen immer möglich und durch ein reichhaltiges Angebot auch durchaus lukrativ.

Diese Fehler sollte man bei Preisrätsel vermeiden

Preisrätsel sind eine beliebte Freizeitbeschäftigung für Jung und Alt. Und das nicht nur, weil mitunter sehr attraktive Preise winken. Alleine die Herausforderung, das Preisrätsel zu lösen, motiviert viele, sich der Aufgabe zu stellen.

Fehler vermeiden und die Freude am Rätsel hoch halten
Nicht immer gelingt es, ein Preisrätsel auf Anhieb zu lösen. Einerseits, weil es vielleicht etwas komplizierter ist, auf der anderen Seite aber auch, weil sich gleich zu Beginn ein Fehler eingeschlichen hat, der dann dafür sorgt, dass im Verlauf eine komplette Lösung des Rätsels nicht mehr möglich ist.

Hier empfiehlt es sich, das Rätsel nicht direkt mit dem Kugelschreiber auszufüllen, sondern zuerst einen Stift zu verwenden, der eine Korrektur erlaubt und so dafür sorgt, dass selbst bei kleinen Schusselfehlern am Ende noch ein Ergebnis erzielt werden kann, das befriedigt.

Doch bei einem Preisrätsel geht es nicht nur darum, das Rätsel an sich zu lösen. In vielen Fällen geht es auch darum, den ausgelobten Preis zu gewinnen. Und auch hier gibt es einige Fehler, die gerne gemacht werden und in Summe dazu beitragen, am Ende nicht das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Denn die Preise bei Preisrätseln sind mitunter gar nicht so dicht gesät, wie das gerne angenommen wird.

Um möglichst viel Erfolg haben zu können, muss geschaut werden, welche Preise ausgelobt werden. Wer das Preisrätsel nutzt, um Gewinne einstreichen zu können, muss mit Strategie vorgehen.

Und da geht es nicht nur darum, dass Rätsel richtig zu lösen und pünktlich einzusenden, sondern es geht auch darum, bei der Vielzahl der Einsendungen aufzufallen.

Viele Preisrätsel Experten arbeiten mit speziellen Karten, die sie basteln und die durch ihre Haptik mehr auffallen als normale Antwortkarten. Dadurch erhoffen sie sich, eher als Gewinner gezogen zu werden und eine höhere Chance auf den Gewinn zu haben. Mit diesem kleinen Trick lässt sich schon viel bewegen.

Achten Sie zusätzlich auf folgende Aspekte:

- Einsendeschluss nicht verpassen
- Korrekte Anschrift für mögliche Gewinnbenachrichtigung angeben
- Werbeanrufe und ähnliches ablehnen, wenn diese nicht gewünscht werden
- den Spaß am Lösen des Rätsels immer in den Fokus rücken

Die Freude am Rätseln muss im Vordergrund stehen
Jedoch muss trotz aller Taktik darauf geachtet werden, dass das Preisrätsel nicht als Zwang angesehen wird. Auch hier besteht die Möglichkeit, in eine Art Spielsucht zu verfallen.

Aus diesem Grund steht die Freude am Rätseln im besten Fall immer im Vordergrund und nicht der mögliche Gewinn, der ausgelobt wird. Egal ob es sich um ein Rätsel handelt, bei dem nur eine schlichte Frage beantwortet werden muss oder um ein Rätsel, dass anspruchsvoll ist und entsprechend hohe Preise in Aussicht stellt.

Wird die Freude am Rätseln immer den Vordergrund gerückt, gibt es auch keine Fehler, die bei einem Rätsel gemacht werden können.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.