GESUNDHEIT

Übergewicht muss nicht sein

Übergewicht ist schädlich – aber so muss es auch nicht grad aussehen

Übergewicht ist schädlich – aber so muss es auch nicht grad aussehen (Foto: Alora Griffiths on Unsplash)

Als wäre es nicht schon schwierig genug, sich mit dem Älterwerden abzufinden, nimmt man auch noch zu, ohne sich einer Schuld bewusst zu sein. Diese fünf Todsünden müssen 50plus bleiben lassen, wenn sie nicht dick werden wollen.

Nahrungsmittel, die man in jungen Jahren problemlos essen konnte, setzen im Alter an. Sie müssen aber nicht zwangsläufig dick werden, wenn Sie einige wichtige Regeln befolgen.

Gründe für eine Gewichtszunahme mit 50 plus
Bei Frauen führt die Hormonumstellung in den Wechseljahren dazu, mehr Fett am Bauch abzuspeichern. Ausserdem verlieren Männer und Frauen bereits ab dem 30. Lebensjahr kontinuierlich Muskelmasse.

Weniger Muskeln verbrennen weniger Fett und der Grundumsatz sinkt. Wer also über 50 lieber auf dem Sofa sitzt und nicht durch regelmässigen Sport für Muskelaufbau sorgt, wird automatisch Fett ansetzen.

Ein BMI bis 27 ist noch unbedenklich, über 27 sprechen Ärzte bereits von gesundheitsgefährdendem Übergewicht. Finden Sie sich mit den überschüssigen Pfunden nicht ab. Es ist möglich, einer Gewichtszunahme mit 50 plus entgegenzuwirken. 

Die 5 Todsünden, die Menschen mit 50 plus dick machen:

1. Zu wenig Bewegung 
Viele Männer und Frauen über 50 treiben keinen Sport mehr und bewegen sich zu wenig. Kein Wunder, dass die Muskelmasse schwindet und der Fettanteil im Körper steigt.

Wer die Jogginghose nach Feierabend nur für den bequemen Rückzug aufs Sofa anzieht, braucht sich über die Gewichtszunahme nicht zu wundern. Dabei muss man kein Leistungssportler sein, um fit und schlank zu bleiben.

Es genügen regelmässige, ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Luft, um ein paar Kilo zu verbrennen. Für den gezielten Muskelaufbau sind Übungen an Fitnessgeräten im Gym zu empfehlen. 

2. Zu viele Kohlehydraten und zu wenig Eiweiss
Kohlehydrate stecken in Reis, Nudeln, Kartoffeln und Brot. Nahrungsmittel aus raffinierten Mehlen haben wenig Ballaststoffe und lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen.

Fällt er rapide wieder ab, kommt es zu Heisshunger-Attacken. Auch Fruchtsäfte und süße Riegel enthalten viele Kohlehydrate in Form von Zucker, der im Körper zu Fett umgewandelt wird. Wollen Sie nicht dick werden, sollten Sie mit 50 plus Volllkornbrot, Vollkornnudeln und Naturreis bevorzugen.

Die darin enthaltenen Ballaststoffen sättigen langanhaltend und sorgen für eine gesunde, schlank machende Darmflora. Bauen Sie in Ihren Ernährungsplan viel eiweisshaltige Lebensmittel wie magere Milchprodukte, Fisch und Hülsenfrüchte ein. So essen Sie sich satt, ohne zuzunehmen.

3. Zu wenig Wasser 
Menschen, die wenig Wasser trinken, nehmen zu. Wer mit 50 plus schlank bleiben will, muss trinken, trinken, trinken!

Über den Tag verteilt sollten Sie mindestens 2 Liter Wasser zu sich nehmen, denn das sorgt nicht nur für eine gute Verdauung, sondern mindert das Hungergefühl und fördert den Stoffwechsel.

Dazu gehören aber auf keinen Fall süsse Getränke, Limos und schon gar nicht Alkohol! Wenn Ihnen Wasser zu langweilig erscheint, setzen Sie lieber auf ungesüsste Kräutertees.

4. Künstliche Süssstoffe 
Wer meint, durch Light Produkte mit Aspartam, Saccharin und Sucralose Kalorien einzusparen, irrt sich. Künstliche Süssstoffe sind dafür bekannt, dass sie Heisshungerattacken erzeugen.

Synthetische Zuckerarten bewirken häufig das Gegenteil von dem, was sie versprechen. Süssstoffverzehr scheint im Vergleich zu Zuckerkonsum sogar zu einer grösseren Gewichtszunahme zu führen.

Zwar ist die genaue Ursache dafür noch nicht bekannt, Wissenschaftler vermuten allerdings, dass Süssstoffe den natürlichen Stoffwechsel irritieren. 

5. Zu wenig Schlaf
Zu wenig Schlaf macht dick! Wer nicht ausreichend schläft, hat tagsüber mehr Lust auf Essen, da der Leptinspiegel bei Schlafmangel sinkt und appetitsteigernde Hormone zunehmen.

Ausserdem verbrennt der Körper im Schlaf das Körperfett. Ernährungswissenschaftler empfehlen Menschen nach 50 deshalb, spätestens um 18 Uhr nur noch leichte, eiweisshaltige Gerichte zu essen, um die nächtliche Fettverbrennung richtig anzukurbeln.

Eine Gewichtszunahme mit 50 plus ist vermeidbar! Es gehört allerdings Disziplin dazu, die 5 Todsünden zu vermeiden, die dick machen.

Falls es ihnen schwer fällt, starten Sie erst einmal mit einer Regel, die Ihnen am leichtesten fällt. Der erste Erfolg wird Sie zu weiteren Schritten motivieren!



50PLUS-Newsletter bestellen