Mode für Frauen ab 50 - Mut zur Farbe!

Mode ist ein Mittel zum Selbstausdruck - egal in welchem Alter.
Mode ist ein Mittel zum Selbstausdruck - egal in welchem Alter.
Die Zeiten, in denen Frauen ab 50 als nicht mehr attraktiv galten, sind glücklicherweise lange vorbei. Mode ist ein Mittel zum Selbstausdruck - egal in welchem Alter.

Gehören Sie zu den Frauen, deren Kleiderschrank sich vor allem aus den Farben Braun, Schwarz und Beige zusammensetzt? Dachten Sie auch immer, dass man ab einem bestimmten Alter nur noch gedeckte Farben tragen darf? Damit ist jetzt Schluss! In einer Zeit, in der das öffentliche Leben drastisch eingeschränkt ist, besinnen sich viele Menschen vermehrt auf sich selbst. Die perfekte Zeit, sich neu zu erfinden. Dies gilt auch für Ihren Kleiderschrank.

Weiblichkeit hat keine Altersbeschränkung

Viele Frauen über 50 kennen diese Unsicherheit darüber, wie man sich "altersgerecht" passend kleidet. Vielleicht stellen auch Sie sich viele Fragen: Sind Sie zu jung oder zu alt angezogen? Zu jugendlich oder zu bieder? Wie viel Haut dürfen Sie zeigen oder kleiden Sie sich im Gegenteil zu zugeknöpft? Wirkt es zu unseriös, wenn Sie sich in Ihrem Alter trendig und farbenfroh kleiden?

Die gute Nachricht: Es gibt heutzutage keine verbindlichen Kleidungsregeln mehr. Sie dürfen genau das anziehen, wonach Sie sich fühlen und sich nach Lust und Laune auf einen Streifzug durch die bunte Modewelt begeben. Egal, wie alt Sie sind - jede Frau kann ihre Weiblichkeit betonen und ihr Aussehen optimieren. Ein großer Vorteil: Im Gegensatz zu jüngeren Frauen wissen Sie vermutlich bereits, mit welchen Farben und Schnitten Sie sich wohlfühlen und welche Stoffe Ihnen schmeicheln. Trotzdem ist es nie zu spät, den gewohnten Stil zu verfeinern und etwas Neues auszuprobieren.

Neue Inspirationen finden

Vielleicht greifen Sie seit Jahren auf die gleichen Farben und Schnitte zurück. Das ist grundsätzlich nicht verkehrt, es schafft Sicherheit und vereinfacht das Leben. Woher können Sie aber neue Impulse nehmen, wenn Sie Ihren modischen Horizont erweitern wollen? Schauen Sie sich doch einmal die Kleidungsstile anderer Länder als Inspiration an. Die Mode auf den Straßen von Metropolen wie New York, Mailand oder Tokyo zeigt sich bunt und vielfältig. In den Stilen anderer Kulturen lassen sich viele kreative Inspirationen finden.

Eine weitere gute Idee ist es, sich einfach in Modegeschäften umzuschauen und verschiedene Kleidungsstücke anzuprobieren. Achten Sie dabei jedoch darauf, Läden zu wählen, die sich auf Mode für Ihre Altersgruppe spezialisiert haben. Viele der konventionellen Modelabels richten sich eher an junge Kund*innen. Da sich im Laufe des Lebens auch die Körperform verändert, könnte es sein, dass die Kleidung trotz der richtigen Größe nicht gut sitzt. Schauen Sie bei Schnäppchen und preisgünstigen Marken ruhig genauer hin, damit Sie keine schlecht verarbeitete Kleidung kaufen, die nicht lange hält. Wenn Sie sich auf Basics aus hochwertigen Stoffen und in guter Verarbeitungsqualität konzentrieren, können Sie kaum etwas falsch machen. 

Finden Sie realistische Vorbilder

Bei der Wahl der passenden Mode gibt es kein Richtig und kein Falsch. Es geht immer darum, mit dem eigenen Körper zu arbeiten. Suchen Sie sich daher Modevorbilder, die ein ähnliches Alter und einen ähnlichen Körperbau haben. Die über 90-jährige Unternehmerin und Modeikone Iris Apfel lebt auf beeindruckende Weise vor, dass man in jedem Alter Spaß an Mode haben kann. Auch in den sozialen Medien sind schon lange nicht nur 20-jährige Fitnessmodels präsent, sondern immer öfter auch reifere Frauen, die modische Akzente setzen.

Bild: cdn.pixabay.com/photo/2015/11/07/11/46/fashion-1031469_960_720.jpg

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.